Gerundium und Gerundivum

Belege aus fünf Jahrhunderten lateinischer Spruchsammlung zur Einübung der grammatischen Strukturen der -nd-Formen


Fachbuch, 2012
17 Seiten

Gratis online lesen

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort

I. Gerundium
1. Im Ablativ
a) Absolut
b) Mit Präposition
c) Mit Akkkusativ-Objekt
d) Mit Adverb
e) Anstatt eines Partizip Präsens Aktiv
2. Im Genetiv
3. Im Akkusativ mit ad

II. Gerundivum
1. Prädikativ gebraucht
a) Persönliche Konstruktion
b) Unpersönliche Konstruktion
2. Attributivgebraucht
3. Substantivisch gebraucht

Literaturverzeichnis

Vorwort

Den lateinischen n-d-Formen etwas in der Oberflächenstruktur Vergleichbares an die Seite zu stellen, ist offenbar für das Deutsche kaum möglich. Form und Funktion des lateinischen Gerundiums und Gerundivums sind injeder Schulgrammatik mehr oder weniger ausführlich dargestellt (1). Doch dürfte die Bereitstellung weiterer lateinischer Originaltexte zu Übungszwecken nützlich sein. Dazu bieten sich Sentenzen- und Spruchsammlungen durch ihre pointierte Diktion und Allgemeinverständlichkeit an (2) wurden sie dochjahrhundertelang auswendig gelernt, als noch kein Computer zum Speichern von Informationen zur Verfügung stand (3). Ich habe darum drei Sammlungen auf das Vorkommen von - nd- Formen (4) untersucht, welche die Lebendigkeit des Lateins bis in die Neuzeit zeigen und an etlichen Stellen offenbaren, wie schwer es ist, allen in den knappen Texten enthaltenen „Tiefsinn“ zu vermitteln, ohne sich vom lateinischen Wortlaut gänzlich zu lösen (5). An einigen Stellen habe ich mir erlaubt, sinngleiche deutsche Sprichwörter, durch Gänsefüßchen kenntlich gemacht, den lateinischen Formulierungen zur Seite zu stellen.(6).Weitere Übungsmöglichkeiten bieten das Nebeneinander von - nd und nt -Formen sowie viele vom klassischen Latein abweichende Negationen. Im übrigen haben wir die Orthographie der exzerpierten Texte beibehalten.

Die Beispiele mit — nd - Formen sind zur bequemen Übersicht nach grammatischen Prinzipien geordnet und folgen der alphabetischen Zählung derjeweiligen Sammlung. Inhaltliche Aspekte der Gruppierungen sind nicht gesucht.

Gratias maximas omnibus, qui senem apparatus computandi insciumpatienter adiuverunt, imprimisfratrifilioque.

Anmerkungen:

1) Rubenbauer/ Hofmann (s.Lit.-Verz.) z.B. bringt § 174-176 nur stark verkürzte Originatlsellen.

2) „Vgl. dazu s.v. 'Sentenz' oder 'Sprichwort':

a) BAUSINGER, Hermann: Formen der Volkspoesie, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 1968 und

b) Metzler Literatur Lexikon (ed.:ScHWEIKLE,GüntherundIrmgard), Stuttgart, 1990 ( 2. überarbeitete Auflage)

3) Vgl. Liebs aa.O.S.11“Die lateinischen Rechtsregeln wurdenja wesentlich für den Rechtsunterricht zumal des Spätmittelalters geformt und dann mündlich tradiert“.

4) a) Die Sprüche des Publilius Syrus Lateinisch - Deutsch, ed. Hermann Beckbye; Ernst Heimeran Verlag München, 1. Aufl.1969

b) Werner, Jakob (ed.): Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters, WBG Darmstadt, 1960Aufl.).

c) Liebs, Detlef (ed-): Lateinische Rechtsregelnund Rechtssprichwörter.Verlag C.H:Beck.München 1982.

5) vgl. etwa Beckbys Übertragung von Publilius Syrus P 12 (hier auf S.5) oder meine schon eher als Paraphrase zu bezeichnende Interpretation der mittellateinischen Sentenz B 18 (hier auf S. 9)

6) S.S. 2, 3, 9 Die Übersetzung der Mittellateinischen Sammlung stammt vom Verfasser.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

I. Gerundium

1. Im Ablativ

a) Absolut

Publilius Syrus

Alienum est omne, quicquid optando evenit.

Fremd ist Besitz uns, den ein Wunsch uns zuwirft. A 1

Amans ita ut fax agitando ardescit magis. DieLiebebrennt,gleichFackeln,mehrdurchUnruh. A 13

Audendo virtus crescit, tardando timor.

Beim Wagen wächst der Mut, die Furcht beim Zögern. A 43

Benefícium dando accepit,.qui digno dedit.

Wer Würdigen gibt, nimmt Wohltat ein durch Geben. B 12

Casta ad virum matrona parendo imperat.

Die brave Frau beherrscht den Mann durch Dienen. C 9

Deliberando discitur sapientia.

Durch Denken kommt der Mensch zum Weisewerden. D17

Maledictum interpretando facias acrius.

Erläuterst du ein boshaft Wort, wirds böser. M 23

Nimium altercando veritas amittitur. DieWahrheitgehtbeimlangenZankverloren. N 23

Mittellatein

Census dando perit, dando sapientia crescit.

Geldzerrinnt, wenn man es ausgibt; Weisheit gewinnt, wenn man davon abgibt. C37

Cum moneas aliquem, noli cessare monendo.

Arbor non statim, sed saepe cadit feriendo.

Wenn dujemand ermahnst, lass nicht nach, ihn zu mahnen!

Ein Baum fällt nicht sofort, erfällt durch häufiges Schlagen. C 192

Debes parva dare, cupias dum magna rogare.

Audio sic dici: Donando sumus amici.

Du musst Kleinigkeiten geben, wenn du um Großes bittest. D 52 „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“

Filius est irae, qui vult errando perire.

Sohn des Zornes ist, wer durch Irrtum zugrunde gehen will. F 41.

Laetus praebendo fit largus, non capiendo.

Froh wird der Reiche durch Spenden, nicht durch Nehmen. F 41

„Geben ist seliger denn Nehmen“

Non operando peris: Res age! Tutus eris!

Durch Nichtstun gehst du zugrunde: Bleib aktiv und du wirst sicher sein! N221

Oscitat ille diu, qui furnum vincit hiando.

Lange gähnt, wer beim Gähnen das Ofenloch übertrifft. О 94

Si nescis fari bene, disce tacendo beari.

Wenn du nicht verstehst gut zu reden, lerne durch Schweigen beglückt zu werden. S 94 „Reden istSilber, Schweigen ist Gold“

Stercus olet foedum, quo plus vertendo movetur.

Der Misthaufen stinkt schrecklichje mehr er durch Umwenden bewegt wird. S182

Rechtsregeln

Exclusa censentur omnia, quae lex enumerando non inclusit.

Alles, was ein Gesetz in einer Aufzählung nicht einschließt, gilt als ausgeschlossen. E 43 Reus excipiendo fit actor.

Wenn der BeklagteEinwendungenvorbringt,wirder Kläger. R56

Tutius est errare aquietando quam puniendo.

Es ist sicherer, beim Nachgeben als beim Bestrafen sich zu irren. T 38

Viam publicam populus non utendo amittere non potest.

Die Allgemeinheit kann einen öffentlichen Weg durch Nichtbenutzung nicht verlieren. V20

b Mit Präposition

Publilius Syrus

In iudicando criminosa est celeritas.

Beim Urteilfinden ist die Eile sträflich. I 25

Properare in iudicando est crimen quaerere. Anklageziehtsichzu,wereiltbeimUrteil. P 21

Mittellatein

Non celer in dando prudens est nec in placitando.

Nichts überstürzt der Kluge beim Geben, auch nicht bei Gefälligkeiten. N 130

Psittacus in sporta socium vocat alliciendo.

Si foret e sporta, gravis esset in ingrediendo.

Ein Papagei im Käfig wirbt um einen Partner mit Lockrufen.

Wäre ernichtimKäfig, würdeer würdevoll einherstolzieren. P 152

Si nova vel vetera, pauper sua calciamenta plus in palpando frangit quam dives eundo.

Ob neu oder alt, ein Armer verschleißt sein Schuhwerk eher durch Bürsten alsderReichedurchLaufen. S100

c) Mit Akkkusativ-Objekt

Publilius Syrus

Multa ignoscendo fit potens potentior.

Vieles Verzeihen macht den Starken stärker. M 42

Nimia concedendo interdum fit stultitia stultior.

Manchmal, wenn man zu viel nachgibt, macht man Torheit törichter. N16

Patiendo multa venient, quae nequeas pati.

Wer zu viel trägt, kann schließlich nichts mehr tragen P 38.

Temptando cuncta caeci quoque tuto ambulant.

Rings um sich tastend gehn auch Blinde sicher. T 6

Veterem ferendo iniuriam invites novam. WeraltesUnrechtträgt,wirdneueswecken. V 16

Mittellatein

Commutando locum non mutant poma saporem.

Nec valet innatum desistere femina morem.

Durch Ortswechsel ändern Früchte nicht ihren Geschmack;

noch vermag die Frau von ihrem angeborenen Wesen zu lassen. C 71

Firma valent per se nullum quaerendo iuvamen.

Starkes ist kräftig aus sich heraus und sucht nicht nach einer Hilfe. F 12 Non ultra vires opus exercendo requires.

Nur wenn du deine Kräfte nicht überforderst, wirst du Erfolg haben. N265

Qui studium patitur studii patiendo laborem, ad summum vehitur citius quam miles honorem.

Wer ein Studium durchsteht, indem er die Mühsal des Lernens aushält, wird schneller zu höchsten Ehren emporgetragenalsein Ritter. Q 137

17 von 17 Seiten

Details

Titel
Gerundium und Gerundivum
Untertitel
Belege aus fünf Jahrhunderten lateinischer Spruchsammlung zur Einübung der grammatischen Strukturen der -nd-Formen
Veranstaltung
keine
Autor
Jahr
2012
Seiten
17
Katalognummer
V192922
ISBN (Buch)
9783656180982
Dateigröße
431 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Originallateinische Sentenzen und Sprüche aus Klassik und Mittellatein sowie Rechtssprüche aus fünf Jahrhunderten als Übungsmaterial für die lateinischen -nd- Formen
Schlagworte
Gerundium, Gerundivum, Latein, Rechtsregeln, Sentenz, Sprichworte
Arbeit zitieren
Joachim Richter-Reichhelm (Autor), 2012, Gerundium und Gerundivum , München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/192922

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Gerundium und Gerundivum


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden