Charakteristika von Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung


Referat (Ausarbeitung), 2009
13 Seiten, Note: 2

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Definition und Abgrenzung
2.1 Was ist Forschung und was ist Wissenschaft?
2.2 Anwendungsorientierte vs. Grundlagenforschung

3 Exkurs

4 Fazit

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Wechselwirkungen der Forschungsausprägungen

1 Einleitung

Der Begriff Grundlagenforschung ist nicht zuletzt durch die im September 2008 erfolgte Inbetriebnahme des Teilchenbeschleunigers LHC (Large Hadron Collider) im Forschungszentrum CERN[1] bei Genf wieder über viele mediale Kanäle verbreitet worden, auch titeln Magazine und Zeitschriften sehr gerne von "Durchbrüchen in der Grundlagenforschung." Doch was genau ist eigentlich diese Grundlagenforschung die immer wieder bahnbrechende Ergebnisse liefert? Und was ist unter dem Begriff der anwendungsorientierten Forschung bzw. der Angewandten Forschung zu verstehen?

Diese Arbeit will die Unterschiede aber auch die Gemeinsamkeiten dieser beiden Ausprägungen von Forschung aufzeigen. Dabei wird vorab geklärt was allgemein unter Forschung verstanden wird und wo der Begriff "Forschung" im wissenschaftlichen Kontext einzuordnen ist. Darauf folgend werden die beiden Forschungsarten erklärt und abgegrenzt und im Anschluss an einem Beispiel verdeutlicht.

Im Rahmen dieser Arbeit werden auch angrenzende Themen wie die anwendungsorientierte Grundlagenforschung angesprochen; eine tiefgreifende Analyse ist aber im begrenzten Rahmen dieser Arbeit weder sinnvoll noch dienlich, sie werden dennoch erwähnt um ein abgerundetes Bild über das Thema zu ermöglichen.

2 Definition und Abgrenzung

Immer wieder werden die Begriffe Forschung und Wissenschaft in gleichen Kontext gesetzt, ja sogar synonym verwendet. Es erscheint daher für das Verständnis dieser Arbeit zwingend die Begriffe zu erklären und wenn möglich vorab abzugrenzen bevor überhaupt eine Unterscheidung von Angewandter und Grundlagenforschung vorgenommen werden kann.

2.1 Was ist Forschung und was ist Wissenschaft?

Folgt man der Definition der bekannten Online Enzyklopädie Wikipedia wird unter Wissenschaft "die Erweiterung des Wissens durch Forschung, seine Weitergabe durch Lehre, der gesellschaftliche, historische und institutionelle Rahmen, in dem dies organisiert betrieben wird, sowie die Gesamtheit des so erworbenen menschlichen Wissens "[2] verstanden.

Desweiteren ist anzunehmen, dass Wissenschaft:

- eine systematische Tätigkeit ist (es geht um ein „System von Sätzen“, bzw. um ein „System der Erkenntnis“);
- auf die Wirklichkeit (Empirie) gerichtet ist - im Gegensatz zu Metaphysik und Spekulation (sie ist „empirisch“, bzw. auf „Natur, Gesellschaft und Denken“ gerichtet);
- mit Hilfe von Hypothesen, Theorien und anderen Mittel arbeitet;
- zu generellen Aussagen gelangen will („Theoriesysteme“ werden aufgestellt und überprüft, bzw. „kausale Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten“ und werden für ein „System der Erkenntnis“ fixiert).[3]

Auf eine tiefgehende Darstellung der Wissenschaftstheorie wird an dieser Stelle verzichtet. Als weiterführende Literatur sei aber auf SPECK[4] der Wissenschaft definiert als "jede … überprüfbare Untersuchung und ... systematische Beschreibung und Erklärung der untersuchten Tatbestände" sowie SEIFFERT / RADNITZKY[5] verwiesen, welche Wissenschaft als das definieren "wo diejenigen, die als Wissenschaftler angesehen werden, nach allgemein als wissenschaftlich anerkannten Kriterien forschend arbeiten."

Über die Forschung wird geschrieben, sie sei "die methodische Suche nach neuen Erkenntnissen sowie deren systematische Dokumentation und Veröffentlichung in Form von wissenschaftlichen Arbeiten. Forschung wird sowohl im wissenschaftlichen als auch im industriellen Rahmen betrieben."[6] Genauer noch ist im Brockhauslexikon definiert, dass Forschung die Gesamtheit der methodisch- systematisch, schöpferisch - geistigen Bemühungen der Wissenschaft zur Gewinnung neuer und allgemein nachprüfbarer Erkenntnisse sei. Ebenso wird nach dem Forschungsanliegen in die Ausprägung nach Grundlagenforschung oder angewandter Forschung unterschieden.[7]

Zusammenfassend bleibt gemäß dieser Definitionen festzustellen, dass Forschung ein Teil der wissenschaftlichen Arbeit ist und sich in die beiden grundsätzlichen Ströme der anwendungsorientierten Forschung und der Grundlagenforschung einteilen lässt.

2.2 Anwendungsorientierte vs. Grundlagenforschung

Wie bereits aufgezeigt lässt sich Forschung in die beiden großen Ströme der Grundlagenforschung und der anwendungsorientierten Forschung aufteilen. Als ein weiterer Teilbereich der Forschung wird auch oft die Entwicklung oder auch Experimentelle Entwicklung[8] (von Produkten) selbst angesehen. Letztgenannte Ausprägung soll aber nicht weiter Bestandteil dieser Arbeit sein. Ebenfalls wird diese Dreiteilung vom Frascati Manual[9], einem von der OECD[10] publizierten Sammlung von Definitionen zur Messung und Beurteilung von Forschungsarbeit vorgeschlagen.

Oft werden für den Begriff der anwendungsorientierten Forschung auch Angewandte Forschung, Industrielle Forschung oder Zweckforschung genannt. Eine Literaturrecherche ergab hierbei keine schlüssigen und nachvollziehbaren Abgrenzungen zueinander; es ist daher zu unterstellen, dass - zumindest für die Betrachtung dieser Arbeit - diese Begriffe meist synonym verwendet werden und ihr Gebrauch in der Vorliebe des jeweiligen Autors zu begründen ist.

In einer Veröffentlichung des Bundesministerium für Bildung und Forschung wird die Grundlagenforschung mit dem aus Goethes Faust bekannten Zitat beschrieben:
"Forscher wollen erkennen was die Welt im Innersten zusammenhält."[11]

[...]


[1] CERN: franz. Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire

[2] Wikipedia – Wissenschaft

[3] vgl. Alemann, Forndran et al. 1985 – Methodik der Politikwissenschaft, S. 38f

[4] Speck 1980 – Handbuch wissenschaftstheoretischer Begriffe, S. 726f

[5] Seiffert, Radnitzky 1992 – Handlexikon der Wissenschaftstheorie, S. 391

[6] Wikipedia – Forschung

[7] Brockhaus-Lexikon 1989, S. 165

[8] vgl. Braun 1997 – Die politische Steuerung der Wissenschaft, S. 419

[9] Frascati manual 2002 – S. 77

[10] OECD: en. Organisation for Economic Co-operation and Development

[11] Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hg.) 2008 – Weltmaschine, S. 23

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Charakteristika von Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung
Hochschule
AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart
Veranstaltung
Wissenschaftstheorie und empirische Forschung
Note
2
Autor
Jahr
2009
Seiten
13
Katalognummer
V133897
ISBN (eBook)
9783640416059
ISBN (Buch)
9783640411290
Dateigröße
613 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
grundlagenforschung, anwendungsorienterte forschung, forschung, wissenschaft
Arbeit zitieren
Nico Schuster (Autor), 2009, Charakteristika von Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/133897

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Charakteristika von Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden