Falten einer Serviette. Die Bischofsmütze (Unterweisung Hotelfachmann/-frau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2017

8 Seiten, Note: 1


Leseprobe

1. Lernziele

1.1. Richtziel:

Ausbildung zum/zur Hotelfachmann/-frau

1.2. Groblernziel:

Arbeiten im Restaurant

1.3. Feinlernziel:

Der Auszubildende kann selbstandig die benotigten Servietten falten

1.3.1. kognitiver Bereich

Der Auszubildende kann

- die einzelnen Arbeitsschritte, die fur das Servietten falten mafSgeblich sind, nachvollziehen.
- mogliche Fehlerquellen nennen.

1.3.2. affektiver Bereich

Der Auszubildende kann

- die ihm ubertragenen Aufgaben selbstandig und eigenverantwortlich durchfuhren.
- sorgfaltig, ordentlich und genau arbeiten.
- die eigene Leistung kontrollieren.

1.3.3. psychomotorischer Bereich Der Auszubildende kann

- die richtige Information schnell und genau erfassen und umsetzen.

2. Rahmenbedingungen

2.1. Angaben zum Auszubildenden

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.2. Voraussetzungen des Auszubildenden

Der Auszubildende befindet sich im 1. Ausbildungsjahr (1. Halbjahr). Er hat private Kenntnisse im Serviettenfalten durch einen Ferienjob wahrend seiner Schulzeit in einem kleinen Restaurant. Er ist deshalb mit der gangigsten Serviettenform „Tafelspitz" vertraut.

2.3. Allgemeine Unterweisungsvoraussetzungen:

Die Unterweisung wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen und erfolgt nach der modifizierten Vier-Stufen-Methode. Die Vier-Stufen-Methode wurde gewahlt, weil dem Auszubildenden dadurch psychomotorische Inhalte vermittelt werden und sie am vielfaltigsten und nachhaltigsten ist. Ein reines Lehrgesprach ware in diesem Fall nicht geeignet, es vertieft zwar das Wissen des Auszubildenden und der Auszubildende wird dadurch zum selbstandigen Denken animiert, aber es werden mehr theoretische Inhalte vermittelt.

Ort der Unterweisung ist ein Nebenraum des Restaurants, urn Storungen der Konzentration durch die Gerauschkulisse (v.a. Restaurantbesucher) und unruhige Atmosphare zu vermeiden.

AuRerdem ist der Auszubildende vor den neugierigen Blicken seiner Kollegen geschutzt, die ihn verunsichern konnten.

Fur ausreichend Platz und die benotigten Arbeitsmittel ist gesorgt.

2.4. Hilfsmittel

Stoffserviette, weiRe Stoffhandschuhe

3. Verlaufsplan

3.1. Stufe 1: Vorbereiten

3.1.1. Sachaspekt / WAS?

- Vorstellung des Themas und Erlauterung des Lernziels „Falten einer Bischofsmutze"
- Vorkenntnisse abfragen
- Motivation des Auszubildenden

3.1.2. Didaktisch-methodische Erlauterungen

Zunachst wird der Auszubiidende freundlich begruRt, um eine angenehtne und entspannte Atmosphare zu schaffen.

Dem Auszubildenden wird in einem lehrgesprach die Notwendigkeit desServietten faltens dargelegt. Dekorativ gefaltete Servietten sind wichtige Accessoires fur jeden Tisch im Restaurant und besonders bei Festveranstaltungen. Die Serviette ist das Erste vorauf der Gast seinen Blick wirft, wenn er sich an den Tisch setzt.

Deshalb muss dabei sehr sorgfaltig und hygienisch gearbeitet werden, damit der Tisch einen perfekten Eindruck auf den Gast macht.

Die Motivation des Auszubildenden erfolgt durch das Herausstellen der Bedeutung einer ordentlich gefalteten Serviette. Dem Auszubildenden wird auBerdem das Bewusstsein vermittelt, dass der Auszubiidende nach der Unterweisung zukunftig selbstandig die benotigten Servietten fur das Restaurant falten kann. Er kann somit ein Stuck Verantwortung der Arbeitsablaufe des Restaurants ubernehmen.

Es wurde die Serviettenform „Bischofsmutze" gewahlt, da diese fur den Anfang eine der leichteren Serviettenformen ist und diese auch sehr edel aussieht und dadurch eine der gangigeren Formen im Restaurant ist.

Es ist darauf zu achten, dass der Auszubiidende entsprechend seiner Kenntnisse weder uber- noch unterfordert wird. Da der Auszubiidende im 1. Halbjahr des 1. Ausbildungsjahres ist, beschranken sich die Vorkenntnisse auf das Falten der Serviettenform „Tafelspitz".

3.2. Stufe 2: Vormachen / Erklaren

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Falten einer Serviette. Die Bischofsmütze (Unterweisung Hotelfachmann/-frau)
Hochschule
IHK für München und Oberbayern
Note
1
Autor
Jahr
2017
Seiten
8
Katalognummer
V379054
ISBN (eBook)
9783668563162
Dateigröße
2335 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterweisung Falten Serviette Bischofsmütze
Arbeit zitieren
Prof. Dr. Friedemann Beyer (Autor), 2017, Falten einer Serviette. Die Bischofsmütze (Unterweisung Hotelfachmann/-frau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/379054

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Falten einer Serviette. Die Bischofsmütze (Unterweisung Hotelfachmann/-frau)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden