Was sind die Risiken für Unternehmen bei der Nutzung von Facebook?


Hausarbeit, 2018

19 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Definition Social Media

3. Facebook als Werbeplattform

4. Entstehung der Risiken bei der Nutzung von Facebook
4.1 Risiken fur B2C
4.2 Risiken fur CRM-Aktivitaten
4.3 Risiken fur B2B
4.4 Risiken durch Shitstorms
4.5 Risiken durch Mitarbeiter

5. Vorbeugung von Risiken

6. Fazit

7. Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Abbildung 1: Gro&te soziale Netzwerke nach Anzahl der Nutzer weltweit 2018

(We Are Social,2018)

Abbildung 2 Abbildung 2: Umfrage zu den wichtigsten Social Media Plattformen fur das Marketing weltweit 2018 (Social Media Examiner,2018)

1. Einleitung

In der Hausarbeit geht es um die Frage, welche Risiken fur Unternehmen bei der Nutzung von Social Media am Beispiel Facebook entstehen konnen. Social Media gewinnt immer mehr an Bedeutung fur Unternehmen.

Die allgemeine Nutzung von Facebook ist fur Unternehmen kostenlos. Dadurch bietet es sich fur Unternehmen an, sich und ihre Produkte zu prasentieren oder direkt mit Kunden zu kommunizieren.

Unternehmen nutzen Social Media vor allen, um virales Marketing zu betreiben. Sie konnen uber Social Media ihre Bekanntheit steigern und Kunden zum Kauf anregen. Auch im Hinblick auf die Kundenbindung durch CRM-Aktivitaten eroffnen soziale Netzwerke interessante Moglichkeiten. Doch enstehen neben den zahlreichen Vorteilen, die Social Media Plattformen mit sich bringen, auch Nachteile in Form von Risiken?

In dieser Hausarbeit analysiere ich die Risiken, die Unternehmen bei der Nutzung von Social Media, insbesondere bei Facebook, beachten mussen. Facebook ist die groBte Social Media Plattform und stellt somit fur Unternehmen das interessanteste Netzwerk. Dabei untersuche ich, welche Risiken fur den B2B-, den B2C-und CRM-Bereich entstehen und wie grofc die Risiken durch die eigenen Mitarbeiter eines Unternehmens sind. Ebenso analysiere ich, welche Risiken durch Shitstorms entstehen und wie das Eintreten von Risiken minimiert werden kann.

Um die Risiken zu analysieren, habe ich vor allem Statistiken und Beobachtungen herangezogen.

Ich untersuche bei meiner Forschungsfrage samtliche Risken fur alle Arten von Unternehmen, die Social Media Plattformen fur Werbezecke nutzen, um ihren Profit oder ihr Image zu erhohen.

Ich werde in meiner Forschungsfrage nur die Risiken von dem Medium Facebook erortern, wenn Unternehmen dieses als Werbeplattform nutzen. Risiken durch andere Social Media Plattformen, wie beispielsweise Xing oder Twitter, berucksichtige ich nicht, weil Facebook das meist genutzte Medium ist. Das macht es zum besten Beispiel, um die Risiken durch die Nutzungen von Social Media zu analysieren.

2. Definition Social Media

Social Media entstand aus dem Web 2.0. Somit lassen sich zwei Definitionen voneinander abgrenzen.

Laut Kaplan & Heanlein ist Web 2.0 folgenderma&en definiert:

„Die gro&te Veranderung ist sozialer Natur, denn die Web 2.0 Plattformen sind dadurch gekennzeichnet, dass sie die Nutzer zum Mitmachen auffordern, sozialen Austausch ermoglichen, vernetzt sind und aus User-Generated-Content bestehen. Das sind alle Formen von Inhalten, die von Nutzern selbst erstellt und im Web 2.0 veroffentlicht und ausgetauscht werden". (Kaplan,Haenlein 2010, S. 61)

User Generated-Content bedeutet nutzergenerierte Inhalte. Die Nutzer der Plattformen sind somit der essenzielle Teil. Die Nutzer konnen aktiv mit Unternehmen kommunizieren und soziale mit einander interagieren.

„Unter Social Media bzw. den sozialen Medien wird eine Reihe von Anwendungen im Internet verstanden, die die oben beschriebenen Moglichkeiten des Web 2.0 unterstutzen und damit das Erstellen und den Austausch von UGC sowie die soziale Interaktion zwischen einzelnen Nutzern ermoglichen".(Kaplan & Haenlein, 2010, S. 60)

Dadurch ist erkennbar, dass dich der Begriff Social Media aus dem Web 2.0 entwickelt hat.

Abbildung 1: GroRte soziale Netzwerke nach Anzahl der Nutzer weltweit 2018 (We Are Social,2018)

Facebook YouTube WhatsApp Facebook Messenger WeChat QQ Instagram Tumblr** QZone Sina Weibo Twitter Baidu Tieba* Skype* LinkedIn** Viber*

Diese Statistik zeigt die groBten Social Media Networks und Messenger nach der Anzahl der monatlichen aktiven Nutzer im Januar 2018. An Hand dieser Statistik wird verdeutlicht, wie weit Facebook sich von den anderen Social Media Plattformen im Vergleich zu den Nutzern abgrenzt. Facebook als Werbeplattform stellt somit fur Unternehmen ein hohes Potenzial dar.

3. Facebook als Werbeplattform

In meiner Forschungsfrage beziehe ich mich vor allen auf das soziale Netzwerk Facebook.Die bei Facebook monatlich aktiven Nutzer steigen seit dem Start des Netzwerkes kontinuierlich.Laut Facebook selbst waren es im 3. Quartal 2008 waren es noch ca. 100 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Der Wert liegt im 1. Quartal 2018 bei ca. 2,2 Milliarden aktive Nutzer pro Monat. (Facebook, 2018)

Die reine Nutzung von Social Media Plattformen ist kostenlos. Daher tragen Unternehmen keine Kosten fur die Erstellung einer Seite, die damit verbundene Prasenz und das prasentieren von Produkten oder Angeboten. Die versteckten Kosten stecken in der Verwaltung und Pflege eines Accounts auf Social Media Plattformen.Nur geschaltete Werbung, in Form von Facebook-Ads, mit Facebook Business ist nicht frei von Kosten. (Facebook, o.D.) Die Grunde fur die Nutzung von Social Media wie Facebook ist der Einfluss auf den Kaufentscheidungsprozess der Kunden. Dieser erfolgt in den folgenden funf Schritten:

-Bekanntheit
- Image
- Auswahlbereitschaft
- Kauf
- Loyalitat

Zuerst wird das Unternehmen bekannt gemacht. Dann wird versucht das Image zu verbessern. Darauf folgt die Aktivierung von Neukunden und die Schaffung von Kaufanreizen. Durch Pflege des Kunden, z.B. durch CRM, wird die Loyalitat an dem Unternehmen oder Produktes aufrechterhalten. (Rauschnabel, Gobbel,Sasse, Rippe, 2012)

Abbildung 2: Umfrage zu den wichtigsten Social Media Plattformen fur das Marketing weltweit 2018 (Social Media Examiner,2018)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Diese internationale Statistik aus dem Jahr 2018 zeigt die Einschatzung fur die wichtigsten Social Media Plattformen von Marketingverantwortlichen fur ihr Unternehmen.

Facebook wird mit 67 % als wichtigste Plattform eingestuft. Als zweitwichtigste folgt LinkedIn mit 12 %.

Dadurch lasst sich erkennen, dass Facebook mit Abstand am wichtigsten eingeschatzt wird.

An dieser Statistik erkennt man die hohe Relevanz von der Social Media Plattform Facebook fur Unternehmen. Im Januar 2018 hatte Facebook 2,167 Milliarden aktive Nutzer zu verzeichnen. Facebook als Werbeplattform stellt somit fur Unternehmen ein hohes Potenzial dar.

Die Nutzungsbedingungen von Facebook werden von vielen Unternehmen als zu komplex und widerspruchlich empfunden (Ulbricht,2016).

Viele Unternehmen fuhren aus diesem Grund Social Media Guidelines in Form einer Schwarzen Liste um Risiken wie z.B. Shitstorms im Vorfeld zu verringern. Diese beinhaltet z.B. die Tauschung uber Preisausschreibungen, Schleichwerbung oder an Kinder gerichtete Werbung. (Ulbricht, ,2016)

4. Entstehung der Risiken bei der Nutzung von Facebook

Viele Unternehmen benutzen durch fehlendes notwendiges Fachwissen eine unvorteilhafte Social-Media-Strategie. Die gute Social Media Strategie kennzeichnet sich durch die Gestaltung, die Einfuhrung, den Einsatz, eine konkrete Zielformulierung und durch ein fachliches Konzept aus.

Durch eine unsystematische Vorgehensweise und nicht-integrierte Systeme entstehen Insellosungen. Daraus entstehen relativ hohe Kosten bei niedrigem Nutzen (Probleme der Wirtschaftlichkeit) (Gabriel & Rohrs,2017).

„Nach einer Studie des Beratungsunternehmens Pricewaterhouse Coopers (PwC) in 2012 wurden folgende Schwachstellen bezuglich Social Media in deutschen Unternehmen festgestellt (vgl. www.pwc.de) :

- nur 40% der deutschen Unternehmen besitzen eine Social-Media-Strategie,

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Was sind die Risiken für Unternehmen bei der Nutzung von Facebook?
Autor
Jahr
2018
Seiten
19
Katalognummer
V444597
ISBN (eBook)
9783668821514
ISBN (Buch)
9783668821521
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Social Media, Facebook, Unternehmen, Risiken, Chancen, Xing, Werbung, Netzwerk
Arbeit zitieren
Samuel Steinbach (Autor), 2018, Was sind die Risiken für Unternehmen bei der Nutzung von Facebook?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/444597

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Was sind die Risiken für Unternehmen bei der Nutzung von Facebook?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden