Unternehmenszusammenschluss im Bereich Sportmanagement am Beispiel von Ambiotex durch Adidas


Hausarbeit, 2018
16 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2.Methodik

3. Mergers & Acqusitions
3.1. Definition Mergers & Acqusitions
3.2. Planungsphase: Unternehmenskauf bzw. -Zusammenschluss
3.3. Durchführungsphase : Due Diligence - strategisch relevante Informationen
3.4. Fazit

4.Unternehmensbewertung

5.Bieterwettbewerb

6. Integrationsphase

7. Diskussion

8. Fazit

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Im Zeitalter der Globalisierung ist eine Verflechtung in verschiedenen Bereichen, nicht nur in der Politik, sondern auch in der Wirtschaft, immer wichtiger. Indikatoren für eine wirtschaftliche Globalisierung sind das Wachstum des Welthandels und Zunahme weltweiter Unternehmenskooperationen. Die nationalen Unternehmen sind daher aufgerufen ihre Unternehmensstellungen ständig zu überprüfen und frühzeitig die richtigen Weichen für eine Weiterentwicklung ihrer Unternehmensstrategie zu stellen. Gerade den Deutschen-Aktenindex-Unternehmen kommt hier eine herausragende Stellung zu, da diese in ihrer Wertermittlung als liquideste Unternehmen auf dem deutschen Aktienmarkt transparent sind.

So muss auch das Deutsche-Aktien-Unternehmen Adidas weiterhin neue Märkte erschließen, die letztendlich im Einklang mit der Firmenphilosophie Stehen sollten. Den Nutzen aus einer voranschreitenden Digitalisierung auf diesen Marktanteil zu übertragen bietet sich an. Aber, um zukünftig richtige Unternehmensentscheidung treffen zu können, müssen die Führungsgremien und ihre Mitarbeiter im Vorfeld erhebliche Arbeiten leisten. So ist das Unternehmen auf der ständigen Suche dem Wunsch des Konsumenten nach Neuheiten zu befriedigen. Es empfiehlt sich daher, dass auch das Unternehmen Adidas frühzeitig bereits vorhandene Innovationen durch kleine hervor streb ende Unternehmen verifiziert und an eine Einverleibung in ihr Unternehmen überdenkt.

Gegenstand dieser Arbeit ist eine betriebswirtschaftliche Analyse, ob das Unternehmen Adidas einen Unternehmenszusammenschluss bzw. -kauf von der Firma Ambiotex GmbH vornehmen soll. Mit Hilfe von Mergers & Acquisitions-Transaktion können Unternehmensentscheidungen und die Durchführung einer solchen Transaktion in systematisch überdacht, vorbereitet und durchgeführt werden. Zunächst werden hierfür schwerpunktmäßig die betriebswirtschaftlichen Grundlagen von Mergers & Acquisitions und die Due Diligence mit der Gewinnung von relevanten Informationen erläutert. In einem weiteren Schritt wird das Ausloten eines Bieterwettbewerbes und die notwendige Integration des Unternehmens Firma Ambiotex GmbH in das Unternehmen Adidas angedacht.

2.Methodik

Um das Ziel der Arbeit erreichen zu können, muss im Vorfeld eine Methodik festgelegt werden. Dies bedeutet, dass eine Vorgehens weise im Vorhinein geklärt werden muss.1 Hierfür bedarf es verschiedener Denkweisen, die als Strategieentwicklungsprozesse verstanden werden müssen. Von den vorhandenen 10 Strategieschulen nach Minzberg ist unter anderem eine Strategie zur Klärung einer Perspektive im Rahmen der Designschule, im Zuge einer strategischen Planung die Bestimmung von Abläufen zur Definition eines Zieles bis zur Ausarbeitung eines Budget und eines operativen Planes im Rahmen der Planungsschule und das Einnehmen einer konkreten Marktposition im Hinblick auf den bestehenden Wettbewerb und Konkurrenten im Rahmen der Positionierungsschule zu durchleuchten. Gleichwohl haben alle Strategieentwicklungsprozesse fünft gleiche Grundpfeiler, nämlich Plan, Muster, Position, Perspektive und List, enthalten. Die Strategien besitzen somit zum einen ein vorausschauendes Verhalten, ein rückblickendes Verhalten, eine Sichtweise nach einem Produkt auf den Markt sowie in das Unternehmen als auch zum anderen eine Vision für das Unternehmen wie gegen Konkurrenten vorzugehen ist.2

Vorgenannte Gesichtspunkte wurden zur Klärung, ob eine Übernahme eines Unternehmens durch ein anderes, also eine Unternehmensacquisition sinnvoll und durchführbar ist, durchleuchtet.3 Die Heranziehung der vorgenannten Denkschulen lassen eine ganzheitliche Betrachtung der Planung, Durchführung und Implementierung bzw. Integration in der Phase der Transaktion zu. Nur so ist eine realistische Entscheidungsfindung unter Minimierung von Risiken zu erreichen.

3.1 Definition Mergers & Acqusitions

Im Zuge einer angedachten Transaktion taucht die Begrifflichkeit Mergers & Acquisitions auf. Dieser Oberbegriff, der im deutschen Sprachgebrauch als feststehender Ausdruck benützt wird, kann sinngemäß mit ״Unternehmenszusammenschlüsse und Unternehmensübernahmen“4 übersetzt werden. Dies allein hat jedoch keine Aussagekraft, so dass das Schrifttum herangezogen werden muss. Nach Prof. Dr. Mietzner wird der Begriff Mergers & Acqusitions als ״eine Fusion oder eine

Verschmelzung zweier Unternehmen zu einer rechtlichen und wirtschaftlichen Einheit (Merger) bzw. der Erwerb von Unternehmenseinheiten oder eines ganzen Unternehmens (Acquisition)“5 definiert. Nach der anglo-amerikanischen Auslegung ist jedoch die Reichweite deutlich größer und bezieht sich auf Unternehmenskäufen und -verkaufen, Unternehmenszusammenschlüssen, Kooperationen, Allianzen und Joint Ventures, Unternehmenssicherungen und -nachfolgen, Management Buy-out und Bey-in, Börsengängen/IPO, Umwandlungsmaßnahmen und Restrukturierungen.6 Im konkreten Fall ist jedoch lediglich ein Unternehmenskauf oder ein Unternehmenszusammenschluss relevant, so dass die anderen Alternativen im Weiteren nicht näher dargestellt werden müssen.

3.2 Planungsphase: Unternehmenskauf bzw. Zusammenschluss

Bei der Planung von Mergers & Acquisitions-Aktivitäten wird zunächst die komplette Transaktion und deren Durchführung und anschließend die Integration des Unternehmens ins Visier genommen. Dies geschieht nach Strengen betriebswirtschaftlichen Denkmustern, die nicht nur bestimmte Faktoren verifiziert, sondern auch den Erfolg der Transaktion in allen Phasen von geplanten Mergers & Acquisitions-Aktivität im Auge hat. Insbesondere müssen während deren die Fragen nach dem ״ob“, ״wann“ und ״wie“ geklärt werden.7 Um jedoch in diese Phasen eintreten zu können, darf nicht übersehen werden, dass bereits die Führungsebene eines Unternehmens im Vorfeld interne Denkprozesse zur Weiterentwicklung des Unternehmens oder zur Marktbehauptung in Gang gesetzt haben muss. Denkprozesse werden durch Vorarbeiten wie Z.B. Studien oder Analyse des Marktes und der Konkurrenzunternehmen ausgelöst, unterstützen und festigen Überlegungen in Richtung einer Transaktion. Eine Entscheidungsfindung in diesem Stadium bezieht sich zwar auf eine ganzheitliche Betrachtung, erfordert jedoch, dass unterschiedliche Aspekte wie Z.B. strategische Ziele, Visionen des Unternehmens, berücksichtigt werden und eine realistische Einschätzung des Synergiepotenzials und die Kosten eines Unternehmenszusammenschlusses bzw. -kaufes bereits jetzt und auch während der anschließenden Phasen durchleuchtet und eingehalten werden.8

So müssen nachfolgend bei der geplanten Neuausrichtung des Unternehmens im Stadium der Planungsfrage, also die Frage nach dem ״ob“, die Unternehmensziele festgelegt werden und wie diese Ziele durch diesen Vorgang erreicht werden können. Nicht unerheblich ist die Klärung der Frage, welche Auswirkung von Mergers & Acquisitions auf die Wettbewerbssituation und auf die Finanzen des Unternehmens hat. Die Frage nach dem ״wann“, also die Frage nach dem zeitlichen Aspekt, ist ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt. So ist eine Entscheidung zum einen davon abhängig, ob es notwendig ist sein Stammgeschäft aufgrund von Marktzwängen zu stärken oder zum anderen davon, ob überhaupt finanziellen Mittel sofort verfügbar sind. Deswegen muss eine Analyse klären, welche Möglichkeiten die Merger & Acqusition-Aktivitäten bieten und wie hoch das unternehmerische Risiko hierbei ist. Bei der Frage nach dem ״wie“ wird die Form und zwar durch mögliche rechtliche Institute wie Z.B. Unternehmenszusammenschlüsse, Unternehmenskäufe, Kooperationen und Joint Venture geklärt. Dies erfordert eine weitreichende Feststellung, welche Form sich am besten zur Erreichung der gewollten Ziele eignet. Nur die Beantwortung vorgenannter Fragen führen dazu, dass eine Grundlage für die Identifizierung des Zielunternehmens geschaffen wird, um sodann eine Mergers & Acqusitions erfolgreich gestalten zu können.9

Im Rahmen des heutigen Life-Style rückt die körperliche Fitness und damit einhergehenden Attraktivität des Einzelnen immer mehr in den Vordergrund. Führende Sportunternehmen erkennen diese neue Betrachtungs- und Lebensweise und den damit einhergehenden neuen Absatzmarkt. Um so mehr ist von Bedeutung, dass bestehende Sportunternehmen ihre Absatzmärkte mit Produkterweiterung bzw. -Verbesserungen ausbauen und im Zuge dessen auch Konkurrenzunternehmen ausschalten. Der Marktführer Adidas, als Produzent von Sportoberbekleidung, könnte seine marktführende Stellung auf dem globalen Markt durch eine innovative Produktveränderung im Bereich seines Vertriebsproduktes T-Shirt ausbauen. Dafür bietet sich an, an einen Unternehmenszusammenschluss bzw. -kauf zu Denken.

Im Vorfeld wurden durch Recherchen von unternehmenseigenen Mergers & Acquisitions Experten der Firma Adidas durchgeführt und in Erfahrung gebracht, dass die Firma Ambiotex GmbH ein revolutionäres Produkt entwickelt und lizensiert hat.

[...]


1 Vgl. Dudenredaktion [o.J.]

2 Vgl. Unterwalcher 2006

3 Vgl. Unterwalcher 2006

4 Vgl Picot, G. 2005, S.20

5 Mietzner [o.J.]

6 Vgl. Picot 2005, S.20

7 Vgl. Picot 2005, S.21

8 Vgl. Picot 2005, S.20

9 Vgl. Picot 2005, s.22,23

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Unternehmenszusammenschluss im Bereich Sportmanagement am Beispiel von Ambiotex durch Adidas
Hochschule
Hochschule Fresenius München
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
16
Katalognummer
V451684
ISBN (eBook)
9783668844902
ISBN (Buch)
9783668844919
Sprache
Deutsch
Schlagworte
unternehmenszusammenschluss, bereich, sportmanagement, beispiel, ambiotex, adidas
Arbeit zitieren
Daniel Zellner (Autor), 2018, Unternehmenszusammenschluss im Bereich Sportmanagement am Beispiel von Ambiotex durch Adidas, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/451684

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unternehmenszusammenschluss im Bereich Sportmanagement am Beispiel von Ambiotex durch Adidas


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden