Mediengeschichtlicher Exkurs in das Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz. Können Maschinen denken?


Hausarbeit (Hauptseminar), 2020

26 Seiten, Note: 1,0

Anonym


Leseprobe


1.0 Einleitung

2.0 Woher stammt der Begriff Künstliche Intelligenz?
2.1 Ziele und Ergebnisse der Dartmouth Conference
2.2 Der Turing-Test nach Alan Turing

3.0 John R. Searles Theorie der Künstlichen Intelligenz
3.1 Weak Artificial Intelligence
3.2 Strong Artificial Intelligence
3.3 Das Chinesisches Zimmer
3.4 Widerlegung der Strong-AI
3.5 Was ist Bewusstsein?

4.0 Gotthard Günther - Der Underdog
4.1 Gotthard Günther und Science-Fiction Pulp Magazine
4.2 Gotthard Günthers Can Mechanical Brains have Consciousness?

5.0 Fazit

I. Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 26 Seiten

Details

Titel
Mediengeschichtlicher Exkurs in das Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz. Können Maschinen denken?
Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin  (Musik- und Medienwissenschaften)
Veranstaltung
Kybernetik als Phänomenotechnik
Note
1,0
Jahr
2020
Seiten
26
Katalognummer
V1001311
ISBN (eBook)
9783346376916
ISBN (Buch)
9783346376923
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Kybernetik, KI, AI, Künstliche Intelligenz, Gotthard Günter, Dartmouth Conference, Philosophie, Können Maschinen denken, Pulp-Magazine
Arbeit zitieren
Anonym, 2020, Mediengeschichtlicher Exkurs in das Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz. Können Maschinen denken?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1001311

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Mediengeschichtlicher Exkurs in das Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz. Können Maschinen denken?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden