Wissenswertes über Schuhe (Unterweisung Einzelhandelskauffrau/-mann)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2017

4 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Konzept zur Darstellung einer Ausbildungssituation im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Thema der Ausbildungssituation:

Präsentation zum Thema „Wissenswertes über Schuhe" um die fachliche Grundlage für die Ausbildung zu legen und die Azubis an täglich verwendete Begriffe heranzuführen. Außerdem sollen die Azubis die Führung durch die Prototypenfertigung besser verstehen können.

Ziel der Ausbildungssituation:

Die Azubis sollen nach der Präsentation in der Lage sein grundlegende Fachbegriffe zum Thema Schuhe fehlerfrei und selbstständig wiedergeben und verwenden zu können.

Ausbildungsberuf:

Industriekaufmann /-frau, 1. Ausbildungsjahr, 1. Ausbildungsmonat Einordnung in den Ausbildungsrahmenplan:

Einführungsveranstaltung innerhalb der ersten Woche, §4 Abs.l Punkt 2.1 Lernort:

Werkschulungsraum

Dauer der Ausbildungssituation: 15 Minuten

Hilfsmittel: Power Point Präsentation, verschiedene Schuhschäfte, Schuhleisten, Laufsohle gewählte Methodik: Präsentation

Geplanter Ablauf der Ausbildungssituation:

1. Einstieg (2-3 Min)

- Vorstellung der Person und Begrüßung der Zuhörer
- Nennen von Anlass, Thema, Ziel und Eingehen auf Agenda: Präsentation zur Erklärung von Fachbegriffen, um danach Führung durch die Prototypenfertigung besser verfolgen zu können
- Interesse wecken: Die folgenden Fachbegriffe werden die Azubis während der gesamten Zeit im Unternehmen begegnen. Es soll ein Grundstock für einen gelungenen Einstieg in die Schuhbranche sein.
- Agenda - Präsentationsablauf

2. Hauptteil (ca.10 Min)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3. Schluss (2-3 Min)

- Kernaussagen zusammenfassen
- Zum Nachdenken/ Handeln anregen: Wie wird der Leisten während der Schuhproduktion eingesetzt?
- Wurde Ziel erreicht?: Azubis sollten in der Lage sein die verwendeten Fachbegriffe zu verstehen und selbst zu verwenden, z.B. hierzu händige ich Ihnen vor der Führung ein kleines Kreuzworträtsel aus
- Handlungsauftrag: Nach Pause folgt dann die Führung durch die Prototypenfertigung

zum Nachlesen: Handout aushändigen Hinweis auf Ausbildungsnachweis Für Aufmerksamkeit bedanken

1. Wie nennt man den oberen Teil eines Schuhs?
2. Wie nennt man den unteren Teil eines Schuhs?
3. Was dient als Grundlage für ein neues Modell?
4. Bei welcher Fertigungsart wird die Decksohle zuerst an den Schaft genäht?
5. Welche Machtart ist nach dem verwendeten Kleber benannt?
6. Was ist das am meisten verwendete Material bei der Herstellung von Schuhen?
7. Was kann neben Leder noch als Obermaterial benutzt werden?
8. Aus welchem Tier wird der größte Anteil Leder produziert?
9. Wie nennt man die Machart bei dem das Obermaterial auch als Teil der Decksohle verwendet wird?
10. Welcher Leisten wird vorallem bei Gabor verwendet?

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Wissenswertes über Schuhe (Unterweisung Einzelhandelskauffrau/-mann)
Hochschule
IHK für München und Oberbayern
Note
1,0
Autor
Jahr
2017
Seiten
4
Katalognummer
V354566
ISBN (eBook)
9783668405776
Dateigröße
3310 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterweisung: Präsentation Einzelhandel Schuhe
Arbeit zitieren
Friedemann Beyer (Autor), 2017, Wissenswertes über Schuhe (Unterweisung Einzelhandelskauffrau/-mann), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/354566

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wissenswertes über Schuhe (Unterweisung Einzelhandelskauffrau/-mann)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden