Erstellen einer Marktanalyse

Markt für Frischmilch


Hausarbeit, 2009
25 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

1. Einleitung

2. Marktdaten und deren Bewertung
2.1 Marktstruktur
2.2 Versorgung und Nachfrage
2.3 Erzeugung
2.4 Verarbeitung und Absatz
2.5 Außenhandel
2.6 Preisbildung
2.7 Markt- und Preispolitik
2.8 Marktverhalten

3. Fazit

4. Literaturverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Abbildung 1: Absatzwege Milch

Abbildung 2: Pro-Kopf-Verbrauch von Milchprodukten in Deutschland

Abbildung 3: Selbstversorgungsgrad von Konsummilch und Milchprodukten

Abbildung 4: Entwicklung der Anzahl der Molkereien mit Milchbe- und -verarbeitung

Abbildung 5: Milchverarbeitung der Molkereiunternehmen

Abbildung 6: Milcherzeugerpreise ab Hof

Abbildung 7: Welche Kosten stecken in einem Liter Milch?

Tabelle 1: Milchverwendung der Landwirtschaft

Tabelle 2: Pro-Kopf-Verbrauch von Milchprodukten in Deutschland

Tabelle 3: Pro-Kopf-Verbrauch an Milchprodukten in der EU

Tabelle 4: Selbstversorgungsgrade in Deutschland

Tabelle 5: Weltkuhmilcherzeugung

Tabelle 6: Milcherzeugung in den Mitgliedsstaaten der EU

Tabelle 7: Herstellung von Konsummilch

Tabelle 8: Milchkuhbestand, Milcherzeugung und Milchleistung

Tabelle 9: Die TOP 20 Molkereien weltweit

Tabelle 10: Außenhandel Deutschlands mit loser Milch und Konsummilch

Tabelle 11: Über-/Unterlieferungen in der EU

1. Einleitung

Milch ist in Deutschland das Produkt, das den größten Anteil an der Gesamtproduktion der Landwirtschaft hat. Die landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland erzielen mehr als 20 % ihrer Erlöse durch den Verkauf von Milch.

Die Molkereiwirtschaft ist in Deutschland traditionell eher von einer mittelständischen Struktur geprägt. Dem allgemeinen Globalisierungstrend kann sich allerdings auch die deutsche Milchindustrie nicht entziehen. In den letzten Wochen und Monaten häufen sich daher die Berichterstattungen in den Medien über Milchbauern die gegen die aktuell niedrigen Preise protestieren.

In dieser Hausarbeit wird eine Marktanalyse am Beispiel des Frischmilchmarktes durchgeführt. Dazu werden im 2. Kapitel 8 verschiedene Punkte – von Marktstruktur bis Marktverhalten - nacheinander betrachtet. Zum Abschluss erfolgen ein Fazit und ein Ausblick auf Perspektiven für die Zukunft des Milchmarktes.

2. Marktdaten und deren Bewertung

2.1 Marktstruktur

Milch ist nach dem Milch- und Margarinegesetz definiert als das durch ein- oder mehrmaliges Melken gewonnene Erzeugnis der normalen Eutersekretion von Rindern und anderen Tieren wie z.B. Ziege, Schaf, Büffel, Stute [JURIS 1990].

Als Trinkmilch bzw. Konsummilch hat jedoch praktisch nur die Kuhmilch Bedeutung. Konsummilch ist die vorbehandelte voll- bzw. teilentrahmte Milch und der Oberbegriff für alle Milchsorten, die im Handel erhältlich sind. Der Fettgehalt von Milch darf verändert werden. Die folgenden Fettgehalte werden unterschieden:

- fettarme oder teilentrahmte Milch mit 1,5 % Fett
- Magermilch bzw. entrahmte Milch mit höchstens 0,3 % Fett
- Milch mit natürlichem Fettgehalt (z.B. Frische Vollmilch mit mindestens 3,8% Fett)

Um Konsummilch herzustellen wird die Rohmilch gereinigt und entrahmt. Anschließend wird der Fettgehalt eingestellt und die Milch homogenisiert. Vor der Abfüllung in die Verpackung wird die Milch noch einer gesetzlich vorgeschriebenen Wärmebehandlung unterzogen. Hierdurch werden eventuelle Krankheits- und Verderbniserreger abgetötet und die Haltbarkeit verlängert [NORDMILCH AG 2006].

Man unterscheidet:

- frische Milch (pasteurisiert)
- H-Milch (ultrahocherhitzt) und
- Sterilmilch (sterilisiert)

Aus der nachfolgenden Tabelle wird deutlich, dass in Deutschland rund 96 % der erzeugten Milch zur Weiterverarbeitung an Molkereien geliefert wird. Nur ein geringer Teil bleibt im Erzeugerbetrieb. 3,4 % werden verfüttert. Der Rest wird selbst verbraucht oder direkt an den Verbraucher vermarktet [LEL und Lfl 2009].

Tabelle 1: Milchverwendung der Landwirtschaft

[LEL und Lfl 2009]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1 zeigt was mit der in Deutschland erzeugten Milch passiert bzw. welche Wege sie geht. Demnach hat Deutschland im Jahr 2007 rund 12,6 Millionen Tonnen Milch bzw. Milchprodukten exportiert und war damit der gröI3te Exporteur unter den EU-Ländern. Das entspricht 44 Prozent der Gesamtmenge der aus deutschen Molkereien in den Handel kommenden Milch und Milchprodukte.

Nach dieser Abbildung wurden 2007 40 Prozent der in Deutschland verarbeiteten Milchmenge über den Lebensmitteleinzelhandel abgesetzt. Die restlichen 16 Prozent wurden an die weiterverarbeitende Industrie und an GroI3verbraucher geliefert.

Beim Verbrauch von Milcherzeugnissen sind neben den in Deutschland hergestellten Produkten (rund 16,1 Millionen Tonnen Milchäquivalent) auch die Importe zu beachten. Die Einfuhren von Milchprodukten machten 2007 eine Milchmenge von rund 10 Millionen Tonnen aus, was wiederum rund 35 Prozent der in Deutschland erzeugten Milch entsprach [DBV 2008].

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Absatzwege Milch

[DBV 2008]

2.2 Versorgung und Nachfrage

Am häufigsten greifen die Deutschen zu Konsum- oder Trinkmilch. Rund 35 % der deutschen Milch wird zu Konsummilch und Milchfrischprodukten verarbeitet. Im Jahr 2008 verbrauchte jeder Bundesbürger im Durchschnitt 62 Kilogramm Konsummilch.

Tabelle 2: Pro-Kopf-Verbrauch von Milchprodukten in Deutschland

[MIV 2009]

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Beim Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland sind außerdem deutliche Verschiebungen zu beobachten (siehe Abb. 2). Seit Ende der 90er Jahre ist der Vollmilchverbrauch stark rückläufig, während fettreduzierte Produkte wie teilentrahmte und entrahmte Milch vor dem Hintergrund der Ernährungstrends (Wellness, Fitness) stark an Bedeutung gewannen. Ihr Anteil an der Erzeugung lag 2007 bei 46 % [LEL und Lfl 2009].

[...]

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Erstellen einer Marktanalyse
Untertitel
Markt für Frischmilch
Hochschule
Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach
Veranstaltung
Lebensmittelmärkte
Note
1,3
Autor
Jahr
2009
Seiten
25
Katalognummer
V133779
ISBN (eBook)
9783640406234
ISBN (Buch)
9783640406319
Dateigröße
3553 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Marktanalyse, Markt, Lebensmittelmärkte, Preisbildung, Marktstruktur, Absatzwege, Milchprodukte, Milch, Milchpreis, Molkereien
Arbeit zitieren
Julia Danoci (Autor), 2009, Erstellen einer Marktanalyse, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/133779

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Erstellen einer Marktanalyse


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden