Neuronaler Determinismus und Willensfreiheit. Sollten wir aufhören, von Freiheit zu sprechen?


Seminararbeit, 2021

15 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Willensfreiheit, Determinismus und Inkompatibilismus
2.1 Willensfreiheit
2.2 Determinismus
2.3 Inkompatibilismus

3 Willensfreiheit und Hirnforschung – empirische Befunde
3.1 Benjamin Libet
3.2 Wolf Singer

4 Exkurs: Keine Schuld ohne freies Handeln – Reformiert die Hirnforschung unser Strafrecht?

5 Fazit

6 Literatur- und Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Neuronaler Determinismus und Willensfreiheit. Sollten wir aufhören, von Freiheit zu sprechen?
Hochschule
Technische Universität Dresden
Note
2,0
Autor
Jahr
2021
Seiten
15
Katalognummer
V1024800
ISBN (eBook)
9783346423870
ISBN (Buch)
9783346423887
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Willensfreiheit, Determinismus, neuronaler Determinismus
Arbeit zitieren
Helene Fraas (Autor:in), 2021, Neuronaler Determinismus und Willensfreiheit. Sollten wir aufhören, von Freiheit zu sprechen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1024800

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Neuronaler Determinismus und Willensfreiheit. Sollten wir aufhören, von Freiheit zu sprechen?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden