Der "blaue Strahl". Ein Musicalprojekt zur Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz

Ein Unterrichtsentwurf für den Musikunterricht einer 3. Klasse


Hausarbeit, 2014

15 Seiten, Note: 1,0

Eva Fricke (Autor)


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Lernvoraussetzungen

2. Sachanalyse
2.1.Inhaltliche Aspekte
2.2.Musikalische Aspekte

3. Didaktische Analyse

4. Methodische Analyse
4.1. Vorbereitungsphase
4.2. Probenphase I
4.3. Probenphase II
4.4. Haupt- und Generalproben
4.5. Nachbereitung

5. Zielsetzung/ angestrebter Lernzuwachs
5.1. Fachliche Kompetenzen
5.2. Überfachliche Kompetenzen

6. Ausformulierte Verlaufsplanung/ Unterrichtsskizze

7. Literaturangaben

8. Reflexion

1. Lernvoraussetzungen

Die Schule xxxxxxxxxxxx ist eine Versuchsschule, die sich in vielerlei Hinsicht von einer Regelschule unterscheidet. Ihr Konzept basiert auf verschiedenen Reformpädagogischen Theorien, die den Gründern am förderlichsten für eine gute Entwicklung erschienen, wie z.B. dem Ganztagsunterricht. Anstatt in Klassen eingeteilt zu werden, die strikt nach Alter bzw. Leistungsstand unterscheiden, werden die Schüler und Schülerinnen (SuS) bis zur zehnten Klasse alters- und leistungsstandgemischt unterrichtet. Die Einteilung der Schüler in Lerngruppen erfolgt in folgenden Abschnitten: die erste Stufe ist von der 0. bis zur 2. Klasse, die zweite von der 3. bis zur 5. Klasse, die dritte von der 6. bis zur 8. Klasse und die vierte von der 9. bis zur 10. Klasse. Dabei zu beachten ist, dass nicht alle Fächer altersgemischt unterrichtet werden. Getrennt nach Altersklassen sind z. B. die Fächer Mathe und Englisch. Gemischt sind Deutsch und allgemeinere Fächer. Hierzu gibt es die Form des Projektunterrichtes, welcher Gesellschaftsunterricht, Naturwissenschaften und Religion mit einbezieht und in welchem selbstständig Projekte erarbeitet werden, die mit einem Referat und einer Projektmappe abgeschlossen werden. Momentan besuchen ca. 550 SuS die Reformschule1.

Die Klasse IIIb besteht aus 25 Schülerinnen und Schülern, davon sind elf Jungen und vierzehn Mädchen. Da die Klasse altersgemischt ist, sollte man erwähnen, dass acht SuS aus der eigentlichen sechsten Stufe, sieben SuS aus der siebten Stufe und zehn SuS aus der achten Stufe in der Klasse sind. Somit sind SuS im Alter von elf bis vierzehn Jahre in der Lerngruppe vorhanden. Zudem gibt es kaum SuS mit Migrationshintergrund.

Allgemein sind die SuS aufmerksam, es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre, die sich durch wenige Störungen und einen respektvollen Umgang unter den SuS ausdrückt. Es gibt keine offensichtlichen Außenseiter und auch das Thema Mobbing ist in der Klasse kein Problem. Die Pausen verbringen die SuS häufig miteinander, z.B. mit einem Ballspiel. Auch unter den Mädchen und Jungen ist die Interaktion gut möglich. Es kann jedoch eine gewisse Distanz zwischen den Altersstufen wahrgenommen werden. Die SuS gruppieren sich eher altersbezogen und besonders die Hilfsbereitschaft gegenüber den jüngeren Jungen ist beschränkt, da diese dazu neigen unkonzentriert zu werden.

Das Lerntempo bei den älteren SuS ist sehr hoch. Meist arbeiten sie konzentriert, sodass der Eindruck entsteht, dass sie schnell fertig werden wollen, um sich entweder anders beschäftigen oder eine neue Aufgabe beginnen zu können. Dabei kann es passieren, dass die Jüngeren etwas zurückbleiben, z.B. im Deutschunterricht, allgemein ist dies aber fächerbedingt. Dadurch wird es unabdinglich, Aufgabenstellungen zu differenzieren und individuell zu fördern.

2. Sachanalyse

2.1. Inhaltliche Aspekte

In der Unterrichtseinheit, die im Musikunterricht stattfinden soll, geht es um das Musical „Der blaue Strahl“ von Margarete Johannsen (Text) und Hans-Georg Wolos (Musik)2. Es ist die gekürzte Fassung des Musicals „Frieden auf dieser Welt“ und beruht auf dem französischen Jugendbuch „Die Kinder von Girouan“3. Da das Musical mit vier Szenen und zwölf verschiedenen Liedern relativ umfangreich ist, wird die Länge der Unterrichtseinheit auf ein Halbjahr angesetzt.

In dem Musical geht es um eine Gemeinschaft, in der sich die Erwachsenen wenig um ihre Kinder und um das Dorf kümmern, in denen sie leben. Diese Erwachsenen werden zu Beginn des Handlungsablaufs von dem „blauen Strahl“ in einen todesähnlichen Tiefschlaf versetzt. Die Kinder sind dadurch auf sich allein gestellt und müssen sich organisieren, um auch die hilflosen Gemeindemitglieder, wie z.B. die Babys und Kleinkinder, oder auch die Tiere zu versorgen. Durch die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung schaffen sie es, die alltäglichen Aufgaben zu erledigen und gleichzeitig das Dorf zu verschönern. Zudem ersetzen sie allen Alkohol mit Wasser, da sie ihn als Ursache für soziale Verwahrlosung sehen. Als die Eltern nach einem Tag aus dem Tiefschlaf erwachen, sind sie erstaunt und erfreut über die Veränderung des Dorfes4.

Es treten während des Musicals folgende Rollen auf: Erwachsene, Kinder, ein/e Postbote/in, ein/e Wirt/in, ein/e Lehrer/in und der blaue Strahl. Alle Rollen können geschlechtsneutral besetzt werden. Die Verteilung unter 25 SuS könnte folgendermaßen aussehen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Diese Tabelle5 zeigt an, welches Kind wie viele Sprechanteile in welcher Szene besitzt. Auf das Skript (s. Literatur) würde die Tabelle so angewandt werden können, ohne dass ein Schüler oder eine Schülerin von dem Stück ausgeschlossen wird. Veränderungen können auftreten, wenn bei der kreativen Überarbeitung des Skriptes die Sprechanteile erhöht oder reduziert werden. Über zu ergänzende Namen wird individuell oder im Klassenverbund entschieden. Die Verteilung der Sprechrollen ist variabel und geschlechtsneutral. Bei der altersgemischten Klassenstufe bietet es sich an, die älteren SuS die Rollen der Erwachsenen spielen zu lassen und die jüngeren SuS die Kinder.

Zudem enthält das Musical viele gesellschafts- und sozialkritische Aspekte, die aktuell sind, wie z.B. Alkoholismus und die Überforderung von Eltern. Durch das Skript bzw. die Grundidee könnte das Musical inhaltlich stark verändert werden und z. B. politische Grundstrukturen in den Kommunen hinterfragen oder Kriegskinder zeigen, die merken, dass Waffen keine Lösung für die eigentlichen Probleme darstellen. Diese Veränderungen würden jedoch sehr viel Zeitaufwand bedeuten, sind aber möglich, auch bezogen auf die Liedtexte. Die SuS bei diesen Änderungen mit einzubeziehen wäre ideal.

Jedoch sind keine inhaltlichen Veränderungen notwendig, um den Kindern eine inhaltliche Identifizierung zu ermöglichen. Heute arbeiten häufig beide Elternteile, sind also selten daheim. Dadurch sind Kinder häufig auf sich allein gestellt, wie in dem Musical. Sie müssen dadurch früh selbstständig werden. Die Kinder von Girouan müssen sich zudem durch den blauen Strahl miteinander arrangieren. Hierdurch sind fachliche und soziale Kompetenzen gefragt. Sie teilen die Aufgaben untereinander auf, sodass ihre Fähigkeiten ideal verteilt sind.

2.2. Musikalische Aspekte

Da die Partitur sehr teuer ist, beziehe ich mich in diesem Teil auf die Hörprobe, die im Literaturverzeichnis verlinkt ist.

Die Musik ist sehr lebendig und die instrumentale Begleitung sehr anspruchsvoll, deswegen ist es empfehlenswert ein Playback zu verwenden. In der Klasse kann zudem keine komplette Besetzung gewährleistet werden. Auch zeitlich ist die Produktion sonst schwer umzusetzen. Insgesamt sind die Lieder zwar anspruchsvoll, die Melodien jedoch eingängig. Trotzdem sind ein musikalisches Gehör und Rhythmusgefühl notwendig bzw. sollte trainiert werden. Da es kaum Solostücke gibt und viel chorisch gesungen wird, ist es wichtig, auch Mehrstimmigkeit zu üben.

[...]


1 http://www.reformschule.de/index.php/die-schule-im-ueberblick/schulportrait

2 Hortien, Richard, Musicalarbeit in der Schule. Eine Möglichkeit zur Verbesserung des Klassenklimas (Forum Musikpädagogik Band 73), Augsburg 2006, S. 107

3 Ebd.

4 Hortien, Richard, Musikunterricht unter sozialpädagogischer Perspektive. Musicalarbeit als Möglichkeit zur Verbesserung des Klassenklimas, Dissertation, S.203 - 215

5 Nach einer Vorlage der Tabelle aus: Hortien, Richard, Musicalarbeit in der Schule. Eine Möglichkeit zur Verbesserung des Klassenklimas (Forum Musikpädag o gik Band 73), Augsburg 2006, S. 111

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Der "blaue Strahl". Ein Musicalprojekt zur Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz
Untertitel
Ein Unterrichtsentwurf für den Musikunterricht einer 3. Klasse
Note
1,0
Autor
Jahr
2014
Seiten
15
Katalognummer
V299552
ISBN (eBook)
9783656961185
ISBN (Buch)
9783656961192
Dateigröße
487 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Selbstkompetenz, Sozialkompetenz, Musical, Projektarbeit, Schule, Unterrichtseinheit, Förderung
Arbeit zitieren
Eva Fricke (Autor), 2014, Der "blaue Strahl". Ein Musicalprojekt zur Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/299552

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der "blaue Strahl". Ein Musicalprojekt zur Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden