Global Cities in Lateinamerika?


Referat (Handout), 2006
6 Seiten, Note: 3,0

Gratis online lesen

Global Cities in Lateinamerika?

Fragestellung: Gibt es Global Cities in Lateinamerika? Welche Perspektiven haben sie?

1. Situation der „Global Cities“ in Lateinamerika

Bevölkerung:

- große Einkommensunterschiede
- kulturelle und gesellschaftliche Differenzen bewirken Segregation Þ Entstehung von favelas und gated communities als zwei Extrembeispiele
- starkes Bevölkerungswachstum und „Wildwuchs“ der Städte, Versuche der Regierungen, die Folgen zu mildern (z.B. der Anschluss der favelas ans Wassernetz etc.)

Wirtschaft:

- hoher Anteil an Tätigkeiten im Bereich des informellen Sektors als Folge der starken Segmentierung
- Standorte mit hoher Konzentration an administrativen Einrichtungen und Betrieben des tertiären Sektors („FIRE“ ® Finance, Insurance, Real Estate; also Finanzdienstleistungen, Versicherungen und Immobilien) sowie Produktionsorte für Hochtechnologie, ausgeprägt in einigen Städten Lateinamerikas (z.B. Santa Fé in Mexiko City); starker Bedeutungsunterschied zwischen der Stadt und dem restlichen Teil des Landes
- Bündelung der höchsten Entscheidungsebenen, wie Headquarters internationaler Unternehmen oder hohe administrative Kontrollinstanzen in wenigen Großzentren

Infrastruktur:

- Verkehrsprobleme durch rasantes Bevölkerungswachstum
- größten Flughafen sowohl national als auch kontinental in Lateinamerikas Global Cities Þ infrastrukturelle Knotenpunkte, meist kontinental, manche auch international (z.B. Sao Paulo, Mexiko City)
- teils starke globale Vernetzung Þ relativ hohe Anzahl an Direktflügen in andere wichtige Global Cities vor allem in Europa, Südostasien und Nordamerika („Triadenländer“), besonders in Sao Paulo und Mexiko City

2. Probleme

- Handelsbeziehungen mancher Staaten einseitig ausgerichtet (Beispiel Mexiko, starke Ausrichtung und damit Abhängigkeit von den USA)
- Kontroll- und Machtinstanzen in Städten Lateinamerikas zwar vorhanden, aber Einfluss beschränkt auf das Land bzw. den Kontinent Þ Lateinamerika eher Spielball als Spieler im Rahmen der Globalisierung
- internationaler Kapitalfluss nach Lateinamerika relativ gering (auf Lateinamerika und Kanada entfielen 2003 nur 4% der weltweiten Umsätze an Aktienmärkten, in den USA waren es 48% (FAZ, 27.09.2003))
- geringe Einigkeit der lateinamerikanischen Länder, Fehler einer starken, handlungsfähigen Organisation wie der EU, da MERCOSUR nur bedingt Einfluss besitzt

3. Fazit

Je nach Stadt sind unterschiedliche Faktoren erfüllt, die eine Einstufung als Global City rechtfertigen, einzeln betrachtet fehlt jedoch selbst den wichtigen Zentren wie Sao Paulo und Mexiko City der globale Einfluss und die Bedeutung einer Global City ersten Ranges, wie es beispielsweise New York ist.

Es sind aber in einigen Städten, vor allem Sao Paulo und Mexiko City, Ansätze zu einer weiteren Entwicklung und einem Aufstieg in die Spitzengruppe zu erkennen. Allein die Verbesserung der Lebensbedingungen sowie die Entstehung von Standorten für Hochtechnologie und Unternehmen des tertiären Sektors in Stadtnähe lassen sich hierbei anführen, allgemein die immer größere Annäherung an die Industrienationen. Es lässt sich also abschließend sagen, dass die Global Cities in Lateinamerika noch zur Semiperipherie gehören, ein mittelfristiger Bedeutungszuwachs jedoch wahrscheinlich ist.

Literatur:

- Gerhard, U. (2004): Global Cities – Anmerkungen zu einem aktuellen Forschungsfeld. Geographische Rundschau 56 (4): 4-10
- Heineberg, H. (2001): Grundriss Allgemeine Geographie: Stadtgeographie. Paderborn
- Leser, H. (1997): Wörterbuch Allgemeine Geographie. München
- Wehrhahn, R. (2004): Global Cities in Lateinamerika?. Geographische Rundschau 56 (4): 40-46

6 von 6 Seiten

Details

Titel
Global Cities in Lateinamerika?
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Veranstaltung
Einführungsübung Siedlungsgeographie
Note
3,0
Autor
Jahr
2006
Seiten
6
Katalognummer
V110241
Dateigröße
400 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Global, Cities, Lateinamerika, Einführungsübung, Siedlungsgeographie
Arbeit zitieren
Sebastian Böhnke (Autor), 2006, Global Cities in Lateinamerika?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/110241

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Global Cities in Lateinamerika?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden