Der Stellenwert der Commedia dell` arte - Gozzi und Goldoni


Seminararbeit, 1995
20 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

2. Die Commedia dell` arte
2.1. Die Entstehung der Commedia dell` arte
2.1.1. Die Commedia erudita
2.2. Schwerpunkte der Commedia dell` arte
2.2.1. Die Figuren
2.2.2. Die Technik
2.3. Entstehung, Blütezeit und Dekadenz

3. Gozzi & Goldoni

5. Verzeichnis der verwendeten Literatur

1. Vorwort

Der Grund unserer Themenwahl war ein großes Interesse der „Commedia dell`arte“ vor allem was die Entstehungsgeschichte und ihre Weiterentwicklung betrifft.Verfolgt man daher die Entwicklungsgeschichte der italienischen Steifkomödie, so stößt man unausweichlich auf zwei bedeutende Repräsentanten der „Commedia dell`arte“. Die Rede ist von Carlo Gozzi und Carlo Goldoni. Im ersten Teil unserer Arbeit versuchen wir, die „Commedia dell` arte zu charakterisieren. Im Anschluß daran, stellen wir die wichtigsten Typen und Masken der Streifkomödie vor, um ihre Charakteristika in der „Analyse“ von Gozzi und Goldoni wiederzugeben. Im Rahmen dieser „Analyse erwähnen wir Gozzi als teuren Anhänger der „Commedia dell`arte“ und stellen ihm Goldoni gegenüber, dessen Reform sowohl in der gesungenen Komödie Italiens einen Wendepunkt bezeichnete, gegeben. Das Hauptmerkmal unserer Arbeit gilt jedoch, nach einer kurzen Beschreibung der Entstehungsgeschichte, der Blütezeit der „Commedia dell`arte.

2. Die Commedia dell`arte

2.1. Die Entstehung der Komödie

Das 16. Jahrhundert ist in Italien die Epoche des Theaters. In allen Gesellschaftsschichten, vom Papst über Fürsten und Bürger bis zum einfachen Volk, werden festliche Anlässe immer mit Theaterrepräsentationen verbunden. Vor allem die Komödie gelangt zu einer Hochblüte. Die Tragödie bleibt in der italienischen Dramatik mehr eine literarische als eine lebendige und bühnenwirksame Erscheinung; ihren Platz füllt die Oper aus. Die ureigenste dramatische Gattung der rezitativen Theaterkunst ist in Italien die Komödie.[1]

Zwei Ausformungen unterscheiden sich:

a) Die textlich fixierte, literarische, gelehrte Komödie, die meist von Laienschauspielern an den Höfen der Fürsten und in den Häusern der Patrizier aufgeführt wurde- Commedia erudita.[2]
b) Die improvisierte Komödie, die von umherziehenden Berufsschauspielergruppen anfänglich auf Marktplätzen dargeboten wird, später aber auch Einzug in höhere Gesellschaftsschichten findet - Commedia dell`arte.[3]

2.1.1. Die Commedia erudita

Am Anfang des 16. Jahrhunderts spricht man von der Geburt der literarischen Komödie mit volkstümlichem Charakter. Das sogenannte gelehrte Theater wurde von dilettanti oder virtuosi gespielt.[4] Die Handlung läßt sich auf ein Konfliktschema reduzieren „Schwierigkeiten zweier Liebender“, die viele Hindernisse zu überwinden haben und am Ende doch zusammen finden; es geht dabei aber nicht um Eheschließung, sondern um Ehebruch; man versuchte damit die ererbten Schablonen der lateinischen Antike zu verdrängen.[5] Der Handlungsablauf war jedoch sehr kompliziert. Das Stück war in fünf Akte eingeteilt, eine Haupthandlung aber viele Nebenhandlungen, die sehr kompliziert ineinander verflochten waren. Die Sprache war sehr steif und künstlich, es kamen Monologe vor und sehr viele Dialoge; in den Szenen war die Zahl der Personen beschränkt.[6]

Vorkommende Hauptdarsteller waren vor allem Diener, Kammerzofen und Bauern. Später, vor allem durch Ariost, findet man bereits junge Liebhaber, treue Diener, einen guten Vater, Schlaue und Dummköpfe.[7]

2.2. Schwerpunkte der Commedia dell` arte

Mit der Entstehung des Berufsschauspielerstandes entwickelte sich die Commedia dell`arte, die neue Anstriche dem etwas langweilig und kraftlos gewordenen italienischen Theater gibt.[8]

Commedia bedeutet schlechthin Theater. Arte wurde mit Zunft, Beruf von artigiano (Handwerker) übersetzt. Die Commedia dell`arte meint also das Theater des Berufsschauspielers.[9]

Benedetto Croce meint dazu:

Non si è badato che commedia dell`arte non è, primariamente, concetto artistico e estetico, ma professionale o industriale. Il nome stesso dice tutto questo chiaramente: commedia dell`arte, ossia contrattata da gente di professione e di mestiere, o tale è il senso della parola „arte“ nel vecchio italiano.[10]

[...]


[1] Vgl. Wolfram Krömer: Die italienische Commedia dell` arte. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1976. S.56 - 57.

[2] Vgl. ebd. S. 22-23.

[3] Vgl. Wolfram Krömer: Was ist " Commedia dell` arte" ? - In: Fasnachtspiel Commedia dell` arte. Innsbruck: Wagner 1992. S.121.

[4] Vgl. S.121.

[5] Vgl. ebd. S. 121.

[6] Vgl. Krömer (Anmerkung 1) S.21 - 22.

[7] Vgl. ebd. S. 23.

[8] Vgl. Krömer (Anmerkung 3) S. 121.

[9] Vgl. ebd.

[10] Zitiert nach: B. Croce: Intorno alla Commedia dell`arte. In: Poesia popolare e poesia d`arte. Bari 1957. S. 507

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Der Stellenwert der Commedia dell` arte - Gozzi und Goldoni
Hochschule
Universität Wien  (Institut für Romanistik)
Veranstaltung
Literaturwissenschaftliches Proseminar für Italianisten II
Note
1
Autoren
Jahr
1995
Seiten
20
Katalognummer
V28353
ISBN (eBook)
9783638301633
Dateigröße
546 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Gozzi als teurem Anhänger der 'Commedia dell`arte' wird Goldoni gegenüber gestellt, dessen Reform in der gesungenen Komödie Italiens einen Wendepunkt bezeichnete. Das Hauptmerkmal der Arbeit liegt, nach einer kurzen Beschreibung der Entstehungsgeschichte, der Blütezeit der 'Commedia dell`arte, der Vorstellung der wichtigsten Typen und Masken und ihrer Charakteristika.
Schlagworte
Stellenwert, Commedia, Gozzi, Goldoni, Literaturwissenschaftliches, Proseminar, Italianisten
Arbeit zitieren
Verena Huber (Autor)Raphael Fuchs (Autor)Marialuisa Schmid (Autor), 1995, Der Stellenwert der Commedia dell` arte - Gozzi und Goldoni, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/28353

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Stellenwert der Commedia dell` arte - Gozzi und Goldoni


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden