Alternative Energie


Referat / Aufsatz (Schule), 2001

7 Seiten, Note: 2


Gratis online lesen

Roberto Täuber 10a

Biologie Referat

ALTERNATIVE ENERGIEN

Auf der Erde haben wir viele Probleme eines der größten ist die Energieversorgung. Es gibt Berechnungen wonach im Jahr 2162 die Braunkohle, 2083 die Steinkohle, Uran im Jahre 2063, Erdgas im Jahr 2038, und der zur Zeit wichtigste Energielieferant das Erdöl im Jahr 2031 ausgehen werden. Deshalb müssen wir andere erneuerbare Energie nutzen wie zum Beispiel Sonnenenergie, Wasserenergie, Windenergie, Biomasse, Wasserstoff u.s.w.

Sonnenenergie: Die Sonne ist unser größte, unerschöpfliche Energiequelle. Die einwirkende Energiestrahlung ist 10 000 Mal höher als der gesamte Energiebedarf der Welt. Aber es muss beachtet werden das nicht immer und überall zur Verfügung steht. Das Jahr hat Stunden, in Deutschland kann man durchschnittlich mit 1600 Sonnenstunden pro Jahr rechnen, bis zum Äquator nimmt die Sonnenscheindauer bis auf 3500 Stunden im Jahr zu. Außerdem scheint die Sonne in der Nacht nicht und im Winter selten. Die Sonne strahlt jährlich zwischen 950 und 1100 kWh /m² ein. In Kalifornien sind es sogar 2200 kWh /m². Es gibt verschiedene Wege die Sonne zu nutzen.

Mit Flachkollektoren wird Warmwasser im Niedrigtemperaturbereich gewonnen indem Sonnenstrahleneinen Absorber, die meist aus dunklen Kunstsoff- oder Vakuum- röhren bestehen, erwärmen und der Absorber die Wärme an Wasser abgibt. In Deutschland gibt es 300 000 m² solcher Anlagen und werden von normalen Haushalten zur Warmwasserzube reitung genutzt.

Eine weitere Möglichkeit die Sonne zu nutzen sind Wärmepumpen für Warm- wasserzubereitung und Raumheizung. Das Prinzip ist das umgekehrte wie beim Kühlschrank. Während im Innern des Kühlschrankes Wärme entzogen und an die Umgebungsluft abgegeben wird, nimmt die Wärmepumpe aus der Außenluft, dem Grundwasser oder der Erde Wärme auf und pumpt sie auf eine höhere Tempe- ratur die dann einem Heizungssystem zugeführt wird. Mit einem 1kWh zugeführter elektrischer Energie kann eine Heizwärme von 3 -4 kWh gewonnen werden. Wärmepumpen werden in Einfamilienhäusern, Schulen, Krankenhäuser, in Kaufhäusern und Schwimmhallen verwendet. Es gibt in Deutschland 70 000 solcher Wärmepumpen.

Mit Sonnenkraftwerken wird die Sonnenenergie in elektrischen Strom umgewan- delt. Dafür wurden verschiedene Sonnenenergieanlagen entwickelt. Das sind die Sonnenturmkraftwerke, Sonnenfarmen und Solarzellenkraftwerke. In einem Sonnenturmkraftwerk ist auf der Spitze ein Strahlungsempfänger installiert. Auf den sind viele Spiegel gerichtet. Auf diese Weise werden sehr hohe Temper- aturen erreicht ( 500°C - 1200°C ). Im Strahlungsempfänger wird ein Wärme- medium erhitzt z.B. Wasser das seine Energie an eine Dampfkraftanlage zur Stromerzeugung abgibt. Die Spiegel werden computergesteuert exakt dem Sonnenstand nachgeführt. Der Wirkungsgrad beträgt 16% das heißt es werden 16 % der empfangenen Energie genutzt.

Sonnenfarmen „ernten“ mit becken- und wannenförmigen Kollektoren die Sonnenstrahlen. Die Sonnenstrahlen werden auf eine Brennlinie konzentriert die von einem Rohr gebildet wird. In dem Rohr wird Wasser erhitzt und in einem Rohr - system zu einem Wärmeaustausch geführt. Auch diese Kollektoren werden computergesteuert der Sonnenbahn nachgeführt. Es werden ca. 400°C erreicht. Man kann diese Energie im Tagesablauf nicht voll nutzen. Sonnenkraftwerke und Sonnenfarmen sind für Deutschland nicht geeignet.

Solarzellenkraftwerke dagegen sind für Deutschland geeignet. Diese Art kennt jeder weil diese z.B. beim Taschenrechner angewandt wird. Man nennt diese Art auch photovoltaische Stromerzeugung. Solarzellen bestehen aus zehntelmillimeterstarken kristallinen Schicht, es werden Silizium, Galliumarsenid, oder Cadmiumtelurid verwendet. Bei Lichteinfall entsteht an den Kontakten der beiden Flächenseiten eine geringe Gleichspannung ( Transistoreffekt). Durch Reihen- und Parallelschaltung vieler Solarzellen lässt sich eine elektrische Leistung erreichen die von energiewirtlicher Interesse ist. Der Wirkungsgrad liegt bei 10 % aber 5 DM Herstellungskosten je Watt ist noch zu hoch. Es wurde errechnet das Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von 10 % in der Sahara- Wüste auf einer Fläche von 500 000 km² ausreichen würden um die ganze Menschheit mit Energie zu versorgen. Jährlich werden 50 MW Strom durch Solarzellen hergestellt bisher sind insgesamt 400 MW hergestellt worden. Wenn man in Deutschland auf allen nach Süden gerichteten Dächern Solaranlagen baut könnten an einem sonnigen Sommertag 520 000 000 kWh Strom erzeugt werden. Anwendungen findet man im Schwimmbad, Freizeit- und Campinganlagen ebenso in der Weltraumtechnologie, Solarauto, Pumpen,Beleuchtung und vieles mehr genutzt. So eine Anlage „lebt“ 25 Jahre.

Eine indirekte Nutzung der Sonnenenergie sind die Aufwindkraftwerke dabei wird die Luft in einem Glashaus erwärmt so dass sie in einem Turm nach oben strömt und dort Turbinenschaufeln zum drehen bringt die Strom erzeugen. Diese Anwendung ist sehr billig und in der Nacht einsetzbar.

Wasserkraft: Diese Energie wird durch die Bewegungsenergie des Wassers durch Turbinen in elektrische Energie umgewandelt. Sie ist bis jetzt der größte regenerative Energieproduzent Deutschlands und der Welt insgesamt. Das sind in Deutschland aber nur 5 % der gesamten Energie.

Weltweit liefert Wasser 20 % des Stroms. Norwegen, Island und Ghana produzieren zu fast 100 % aus Wasser- kraft. Da der Bau von riesigen Wasserkraftanlagen in den Entwicklungsländern oft zur Vertreibung von Menschen und zu Umweltproblemen kommt ist es sinnvoller Wasser- kraftwerke dezentralisierter zu nutzen. In Deutschland gibt es etwa 300 Laufwasserkraftwerke mit der Leistung über 1 MW und ca. 7000 Kleinanlagen mit durchschnittlich 57 KW. Aber man kann diese Energie nicht speichern. Es gibt verschiedene Turbinentypen.

1. Kaplanturbine: Das Laufrad dreht sich so ähnlich wie bei einer Schiffsschraube im Wasserstrom. Verwendung bei Fallhöhen von 10 -70 m.

2. Francisturbinen: Funktionsprinzip wie bei der Kaplanturbine nur die Fallhöhe unterscheidet sich der Kaplanturbine mit 50 - 800m und großen Wassermengen. Man kann mit ihr bis zu 8000MW erreichen.

3. Peltonturbine: Sie erinnert an die klassischen Stoßlaufräder. Höhen bis zu 1000m Eine andere Möglichkeit zur Nutzung der Wasserkraft ist das Gezeitenkraft- werk. Es wird dabei Ebbe und Flut ausgenutzt. Deshalb sperrt man eine Bucht, bei Flut fließt das Wasser herein bei Ebbe wieder heraus. Beide Male werden Turbinen angetrieben. Diese Technik ist für Deutschland ungeeignet.

Windenergie ist eine weitere erneuerbare Energie bei der durch große Windräder die Welle eines Generators angetrieben wird. In Deutschland gibt es 220 öffentliche und 2350 private Windkraftwerke. Man muss das Windrad immer in Windrichtung ausrichten. An den Küsten und im Hochland kann man diese Energie nutzen. Umweltschützer sind gegen Windkraft da die Windräder sehr viel Lärm produzieren.

Biomasse ist ebenfalls erneuerbare Energie sie wird zur Wärmeproduktion, Holzkohle, Biogas, Öl, und Treibstoffe wie Methanol und Äthanol genutzt. Biomasse ist billig und umweltfreundlich. In Österreich und Schweden wird bis zu 15 % Biomasse verwendet.

Kernfusion: An dieser Energie arbeiten die Wissenschaftler. In einem Vakuum werden Temperaturen von bis zu mehreren Millionen Grad erreicht. Die Wasserstoffisotope Deuterium und Tritinium werden bei diesen Temperaturen zusammen gebracht. Dabei werden riesige Energiemengen frei. Dabei gibt es ein Problem welcher Stoff hält so hohe Temperaturen aus?

7 von 7 Seiten

Details

Titel
Alternative Energie
Note
2
Autor
Jahr
2001
Seiten
7
Katalognummer
V101575
Dateigröße
586 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Alternative, Energie
Arbeit zitieren
Roberto Täuber (Autor), 2001, Alternative Energie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/101575

Kommentare

  • Gast am 7.10.2002

    ?.

    Schick mir bitte mal Die Quellenangabe.

    Ich finde die Arbeit ist sehr gut .Um genau zu sein es war mit einer
    der Besten die ich gefunden habe.

  • Gast am 21.4.2003

    Was geht ab?.

    geile Arbeit

  • Gast am 24.11.2004

    energie.

    Der Text ist eigentlich nicht schlecht das werden aber zu viele wissenschafliche Begriefe benutzt. Das ist dann nicht mehr so geschickt wenn man den Referat einfach den Lehrer for die Nase steckt der Lehrer erkennt sowieso geich das der Schüler isrgendwo das ein´fach abgeschrieben hat. Es ist besser wenn so etwas mehr in eigenen Worten geschrieben wird.

  • Gast am 9.5.2005

    in die Jahre gekommen ;-).

    Das Referat ist inhaltlich okay -
    aber leider schon in die Jahre gekommen.
    In dem Text findet man noch DM-Werte
    und vor allem im Photovoltaikbereich hat
    sich mitlerweile so einiges an innovativem
    getan.

  • Gast am 12.7.2005

    Bei Kernfusion ist was falsch.

    Bei kernfusion steht als letztes: "Dabei gibt es ein Problem welcher Stoff hält so hohe Temperaturen aus?" Die Frage wurde eignetlich schon oben beantwortet: "In einem Vakuum" . Kein Stoff kommt mir dem million Grad heißem Plasma in Berühung, da dieser mit einem Magnetfeld im Vakuum gehalten wird ohne an die Wände zu kommen.

  • Gast am 22.4.2007

    6 Jahre danach.

    schau ich mal wieder hier rein ;-). Sicher hat sich hier einiges getan und es war ja auch kein Meisterwerk. Dafür hab ich vielleicht 2 Tage recherchiert. Aus dem Thema kann man viel viel mehr rausholen ;-)))

Im eBook lesen
Titel: Alternative Energie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden