Sprachdidaktik der Reproduktion


Seminararbeit, 2006

8 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

I. Forschungsstand

II. Wozu Sexualität? – Die Bedeutung von Sexualität und die typischen Merkmale der menschlichen Sprachdidaktik
a) Wichtigste Funktionen der Sexualität in der Sprachdidaktik
1. Stimme
2. Emoteme, Tabus und Stigmatisation
b) Hormonelle Steuerung
1. Testosteron
2. Endorphine und Dopamine
3. Oxitocin
c) Film: „Lust, Leidenschaft und Liebe“

III. Die AIDS-Sprachdidaktik

Anhang: Quellenverzeichnis
Rechtsverbindliche Erklärung

Einleitend läßt sich sagen, dass die Wurzeln allen Lebens in der Reproduktion bzw. der Sexualität liegen. In diesem Ereignis werden bereits Weichen gestellt, was aus dem Menschen im Laufe seines Lebens wird. Auch die Sprachentwicklung beginnt in den Tiefen des menschlichen Körpers. Die Kommunikation zwischen Frau und Mann vereinfacht die Reproduktion und die zusätzliche Entwicklung von Sprachregelungen hilft, eine mögliche Pandemie durch AIDS zu verhindern. Diese Thematik wurde in der Veranstaltung „Sprachdidaktik der Reproduktion“ vom 18. Mai 2006 behandelt, welche sich in den Forschungsstand, der Bedeutung und Funktion von Sexualität in der Sprachdidaktik, einem Filmausschnitt und einer abschließenden Bemerkung zur AIDS-Sprachdidaktik gliedert.

I. Forschungsstand

In der modernen Sexualforschung erklärt der Mediziner Sigmund Freud in seinen „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“ von 1905, dass der Ursprung aller Kultur in der Triebunterdrückung liegt, so sei das Sprechen sublimativ und ersetze die sexuelle Betätigung. Der Sexualforscher und Sprachtherapeut Wilhelm Reich („The Function of Orgasm“, 1942 und „The Cancer Biophaty, 1948) hat mit seiner „Orgon“-Theorie das Ursprungserlebnis tiefenpsychologisch erforscht und festgestellt, dass bösartige Krankheiten auf ungünstig strukturierte, z.B. unterdrückte oder behinderte Sexualität zurückzuführen ist. Ein weiterer Repräsentant der Sprachdidaktik ist Erich Fromm („The Anatomy of Human Destructiveness”, 1973). Seiner Ansicht nach führt das Schisma, also die Auftrennung von seelischer und körperlicher Liebe („Agape & Eros“) zu psychosomatischen Störungen, die Fromm zu therapieren erkundete. In den 90er Jahren erforschte die Sexualkundlerin Helen Fisher den „Brunstverlust“ beim Menschen und erkannte zudem mehrere, hormonell gesteuerte Dimensionen der Liebe. Siegfried Rudolf Dunde veröffentlichte 1992 das „Handbuch der Sexualität“, forschte im Bereich der Sprachdidaktik und Sexualität und beeinflusste wie Anssi Perakyla („AIDS Counselling: Institutional Interaction and Clinical Practice. Studies in Interactional Sociolinguistics“, 1995) mit der Entwicklung des Councelling die AIDS-Sprachdidaktik.

II. Wozu Sexualität? – Die Bedeutung von Sexualität und die typischen Merkmale
der menschlichen Sprachdidaktik

Im Präkambrium fand die Fortpflanzung und somit auch die Kommunikation asexuell statt, Viren reproduzierten sich mittels Transformation und Transduktion auf Kosten ihrer Wirtszellen. Im Laufe der Evolution entwickelte sich die sexuelle Kommunikation durch Transkription und Translation. Die alte Anpassung (siehe Darwinsche Anpassungstheorien) durch Mutation und Selektion wurde durch eine neue, eukaryontische Anpassung wie der Partnerselektion als unbewusste Verhaltensweise ersetzt. Sie besagt, dass bei der Partnerwahl zur Reproduktion die günstigste Ausstattung präferiert wird.

[...]

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Sprachdidaktik der Reproduktion
Hochschule
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main  (Neuere Philologien)
Veranstaltung
Einführung in die Didaktik der deutschen Sprache
Note
2,0
Autor
Jahr
2006
Seiten
8
Katalognummer
V58116
ISBN (eBook)
9783638523974
ISBN (Buch)
9783656476368
Dateigröße
440 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Sprachdidaktik, Reproduktion, Einführung, Didaktik, Sprache, Sprachentwicklung, Kommunikation, Sprachregelung, Sexualforschung, Sexualität, Fortpflanzung
Arbeit zitieren
Solveig Höchst (Autor), 2006, Sprachdidaktik der Reproduktion, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/58116

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Sprachdidaktik der Reproduktion



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden