Exkursionsprotokoll Wutachschlucht


Praktikumsbericht / -arbeit, 2000

6 Seiten


Gratis online lesen

1. Tag (5.4.2000)

In der Wutachschlucht und ihrer Umgebung läßt sich eine Vielzahl geologischer Phänomene beobachten. Hier kann man auf kleinstem Raum den Wechsel von Grundgebirge, Buntsandstein, Muschelkalk, Keuper, Lias und Dogger beobachten. Auch glaziale Formen des ehemaligen Feldberggletschers sind hier zu sehen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Geologische Schichten in der Wutachschlucht

aus: Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Freiburg (1998): Naturschutzgebiet Wutachschlucht.

Aufschluß 1

Lage: Straßenaufschluß 2 km südwestlich von Lenzkirch

Beschreibung: An dieser Stelle befindet sich ein Sutur, die Nahtstelle zwischen 2 Kontinentfragmenten. Die hier anstehenden Gesteine (schwach metamorpher Sandstein, Basalt und Rhyolit) sind mit Ausnahme des Rhyolits marinen Ursprungs . Hier befand sich eine Subduktions- zone, der Sandstein (mit Gesteinsbruchstücken) ist Teil des ehemaligen Akkretionskeils, der durch Hebung an die Oberfläche getreten ist. Später ist dann der jüngere Rhyolit durch dieses Gestein gangartig nach oben gedrungen.

Aufschluß 2

Lage: 500 m östlich von Lenzkirch

Beschreibung: In diesem Aufschluß findet man Grauwacken, die aus psammitischen bis psephitischen Gesteinen bestehen und in denen sich auch Feldspäte befinden. Eine Besonderheit sind Abdrücke von großen Holzstücken, die gut erkennbar sind und Hinweis auf eine Überkippung der hier liegenden Schichten liefern. Diese Grauwacken stammen aus dem Oberkarbon.

Aufschluß 3

Lage: Haslachschlucht

Beschreibung: Hier findet man ähnlich dem Aufschluß 1 einen Rhyolithgang, der durch den älteren Granit nach oben gedrungen ist. Dieser Granit ist durch hydrothermale Vorgänge, bei denen Biotit und Feldspäte in Chlorit umgewandelt wurden, vergrünt.

Schicht: Grundgebirge

Lage: Unterhalb von Stallegg

Beschreibung: Hier hat man einen Einblick in die Schotterterrasse der eiszeitlichen Feldberg-Donau. Die hauptsächlich vorkommenden Gesteinsarten (Gneise, Sand- bzw. Siltsteine, Grauwacken, Schlotbrekzien und Lydditen) lassen Rückschlüsse auf das Gebiet um den Feldberg zur Zeit der Feldberg-Donau zu.

Aufschluß 5

Lage: Südlich von Stallegg

Beschreibung: Hier befindet sich eine Quellkalk-Formation. Oberflächennahes Wasser, das hier ans Licht tritt, durchfließt dichte Mooskissen. Durch den CO2-Entzug durch das Moos fällt Kalk aus und bildet dünne Krusten um die Wurzeln.

Aufschluß 6

Lage: kurz vor dem Räuberschlößle

Beschreibung: An diesem Aufschluß ist das anstehende Gestein Granit. Hier ist eine Störungsfläche, an der eine Verschiebung stattgefunden haben muß. Dies kann man an den an der Oberfläche vorhandenen Kratzspuren (Lineare) erkennen, die auch die Richtung der Verschiebung angeben können.

Schicht: Grundgebirge

Aufschluß 7

Lage: Räuberschlößle

Beschreibung: Das am Räuberschlößle anstehende Gestein ist ein porphyrischer Rhyolit, der an dieser Stelle durch das Grundgebirge aufgestiegen ist.

2. Tag (6.4.2000)

Aufschluß 8

Lage: Lothenbachklamm

Beschreibung: Hier wäre eigentlich eine tektonische Störung zu sehen gewesen, die auf den Bonndorfer Graben zurückzuführen ist. Sie wurde jedoch rezent von Geröll verschüttet und ist deshalb nicht zu sehen.

Aufschluß 9

Lage: Südlich der Schattenmühle

Beschreibung: Das hier vorhandene Gestein ist Buntsandstein mit Feldspatanteilen (allerdings keine Arkose, da der Feldspat-Gehalt < 25% ist), der aus dem Untertrias stammt.

6 von 6 Seiten

Details

Titel
Exkursionsprotokoll Wutachschlucht
Hochschule
Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Veranstaltung
Exkursion Wutachschlucht
Autor
Jahr
2000
Seiten
6
Katalognummer
V101573
Dateigröße
547 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Exkursion, Wutach, Wutachschlucht, Geologie, Schwarzwald
Arbeit zitieren
Tobias Spaltenberger (Autor), 2000, Exkursionsprotokoll Wutachschlucht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/101573

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Exkursionsprotokoll Wutachschlucht



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden