4CID-Modell am Beispiel VHS-Fachbereichsleiter

Dozenten zur Seminardurchführung gewinnen


Hausarbeit, 2013

19 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

1 Einleitung

2 Theoretische Bezüge

3 Hierarchische Kompetenzanalyse

4 Bildung von Aufgabenklassen

5 Entwicklung von Lernaufgaben

6 Prozedurale und unterstützende Informationen

7 Part-task practise

8 Didaktische Szenarien

9 Zusammenfassende Bewertung und Ausblick

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis Seite

Abbildung 1: Das 4CID-Modell (Merrienboër et al. 2002)

Abbildung 2: Fertigkeitenhierarchie (eigene Darstellung)

Abbildung 3: ADDIE-Schema (Gagné et al., 2005, S. 21)

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Bildung von Aufgabenklassen (eigene Darstellung)

1 Einleitung

Die Hausarbeit im Rahmen des Bachelor-Studienganges Bildungswissenschaften und hier im Model 2 B Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik soll das 4CID- Modell, entwickelt von van Merrienboër (van Merrienboër 1997, van Merrienboër et al. 2002) darstellen und aufzeigen, wie dieses anhand des vorgegebenen Themas „VHS-Fachbereichsleiter: Dozenten für Seminardurchführung gewinnen“ in die Praxis umgesetzt werden kann. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit, wird die männliche Bezeichnung gewählt, obwohl sowohl Frauen als auch Männer als Dozenten zu finden sind. Der Begriff „Dozent“ bezieht sich im nachfolgenden Text verallgemeinernd auf männliche Dozenten und weibliche Dozentinnen.

Der amerikanische Psychologe und Pädagoge Robert M. Gagné prägte den Begriff des Instructional Design (ID), welches die systematische Planung, Entwicklung und Evaluation von Lernumgebungen und Lernmaterialien meint. Instructional Design ist vor allem in Nordamerika stark verbreitet, während in Deutschland eher die Didaktik zur Anwendung kommt. Im späteren Verlauf der Hausarbeit wird auf Unterschiede und Besonderheiten dieser Lehrmethoden Bezug genommen.

Das 4CID-Modell ist ein sehr bekanntes Instruktionsdesign-Modell und dient als Trainingsprogramm für komplexe kognitive Fähigkeiten (Bastiaens, Deimann, Schrader, Orth, 2012, S. 92).

Basierend auf dem 4CID-Modell wird in dieser Hausarbeit ein beispielhafter Lehrplan-/Unterrichtsentwurf (Blueprint) zum Thema „VHS-Fachbereichsleiter: Dozenten zur Seminardurchführung gewinnen“ erstellt. Im bisherigen Studiengang ist dies die erste praktische Wissensanwendung auf eine spezifische Themenstellung.

Im vorliegenden Beispiel wird ein Lehrplanentwurf für einen VHS-Fachbereichsleiter entworfen, der Dozenten für zur Seminardurchführung in einem bestimmten Seminarbereich gewinnen soll.

VHS-Fachbereichsleiter sind hauptberufliche pädagogische Mitarbeiter (HPM), ihnen wird ein akademischer Hintergrund unterstellt. Der VHS-Fachbereichsleiter ist verantwortlich für das Kursangebot und dessen Durchführung. Das Beispiel zeigt die Suche nach Dozenten für den Sprachunterricht auf, sowohl für Fremdsprachen als auch für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache.

Die Suche nach geeigneten Dozenten kann sich für einen VHS-Fachbereichsleiter - auch in Abhängigkeit von dem zu besetzenden Feld – als sehr herausfordernd darstellen. Zum einen ist der Markt – je nach Art der Fremdsprache - sehr begrenzt, zum anderen erschweren gesetzliche Bestimmungen, die Beschäftigung von Honorarkräften. Überwiegend werden sowohl in Volkshochschulen als auch in anderen Stätten der Erwachsenenbildung, Honorarkräfte auf freiberuflicher Basis angestellt, festangestellte Mitarbeiter sind in diesem Bereich sehr selten anzutreffen. Dies passiert zum einen, um eine Flexibilität der Angebote in Bezug auf Zeiten, Dauer und Ferienzeiten zu gewährleisten. Zum anderen ermöglicht die freiberufliche Tätigkeit den Honorarkräften, ihre Kompetenzen zu bündeln und weitere Aufträge auf anderen Ebenen anzunehmen. Ein VHS-Fachbereichsleiter muss somit einen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen zur Beschäftigung von freiberuflichen Dozenten haben und diese den Bewerbern vermitteln können. Im Falle des späteren Nachweises einer eventuellen Scheinselbständigkeit, würden beide Seiten zahlungspflichtig (Deutsche Rentenversicherung). Zudem stellt sich die Herausforderung, auf Kundenwünsche reagieren zu können und immer seltenere Fremdsprachen anzubieten. Kunden wünschen zudem insbesondere muttersprachliche Lehrkräfte, die je nach Einzugsgebiet (städtisch oder ländlich) nur schwer zu erreichen sind. Gesetzliche Vorgaben in Bezug auf Dozentenqualifikation für Integrationskurse sind ebenfalls zu beachten (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge).

Im praktischen Teil dieser Hausarbeit sollen die erforderlichen Kompetenzen für die Gewinnung von Dozenten mittels des 4CID-Modells erworben werden. Die Aufgabe stellt für den VHS-Fachbereichsleiter einen systematischen Prozess dar, daher eignet sich eine Schulung auf 4CID-Basis ganz besonders, da diese für das Training komplexer kognitiver Fähigkeiten entwickelt wurde und den Anspruch von Transferleistungen berücksichtigt (Merrienboër et al, 1997, 2002).

Das 4CID-Modell besteht aus 4 Komponenten:

1. Lernaufgaben (Learning tasks), 2. Unterstützende Informationen (supportive information), 3. Just-in-time Informationen (procedural information) und

4. Üben von rekurrierenden Teilaufgaben (Part-task-practice).

Innerhalb dieser 4 Komponenten stehen zehn Schritte, die Designschritte:

1. Analyse der Kompetenz, 2. Sequentialisierung der Aufgabenklassen, 3. Entwurf der Lernaufgaben, 4. Analyse mentaler Modelle, 5. Analyse kognitiver Strategien, 6. Entwurf von unterstützenden Informationen. 7. Analyse von Regeln und Prozeduren, 8. Analyse von konditinalen Kenntnissen, 9. Entwurf von Just-in-time Informationen, 10. Entwurf von Part-task-Practise

(Bastiaens et al,, 2013, S.94 ff)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1 Das 4CID-Modell (Merrienboër et al., 2002)

Die oben genannten zehn Schritte werden im theoretischen Teil dieser Arbeit näher erläutert, wobei sich die weiteren Ausführungen in der Hausarbeit auf die Schritte 1, 2, 3, 6, 9 und 10 beschränken werden. Zuvor werden die Ansätze der Allgemeinen Didaktik mit den Ansätzen des Instruktionsdesigns aufgeführt und verglichen. Auch der Ursprung des 4CID-Modells wird verdeutlicht.

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
4CID-Modell am Beispiel VHS-Fachbereichsleiter
Untertitel
Dozenten zur Seminardurchführung gewinnen
Hochschule
FernUniversität Hagen
Veranstaltung
Bildungswissenschaften, Modul 2 B
Note
1,7
Autor
Jahr
2013
Seiten
19
Katalognummer
V232982
ISBN (eBook)
9783656499213
ISBN (Buch)
9783656499640
Dateigröße
754 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
beispiel, vhs-fachbereichsleiter, dozenten, seminardurchführung
Arbeit zitieren
Sandra Bruns (Autor), 2013, 4CID-Modell am Beispiel VHS-Fachbereichsleiter, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/232982

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: 4CID-Modell am Beispiel VHS-Fachbereichsleiter



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden