Lawrence Kohlbergs Stufenmodell der Moralentwicklung


Referat (Handout), 2015

8 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Tischvorlage Kurzreferat Moralentwicklung I

Lawrence Kohlberg: 1927 - 1987

- * 25. Oktober 1927 Bronxville, New York

- er hat drei Geschwistern, bei Vater aufgewachsen (gespannte Atmosphäre)

- 1945 Highschoolabschluß - Reise nach Europa

- Arbeitet unbezahlt auf einem Schiff, das flüchtende Juden illegal durch britische Blockade nach Palästina bringen sollte

- Kohlberg kommt in britisches Konzentrationslager auf Zypern (Phase der „moralischen Lehre“)

- Abreise mit gefälschten Papieren in USA

- Studium University of Chicago (Klinische Psychologie unter Carl Rogers)

- Professor an Harvard University

- 6-Stufen-Theorie der Moralentwicklung - Weltberühmtheit

- 1973 Ansteckung mit Infektionskrankheit / Tropenkrankheit, sehr häufige Aufenthalte in Krankenhäusern, 1987 letzte Einweisung

- am 17. Januar 1987 als vermisst gemeldet

- Körper an Küste in Massachusetts angetrieben (6.April 1987); Todesdatum unbekannt, vermutlich Selbstmord

- 20.Mai 1987 Gedenkfeier an der Havard Universität

Das Heinz-Dilemma – Die Geschichte

In einem fernen Land lag eine Frau, die an einer besonderen Krebsart erkrankt war, im Sterben. Es gab eine Medizin, von der die Ärzte glaubten, sie könne die Frau retten. Es handelte sich um eine besondere Form von Radium, die ein Apotheker in der gleichen Stadt erst kürzlich entdeckt hatte. Die Herstellung war teuer, doch der Apotheker verlangte zehnmal mehr dafür, als ihn die Produktion gekostet hatte. Er hatte 200 Dollar für das Radium bezahlt und verlangte 2000 Dollar für eine kleine Dosis des Medikaments. Heinz, der Ehemann der kranken Frau, suchte alle seine Bekannten auf, um sich das Geld auszuleihen, und er bemühte sich auch um Unterstützung durch die Behörden. Doch er bekam nur 1000 Dollar zusammen, also die Hälfte des verlangten Preises. Er erzählte dem Apotheker, dass seine Frau im Sterben lag, und bat, ihm die Medizin billiger zu verkaufen bzw. ihn den Rest später bezahlen zu lassen. Doch der Apotheker sagte: „Nein, ich habe das Mittel entdeckt, und ich will damit viel Geld verdienen.“ Heinz hatte nun alle legalen Möglichkeiten erschöpft; er ist ganz verzweifelt und überlegt, ob er in die Apotheke einbrechen und das Medikament für seine Frau stehlen soll.

6-Stufen-Modell der Moralentwicklung nach Lawrence Kohlberg

Kohlberg´s Modell fokussiert auf moralische Urteilsfähigkeit, er folgt damit der kognitivistischen Theorie Jean Piagets (1896-1980). Ein signifikanter Unterschied zu Jean Piaget ist jedoch, dass Kohlberg keine Altersangaben macht. Im Gegensatz zu Piaget, der der Meinung war, dass die Moralentwicklung mit 11 Jahren abgeschlossen ist, weißt Kohlberg immer wieder darauf hin, dass man bei Zunahme von logischem Denken nicht moralische Entwicklung in gleichem proportionalem Umfang erreicht werden muss. Der Mensch eignet sich Moral als Gesamtheit an, welche Kohlberg im 6 – Stufen- Modell vorstellt. Je höher die erreichte Stufe ist, desto passender bzw. stimmigere Problemlösungen werden erreicht. Dabei werden Zwischen- und Übergangsphasen beobachtet, da jeder Mensch sich diese Strukturen erarbeiten muss und in den Übergangsphasen es zu Zweifeln kommen kann.Zwischen- und Übergangsphasen bedingen, dass vor dem Erreichen einer neuen Stufe die nächst höhere Stufe erfasst werden muss. Jeder Stufenwechsel verändert das fundamentale Denken - eine Meinungsänderung oder die Änderung der Einstellung bedeuten keinen Stufenwechsel. Kohlberg unterteilt die Moralentwicklung in drei Hauptniveaus/Ebenen: Präkonventionelle Ebene, Konventionelle Ebene und die Postkonventionelle Ebene. Diese wiederum unterteilt er jeweils in 2 Stufen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Stufe 1:An Strafe und Gehorsam orientiert

- Vermeidung von Strafe
- Keine Moral vorhanden
- Ich-Bezogen

„Die Macht bestimmt, was richtig ist.“oder„Gut ist, was mir nützt.“

Stufe 2:An instrumentellen Zwecken und Austausch orientiert

- konkret austauschinteressiert (z.B. `deals´)
- Ich orientiere mich nach Anderen
- Anderen wird das Recht zugestanden Bedürfnisse einzufordern

„Wie Du mir so ich Dir.“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Stufe 3:An interpersonellen Erwartungen, Beziehungen und Konformität orientiert

- Idee der zwischenmenschliche Erwartungen u. Beziehungen
- moralische Beziehungen sind von Vertrauen, Respekt und Dankbarkeit bestimmt

„Ich will ja nicht bestraft werden!“oder„Ich weiß wie meine Eltern mich haben Wollen.“ (Good Boy / Good Girl)

Stufe 4:An der Erhaltung des sozialen Systems orientiert

- Konzentration auf die moralischen Verhältnisse des sozialen Systems
- soziale Ordnung ist der zentrale Punkt (staatl. Institutionen, Religion etc.)

„Es ist wichtig, dem Gesetz zu gehorchen“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Stufe 5:Am Sozialvertrag orientiert

- charakterisiert die Perspektive der Gesellschaft
- `Lücke` im Gesetz wird nicht ausgenutzt
- abwägen von beispielsweise Argumentationen, mögliches zulassen von `Ausnahmen´

„Das gehört zu meiner inneren Einstellung.“

Stufe 6:An universellen ethischen Prinzipien orientiert

- nicht nur Mitmenschen, Staat etc. wird in Betracht gezogen, sondern die ganze Welt / gesamte Gesellschaft
- sehr überlegte Entscheidung

„Das sollte keiner so machen.“ oder „Es sollte keiner zu Schaden kommen.“

Rollenübernahmen in der Gesellschaft, höhere kognitive Leistungen und Lernmechanismen im Laufe der Lebensjahre bedingen eine moralische Entwicklung. Somit ist es ebenfalls möglich, dass Jugendliche und Erwachsene eine niedrige Stufe nicht überwinden können. Ursachen hierfür sind in der unzureichenden Auseinandersetzung mit der Gesellschaft bzw. dem sozialen System und wie bereits beschrieben geringe kognitive Fähigkeiten bzw. Weiterentwicklung. Kohlberg geht davon aus, dass moralisches Denken in engen Zusammenhang mit logischem Denkensteht. Dennoch macht Kohlberg darauf aufmerksam, dass höhere kognitive Leistungen nicht gleichzeitig ein höheres moralisches Denken bedingen. Der Anspruch des 6 – Stufen – Modells von Kohlberg ist die Darstellung auf welcher Stufe eine Person überwiegend seine Entscheidung fällt. Es wird immer Entscheidungen und Handlungen auf allen Stufen geben. Man kann die erreichte moralische Stufe einer Person nicht an einer Handlung festmachen. 1955 begann Kohlberg mit seiner Arbeit an seiner Entwicklungstheorie des moralischen Urteilens. Spätestens im Jahr 1983, mit der Vorlage seiner Längsschnittstudie, konnte Kohlberg zeigen, dass die Stufen von den befragten Personen nacheinander verarbeitet werden, also sequentiell sind. Es ist aufgrund dieser Ergebnisse möglich die Stufen eindeutig voneinander zu unterscheiden. Die vorangegangenen erreichten Stufen werden nicht vernichtet, sie können immer wieder reproduziert werden. Eine Regression, also ein Zurückfallen in eine niedrigere Stufe ist nicht möglich. Die nachfolgende Abbildung der Stufenentwicklung und Stufenverteilung zeigt dies sehr schön. Desweiteren dokumentiert diese Abbildung, das die Moralentwicklung nicht mit dem elften Lebensjahr abgeschlossen ist. Moralentwicklung ist ein stetiger Prozess, wobei festzuhalten ist, dass der größte Teil der Menschen auf der Stufe 4 stehenbleibt, da diese Stufe in den Handlungen und kognitiven Leistungen sehr bequem ist.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Lawrence Kohlbergs Stufenmodell der Moralentwicklung
Hochschule
Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften
Note
1,7
Autor
Jahr
2015
Seiten
8
Katalognummer
V341048
ISBN (eBook)
9783668309616
Dateigröße
478 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
lawrence, kohlbergs, stufenmodell, moralentwicklung
Arbeit zitieren
Matthias Degusan (Autor), 2015, Lawrence Kohlbergs Stufenmodell der Moralentwicklung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/341048

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Lawrence Kohlbergs Stufenmodell der Moralentwicklung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden