Tourismus in Side. Ein Fallbeispiel


Facharbeit (Schule), 2021

17 Seiten

Anonym


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der Tourismus im Allgemeinen
2.1 Was versteht man unter Tourismus?
2.2 Welche Tourismusarten gibt es?
2.3 Tourismus und dessen Nachhaltigkeit
2.4 Modelle zur Entwicklung des Tourismus in einer Destination
2.4.1 Beschreibung des Butler Modelles
2.4.2 Beschreibung des Vorlaufer Modelles

3. Der Tourismus in dem Raumbeispiel Side
3.1 Lokalisierung der Touristenstadt Side
3.2 Entwicklung des Tourismus in der Destination Side
3.3 Potenzial der Tourismuswirtschaft in Side
3.4 Anwendung des Butler Modelles auf das Raumbeispiel Side

4. Fazit

5. Literaturverzeichnis

6. Tabellen und Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung

„das Reisen, der Reiseverkehr [in organisierter Form] zum Kennenlernen fremder Orte und Länder und zur Erholung“ (Oxford Languages: o.D.)

Durch den wachsenden Wohlstand der Bevölkerung wird der Tourismus in der Gesellschaft immer beliebter. Die UNWTO (Weltorganisation für Tourismus) gab an, dass 2019 knapp 1,46 Milliarden weltweite grenzüberschreitende Reiseankünfte gezählt wurden sind (vgl. Lena Graefe: 2020). Vom Tourismus profitieren nicht nur die Menschen als Reisende, sondern auch die Regionen welche diesen anbieten. In verschiedenen Ländern auf der Welt ist der Tourismus ein [enorm] wichtiger Wirtschaftszweig geworden, denn dieser sorgt unter anderem für neue Arbeitsplätze und Zukunftsperspektiven. Verschiedene Regionen wiederrum sind von diesem sogar Abhängig. 2018 lagen die Einnahmen durch den Tourismus bei rund 1,4 Billionen US-Dollar (vgl. Ariane Fries: 2017). Zu unterteilen ist der Tourismus in verschiedenste Arten, wie Erholung, Familienurlaub etc. Dabei hat das Reisen jedoch auch negative Folgen, auf die jeweilige Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Diese Facharbeit fokussiert sich auf die Entwicklung des Tourismus und die Auswirkungen auf Destinationen mit Hilfe der Modelle von Richard W. Butler und Karl Vorlaufer, unter besonderem Bezug auf die türkische Stadt Side. Die Türkei ist eines der bekanntesten und beliebtesten Urlaubsländer, was anhand von Statistiken abzulesen ist (vgl. World Tourism Organization: o.D.). Dennoch stellt sich die Frage: ist der Tourismus in Side wirklich eine boomende Wirtschaft?

2. Der Tourismus im Allgemeinen

2.1 Was versteht man unter Tourismus?

Tourismus (Fremdenverkehr, touristischer Reiseverkehr) umfasst alle Erscheinungen und Beziehungen, die mit dem Verlassen des üblichen Lebenszentrums und dem Aufenthalt an einem anderen Ziel (Urlaubsort) oder dem Besuch eines anderen Gebiets zusammenhängen. Der Standard, sich außerhalb des üblichen Arbeits- und Lebensumfelds zu bewegen, ist die einzige Determinante dieses Begriffs. Dies hat zu vielen verschiedenen Reisearten und Teilnehmern der Reise- und Tourismusbranche geführt. Ökonomische, ökologische, interkulturelle und infrastrukturelle Ziele bilden den Kern der Tourismuspolitik und der Arbeit der Tourismusorganisation. Aufgrund seiner positiven Einkommens-, Arbeits- und Deviseneffekte ist der Tourismus in vielen Regionen und Ländern einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Der Tourismus wird weltweit weiterwachsen, aber je nach Reiseziel wird er zwischen Stagnation (Stillstand) und Expansion (Ausbreitung) wechseln (vgl. Prof. Dr. Ursula Frietzsche 2018).

2.2 Welche Tourismusarten gibt es?

Der deutsche Duden kennzeichnet Reisen als Entspannung oder als Begegnung mit neuen Orten. Dabei wird in die Motive Entspannung und Erkundung unterschieden. Die Art des Tourismus kann auch in verschiedene Motivationen, Reiseziele oder Transportmittel unterteilt werden. Zum einen gibt es den Inland-Tourismus. Darunter wird das Reisen innerhalb eines Landes (dem Heimatland) verstanden. Der Externe- Tourismus/Fremdverkehr beschreibt hingegen die Reisen außerhalb des eigenen Landes. Darunter kann ein Urlaub beispielsweise in der Türkei fallen. Eine weitere Art des Tourismus ist der Massentourismus. Dies ist eine Form, welche einer breiten Bevölkerungsmasse angeboten wird. Sprich es sind Regionen, wie Mallorca, welche für den Tourismus bekannt sind und für welche dieser meist ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Das Gegenteil zum Massentourismus ist das Reisen in Orte welche nicht als touristische Orte gelten, wie zum Beispiel ländliche Gegenden. Diese Art des Tourismus wird als Ländlicher-Tourismus gekennzeichnet. Die meisten Touristen reisen mit dem Flugzeug in ihr Zielgebiet. Einige Touristen verzichten auf diese Art zu reisen und nehmen den Zug o.Ä. um auf die Umwelt Rücksicht zu nehmen. Genannt wird dies Sanfter-Tourismus. Aber auch die Gründe der Reisen sind zu unterscheiden. Anhand der Motive wird ebenfalls wieder in verschieden Arten des Tourismus unterschieden. Ein Teil der Bevölkerung reist, um die Kultur einer anderen Region kennenzulernen oder mehr über die Geschichte dieser zu lernen. Der Kultur-Tourismus kann aber auch im eigenen Land stattfinden. Ein weiteres Motiv zum Reisen ist der Party­Tourismus. Diese Reise soll daraus bestehen, zu feiern und richtet sich meist an eine jüngere Zielgruppe. Bekannte Ortschaften, wie Mallorca etc. sind bekannt für diese Art des Tourismus. Die verbreitetste Art ist der Erholungsurlaub. Darunter versteht man jegliche Regionen und Aktivitäten, welche für reine Erholung sorgen. (vgl. Lisa Krempl 2020).

2.3 Tourismus und dessen Nachhaltigkeit

Der Tourismus wird bei den meisten Menschen mit etwas ausschließlich Positivem assoziiert. Dennoch hat auch der Tourismus negative Auswirkungen, welche anhand von verschiedenen Dimensionen der Nachhaltigkeit, wie der Ökologie, der Ökonomie und der Soziokultur entstehen. Zum einen leistet der Tourismus einen Beitrag zum anthropogen Klimawandel, durch etwa den Reiseverkehr zwischen dem Quell- und Zielort. Diese Ursache als Konflikt fällt in die Dimension der Ökologie, welche u.a. für entstehende Emissionen sorgt. Jedoch auch der Auf- bzw. Ausbau der Beherbergungsinfrastruktur oder die touristischen Aktivitäten am Zielort führen zu Flächen- bzw. Ressourcenverbrauch und oft zu Eingriffen in die Flora und Fauna. In der ökonomischen Dimension werden durch die Tourismuswirtschaft stetig mehr Arbeitsplätze in dieser geschaffen. Gleichzeitig werden somit aber Arbeitskräfte aus dem primären Sektor im Zielgebiet durch Abwerbung verdrängt. Importe aus dem Ausland und der reine Fokus auf die Tourismuswirtschaft, haben die Folgen, dass die jeweilige Zielregion sich von der touristischen Konjunkturlage abhängig macht und diese bei einer Stagnation des Tourismus, in ein wirtschaftliches Problem geraten kann. Auch die Soziokultur leidet unter den Folgen von Tourismus. Aufgrund des Demonstrationseffekt, bei welchem die touristischen Konsummuster vorgelebt werden, kann es bei den Bereisten zu Wünschen nach unbekannten Konsumgütern kommen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Tourismus in Side. Ein Fallbeispiel
Jahr
2021
Seiten
17
Katalognummer
V1167753
ISBN (eBook)
9783346583093
ISBN (Buch)
9783346583109
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Erdkunde, Tourismus, Türkei, Butler, Vorlaufer, Geographie, Modell, Modelle, Tourismusarten, Tourismus in Side, Tourismus in der Türkei, Touristische Aktivitäten, Geschichte von Side, Touristen, Destination, Urlaubsort
Arbeit zitieren
Anonym, 2021, Tourismus in Side. Ein Fallbeispiel, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1167753

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Tourismus in Side. Ein Fallbeispiel



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden