"Ain tunckle farb von occident" von Oswald von Wolkenstein. Ein vermeintliches Tagelied?


Hausarbeit, 2020

11 Seiten, Note: 2,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Arbeit beschäftigt sich mit der These, ob es sich bei Oswald von Wolkensteins Lied „Ain tunckle farb von occident“ um ein vermeintliches Tagelied handelt.

Zuerst werde ich den Typus des typischen Tagelieds erläutern. Danach gehe ich auf die formelle Struktur Oswalds Werkes ein, daraufhin folgt die inhaltliche Analyse des Liedes. Die inhaltliche Analyse umfasst die inhaltliche Auseinandersetzung mit KL33, auf einige Besonderheiten, die für den Typus des Liedes eine wichtige Rolle spielen, wird insbesondere eingegangen. Unter dem dritten Punkt der Arbeit vergleiche ich Oswalds Werk mit dem klassischen Tagelied. Abschließend gebe ich einen Antwortvorschlag auf die These, ob es sich bei „Ain tunckle farb von occident“ um ein vermeintliches Tagelied handeln könnte. Die Arbeit endet mit einem kurzen Fazit und einem Ausblick in die auf das Tagelied folgende Gattungsgeschichte.

Details

Titel
"Ain tunckle farb von occident" von Oswald von Wolkenstein. Ein vermeintliches Tagelied?
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Note
2,3
Autor
Jahr
2020
Seiten
11
Katalognummer
V1230316
ISBN (eBook)
9783346653758
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Ain tunckle farb von occident, Tagelieder, Oswald von Wolkenstein, Lyrik, Mittelhochdeutsch, Mediävistik, Analyse
Arbeit zitieren
Anna Lisa Ratke (Autor:in), 2020, "Ain tunckle farb von occident" von Oswald von Wolkenstein. Ein vermeintliches Tagelied?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1230316

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: "Ain tunckle farb von occident" von Oswald von Wolkenstein. Ein vermeintliches Tagelied?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden