Globalisierung und die Grenzen der Nachhaltigkeit. Vor- und Nachteile aus ökonomischer Sicht


Hausarbeit, 2016
20 Seiten

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Globalisierung: Ökonomische Bedeutung
2.1 Definition des Begriffs Globalisierung
2.2 Bedeutung der ökonomischen Globalisierung für Deutschland
2.3 Vor- und Nachteile der Globalisierung aus ökonomischer Sicht
2.4 Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung

3. Das Drei-Säulen-Modell

4. Globalisierung und die Grenzen der Nachhaltigkeit

5. Fazit und Ausblick

VI. Literatur-und Internetquellenverzeichnis

VII. Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung

„ Durch die zunehmende Globalisierung wird die Welt kleiner, aber die Menschen, die in ihr leben, entfernen sich immer mehr voneinander. “ 1 Dieses Zitat von Benjamin Stramke beschreibt sehr gut, welche Auswirkungen die Globalisierung auf das gesellschaftliche Zusammenleben hat. Die ökonomischen Vorteile der Globalisierung werden dabei seitens der Politik und Wirtschaft stets hervorgehoben.2 Der wirtschaftliche Erfolg fordert aber auch seinen Tribut, denn die ökologischen und sozialen Kosten der Globalisierung sind beträchtlich und werden immer deutlicher spürbar.3 Die Zusammenhänge unserer globalisierten Welt sind zu komplex, um sie eindimensional nur unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Vorteile zu betrachten.4

In der vorliegenden Arbeit geht es darum, die Grenzen der Nachhaltigkeit unter dem Gesichtspunkt der Globalisierung zu diskutieren. Dabei werden zunächst die beiden Begriffe Globalisierung und Nachhaltigkeit definiert und eingegrenzt. Anhand des Triple-Bottom-Line Modells werden anschließend Interdependenzen und Konfliktbereiche zwischen Globalisierung und Nachhaltigkeit aufgezeigt, um die Grenzen und Kosten der Globalisierung darzustellen.5

Ziel ist es, folgende Forschungsfrage zu beantworten: „Führt die Globalisierung die Nachhaltigkeit an ihre Grenzen? Und falls ja, welche zentralen Bereiche sind betroffen?“. Die Hypothese lautet, dass die Globalisierung die Nachhaltigkeit an ihre Grenzen führt. Um den Rahmen der Arbeit nicht zu sprengen, soll nur die ökonomische Globalisierung und ihre Folgen auf die Nachhaltigkeit diskutiert werden.

2. Globalisierung: Ökonomische Bedeutung

Bevor eine Diskussion der Zusammenhänge und Grenzen der Globalisierung und Nachhaltigkeit geführt werden kann, ist eine klare Definition von Nöten, um Trennlinien und Gemeinsamkeiten aufzeigen zu können.6 Anschließend soll ein kurzer Überblick zur Bedeutung der Globalisierung für Deutschland gegeben und Vor- und Nachteile der Globalisierung genannt werden.

2.1 Definition des Begriffs Globalisierung

Unter Globalisierung wird grundsätzlich der Prozess der zunehmenden Verflechtung von Märkten, Industrien und Staaten auf wirtschaftlicher, politischer, kultureller und ökologischer Ebene verstanden.7 Die ökonomische Globalisierung beschreibt dabei die zunehmende Intensität globaler wirtschaftlicher Austauschbeziehungen sowie die Schaffung von globalen Märkten und Wettbewerb. Dieser internationale Austausch von Waren und Dienstleistungen wird durch die sich laufend verändernden Kommunikations- und Informationstechnologien beschleunigt.8 Die Transportkosten von Gütern sinken stetig und machen die Standorte von Produktionsstätten austauschbar.9 Die Auslagerung von Produktionsstätten und modulare Produktions-prozesse sind die Folge und dies hat in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass sich immer mehr Unternehmen zu multinationalen, globalen Konzernen entwickelt haben.10 Ein Abbau von Zöllen und anderen Handelshemmnissen verstärkt diese Dynamik zusätzlich und führt zur Schaffung von Binnenmärkten und globaler Mobilität der Faktoren Arbeit und Kapital.11

Wie stark diese Vernetzung bereits vorangeschritten ist, zeigt die Finanzkrise von 2008 deutlich: Die durch die USA und Großbritannien vorangetriebene Liberalisierung der Finanzmärkte hat dazu geführt, dass sich ein Problem auf dem US-Immobilienmarkt zu einer globalen Weltwirtschaftskrise ausbreitete.12

2.2 Bedeutung derökonomischen Globalisierung für Deutschland

Die Unternehmensberater von McKinsey haben eine Studie zu der Vernetzung von Staaten anhand von Daten des zwischenstaatlichen Austausches der Jahre 1980 bis 2012 erstellt. Ziel war es, die Länder zu ermitteln, welche am besten international vernetzt sind und am meisten von der Globalisierung profitieren.13

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Deutschland als Sieger der Globalisierung. Faz.net (22.07.2016).

Die Rangliste zeigt Deutschland als Sieger der Globalisierung, was verschiedene Gründe hat. Es gibt zwar Länder, die mehr exportieren und eine bessere grenzüberschreitende Kommunikation besitzen, jedoch erzielt Deutschland über alle Kategorien hinweg gesehen Spitzenwerte, was in der Summe Platz 1 erklärt.14

Aus der Grafik ist zusätzlich ersichtlich, dass der Datenverkehr und somit die grenzüberschreitende Kommunikation stark zugenommen hat. Als stark exportorientiertes und rohstoffarmes Land ist Deutschland auf internationale Produktionsprozesse und den Zugang zum globalen Kapitalmarkt angewiesen, um die Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Handel aufrecht zu erhalten.15 Durch die Schaffung der Europäischen Währungsunion wurde die Globalisierung auf der Ebene der Devisen weiter vorangetrieben.16 Neben zahlreichen Vorteilen, wie beispielsweise der stärkeren Position der EU in der Weltwirtschaft, entstanden auch zahlreiche Nachteile, wie unter anderem die aktuellen Schuldenkrisen zahlreicher europäischer Mitgliedsstaaten zeigen.17

Die Globalisierung hat also sowohl vorteilhafte als auch nachteilige Seiten, welche im Folgenden kurz dargestellt werden.

2.3 Vor- und Nachteile der Globalisierung aus ökonomischer Sicht

Vorteile:

Die Globalisierung hat sicherlich dazu beigetragen, Arbeitsplätze insbesondere in Schwellenländern zu schaffen und den globalen Wohlstand zu fördern.18 Zudem wurde das Warenangebot erhöht und zahlreiche Produkte aus verschiedenen Ländern sind auf der ganzen Welt relativ preiswert erwerbbar.19 Des Weiteren ist prinzipiell jeder Mensch durch moderne Kommunikationstechnologien jederzeit und überall erreichbar und kann sich durch erhöhte individuelle Mobilität relativ frei bewegen.20 Die Globalisierung hat zu einer Spezialisierung entlang der Wertschöpfungskette und einem effizienteren Einsatz von Kapital und Ressourcen beigetragen.21 Die neuen Technologien und Kommunikationsmittel haben ebenfalls dazu geführt, dass Demokratisierungsprozesse schneller und weitreichender verbreitet werden.22

Nachteile:

Die Vorteile der Einen sind die Nachteile der Anderen. Die Schaffung von Arbeits- plätzen in Schwellenländern führt dazu, dass Arbeitsplätze in Industrienationen verloren gehen und Druck auf die Löhne ausgeübt wird.23 Ein verstärkter Wettbewerb im Weltmarkt führt dazu, dass am Ende nur die Stärksten überleben.24 Dadurch können sich die Unterschiede zwischen armen und reichen Ländern vergrößern, anstatt verringert zu werden.25 Die Globalisierung setzt zudem die freie Marktwirtschaft unter Druck: Ein ausgeglichener Wettbewerb und ein Ausgleich zwischen den Produktionsfaktoren Arbeit und Kapital zum Wohle der Gesamtheit werden durch den globalen Konkurrenzkampf gefährdet.26 Die Beschleunigung und Vernetzung der internationalen Finanzströme hat außerdem dazu geführt, dass sich lokale Finanzkrisen zu globalen Weltwirtschaftskrisen ausbreiten können.27 Neben Wirtschaftskrisen breiten sich auch Seuchen und Epidemien durch die verschiedenen Warentransporte global immer schneller aus;

[...]


1 Benjamin Stramke Zitat zu Globalisierung. (1984). Abgerufen am 25.07.2016 von https://www.aphorismen.de/zitat/90403

2 Marugg, A. (2013). Die Globalisierung. Vimentis.ch. Abgerufen am 19.07.2016 von https://www.vimentis.ch/d/publikation/377/Die+Globalisierung.html

3 Ebd.

4 Ibisch, P. & Schmidt, L. (2009). Das Primat des Wirtschaftswachstums beenden. Zeit Online. Abgerufen am 22.07.2016 von http://www.zeit.de/wirtschaft/2009-12/wachstum-entwicklungslaender-oekologie

5 Das Drei Säulen Modell. Lexikon der Nachhaltigkeit. Abgerufen am 26.07.2016 von https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/1_3_a_drei_saeulen_modell_1531.htm?sid=tue67ij76ru8miqrj1ljq6hma0

6 Definition der ökonomischen Nachhaltigkeit. Gabler Wirtschaftslexikon. Abgerufen am 26.07.2016 von http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/oekonomische-nachhaltigkeit.html

7 Definition Globalisierung. (2016). Globalisierung Fakten. Abgerufen am 20.07.2016 von http://www.globalisierung- fakten.de/ globalisierung-informationen/definition/

8 Stiglitz, J. (2002). Globalization and Its Discontents. New York: W.W. Norton & Company: S. 9

9 Falkner, G. (1998). Business Network Management. Umfassende Unternehmensaktivitäten prozessorientiert führen und gestalten. Zürich: vdf Hochschulverlag: S. 26

10 Köhler, B. (2004). Strukturen und Strategien Transnationaler Konzerne: Empirische Soziologie der "inneren Globalisierung". Wiesbaden: Deutscher-Universitäts-Verlag: S. 10-11

11 Petschow, U., Hübner, K., Dröge, S. & Meyerhoff, J. (1998). Nachhaltigkeit und Globalisierung: Herausforderungen und Handlungsansätze. (Enquete-Komission „Schutz des Menschen und der Umwelt“ des 13. deutschen Bundestages Hrsg.) Berlin: Springer Verlag: S. 166

12 Machnig, J. (2011). Die Krise der Ökonomie als Krise der Politik?: Regulatorische Antworten auf die Finanz- und Wirtschaftskrise. Berlin: Vorwärts Verlagsgesellschaft MbH: S. 50-51

13 von Petersdorff, W. (2014). Deutschland ist der Sieger der Globalisierung. Frankfurter Allgemeine. Abgerufen am 21.07.2016 von http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/beste-weltweite-vernetzung-deutschland-ist-der- sieger-der-globalisierung-12902850.html

14 Ebd.

15 Deutscher Au ß enhandel - Export und Import im Zeichen der Globalisierung. (2016). Statistisches Bundesamt. Abgerufen am 22.07.2016 von https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Aussenhandel/Gesamtentwicklung/ AussenhandelWelthandel.html

16 Gründe für den Euro. (2010). Europäische Kommission für Finanzen und Wirtschaft. Abgerufen am 20.07.2016 von http://ec.europa.eu/economy_finance/euro/why/index_de.htm

17 Gründe für den Euro. (2010). Europäische Kommission für Finanzen und Wirtschaft. Abgerufen am 20.07.2016 von http://ec.europa.eu/economy_finance/euro/why/index_de.htm

18 Die Vor-und Nachteile der Globalisierung. Hoch im Kurs. Abgerufen am 22.07.2016 von http://www.hoch-im-kurs.de/wie- maerkte-funktionieren/die-vor-und-nachteile-der-globalisierung.html

19 Die Vor-und Nachteile der Globalisierung. Hoch im Kurs. Abgerufen am 22.07.2016 von http://www.hoch-im-kurs.de/wie- maerkte-funktionieren/die-vor-und-nachteile-der-globalisierung.html

20 Engelhard, K. (2008). Globalisierung aus der Sicht der Anderen. Münster: Waxmann Verlag: S. 15-16

21 Kessler, J. & Steiner, C. (Hrsg.). (2009). Facetten der Globalisierung: Zwischen Ökonomie, Politik und Kultur. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften: S. 21-22

22 Kessler, J. & Steiner, C. (Hrsg.). (2009). Facetten der Globalisierung: Zwischen Ökonomie, Politik und Kultur. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften: S. 21-22

23 Koch, E. (2014). Globalisierung: Wirtschaft und Politik: Chancen - Risiken - Antworten. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag: S. 99

24 Karsch, D. (2008). Alternativen zur neoliberalen Globalisierung für eine nachhaltige Entwicklung. Graue Reihe des Instituts für Stadt und Regionalplanung Technische Universität Berlin. Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin: S. 19

25 Karsch, D. (2008). Alternativen zur neoliberalen Globalisierung für eine nachhaltige Entwicklung. Graue Reihe des Instituts für Stadt und Regionalplanung Technische Universität Berlin. Universitätsverlag der Technischen Universität Berlin: S. 19

26 Müller, M. Die Nachteile der Globalisierung. Abgerufen am 22.07.2016 von http://www.anti-globalisierung.de/nachteile- globalisierung.html

27 Savona, P., Kirton, J. & Oldani, C. (2011). Global Financial Crisis: Global Impact and Solutions. Ashgate Verlag: S. 3-4

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Globalisierung und die Grenzen der Nachhaltigkeit. Vor- und Nachteile aus ökonomischer Sicht
Hochschule
BSP Business School Berlin (ehem. Potsdam)
Autor
Jahr
2016
Seiten
20
Katalognummer
V356198
ISBN (eBook)
9783668419377
ISBN (Buch)
9783668419384
Dateigröße
514 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Globalisierung
Arbeit zitieren
Regina Messerle (Autor), 2016, Globalisierung und die Grenzen der Nachhaltigkeit. Vor- und Nachteile aus ökonomischer Sicht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/356198

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Globalisierung und die Grenzen der Nachhaltigkeit. Vor- und Nachteile aus ökonomischer Sicht


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden