Lukaschenkos Anerkennung der Krim als russisches Territorium


Hausarbeit

21 Seiten


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Theoretischer Hintergrund
2.1 Neorealismus nach Waltz
2.2 Neorealismus nach Walt
2.3 Hypothese

3 Die Beziehung zwischen Belarus und Russland

4 Analyse

5 Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Lukaschenkos Anerkennung der Krim als russisches Territorium
Autor
Seiten
21
Katalognummer
V1271618
ISBN (eBook)
9783346717993
ISBN (Buch)
9783346718006
Sprache
Deutsch
Schlagworte
anerkennung, krim, territorium, Neorealismus, Walt, Waltz, internationale Politik, Internationale Beziehungen, Russland, Belarus, Ukraine, Allianzbildung, Bandwagoning, EU, Europäische Union, Mächtegleichgewicht, Kooperation, Krieg, Souveränität, Autonomie, Balance of Power, Balance of Threat, Allianz, Unionsstaat, Commonwealth of Independent States, Russisch-Belarussische Union, Collective Security Treaty Organization (CSTO), Putin, Lukaschenko, Lukashenko, 2020, Präsidentschaftswahl, Wahl, Asymmetrie, Balancing, Gegenmachtbildung, alliance security dilemma
Arbeit zitieren
Moritz Zöphel (Autor:in), Lukaschenkos Anerkennung der Krim als russisches Territorium, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1271618

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Lukaschenkos Anerkennung der Krim als russisches Territorium



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden