Exegese zu Lukas 15,11-32. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn


Hausarbeit, 2020

25 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Vorüberlegungen und Textsicherung
1.1 Persönlicher Zugang zum Text
1.2 Abgrenzung der Perikope

2 Sprachlich-sachliche Analyse
2.1 Sozialgeschichtliche und historische Fragen, Realien
2.2 T extlingui stik

3 Die Aussageabsicht des Autors
3.1 Formkritik
3.2 T extpragmatik
3.3 Ermittlung der Pointe

4 Kontextuelle Analyse / das innovative Potenzial
4.1 Traditionsgeschichte
4.2 Religionsgeschichtlicher Vergleich

5 Der Text als Teil eines theologischen Gesamtkonzepts
5.1 Kompositionskritik
5.2 Redaktionskritik

6 Fazit

Anhang

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Exegese zu Lukas 15,11-32. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn
Hochschule
Universität Duisburg-Essen  (Institut für Evangelische Theologie)
Veranstaltung
Evangelien
Note
1,3
Autor
Jahr
2020
Seiten
25
Katalognummer
V1012197
ISBN (eBook)
9783346403643
ISBN (Buch)
9783346403650
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Das Gleichnis vom verlorenen Sohn, Exegese, Lukas, Evangelien, Biblische Theologie, Biblische Gleichnisse, 15
Arbeit zitieren
Ina-Sophie Albers (Autor:in), 2020, Exegese zu Lukas 15,11-32. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1012197

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Exegese zu Lukas 15,11-32. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden