Psychotraumatologie. Psychologische Definition traumatischer Ereignisse und Diagnosekriterien


Seminararbeit, 2018
18 Seiten, Note: 1,7

Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Arbeit definiert Traumata und Belastungsreaktionen sowie -störungen, ordnet sie in den historischen Kontext ein und beschreibt die Klassifikation mithilfe von ICD-10 und DSM-5. Im Anschluss werden Epidemiologie und Differentialdiagnose thematisiert. Abschließend werden die Probleme der Diagnose dargestellt.

28% aller Personen in Deutschland machen mindestens einmal in ihrem Leben eine traumatische Erfahrung. Etwa die Hälfte davon wird wiederholt mit traumatischen Erlebnissen konfrontiert Ein Trauma hat katastrophenartiges Ausmaß und wird entweder direkt, als Zeuge*in oder als Angehörige*r erlebt. Häufige Symptome sind Gleichgültigkeit, Angst, Reizbarkeit, Konzentrationsprobleme und Erinnerungen an das traumatische Ereignis. Betroffene tendieren daraufhin dazu, bestimmte Situationen zu vermeiden und sich zurückzuziehen.

Die auf ein Trauma folgende Reaktion wird als Belastungsreaktion bezeichnet. Sie kann akut sein und/oder in eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) übergehen. Die daraus resultierenden Symptome haben negative Auswirkungen auf das Leben der belasteten Person. Betroffene empfinden ihre Lebensqualität als niedriger, haben ein geringeres Wohlbefinden, mehr körperliche Einschränkungen, verpassen mehr als dreimal so viele Arbeitstage und haben häufiger suizidale Gedanken als gesunde Stichproben. Daher ist es wichtig sich mit den Hintergründen und Folgen traumatischer Ereignisse auseinanderzusetzen.

Details

Titel
Psychotraumatologie. Psychologische Definition traumatischer Ereignisse und Diagnosekriterien
Hochschule
Universität Ulm
Note
1,7
Autor
Jahr
2018
Seiten
18
Katalognummer
V502897
ISBN (eBook)
9783346052292
Sprache
Deutsch
Schlagworte
psychotraumatologie, psychologische, definition, ereignisse, diagnosekriterien
Arbeit zitieren
Lina Gutmann (Autor), 2018, Psychotraumatologie. Psychologische Definition traumatischer Ereignisse und Diagnosekriterien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/502897

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Psychotraumatologie. Psychologische Definition traumatischer Ereignisse und Diagnosekriterien


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden