Hatespeech auf Twitter in Reaktion auf Corona-Maßnahmen in Deutschland. Eine Analyse anhand von automatisierter Textklassifikation


Masterarbeit, 2022

88 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die COVID-19-Pandemie hat weltweit zu intensiven Diskussionen und Reaktionen geführt, auch auf sozialen Medien wie Twitter. Dies schließt nicht nur vernünftige Diskurse ein, sondern auch einen Anstieg von Hatespeech. Diese Studie untersucht, inwiefern Hatespeech in den Antworten (Replies) auf Tweets zu deutschen COVID-19-Maßnahmen präsent ist und wie es sich im Laufe der Pandemie entwickelt hat.

Die Forschung nutzte zwei Zeiträume, Winter 2020 und Winter 2021, um Veränderungen in den Reaktionen im Laufe der Pandemie zu analysieren. Twitter-Korpora wurden erstellt, die Tweets von offiziellen Stellen wie Landesregierungen, Gesundheitsämtern, Ministern und dem Robert Koch-Institut umfassen. Die Replies auf diese Tweets wurden auf das Vorhandensein von Hatespeech mittels eines BERT-Modells untersucht, wobei ein weiteres Modell zur Klassifikation toxischer Kommentare als Vergleich diente.
Die Forschung konzentrierte sich auf mehrere Aspekte, darunter die Art des Accounts, die am häufigsten diskutierten Maßnahmen sowie zeitliche Entwicklungen. Die Ergebnisse dieser Studie bieten Einblicke in die Verbreitung und die Natur von Hatespeech in Bezug auf COVID-19-Maßnahmen in Deutschland und tragen dazu bei, die Hintergründe dieser hasserfüllten Reaktionen zu verstehen.

Diese Erkenntnisse sind nicht nur von akademischem Interesse, sondern haben auch praktische Relevanz für die Gestaltung von effektiven Kommunikationsstrategien und politischen Maßnahmen während der anhaltenden Pandemie.

Details

Titel
Hatespeech auf Twitter in Reaktion auf Corona-Maßnahmen in Deutschland. Eine Analyse anhand von automatisierter Textklassifikation
Hochschule
Universität Trier  (Computerlinguistik und Digital Humanities)
Note
1,3
Autor
Jahr
2022
Seiten
88
Katalognummer
V1414874
ISBN (eBook)
9783346978530
ISBN (Buch)
9783346978547
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Mit Academic Plus bietet GRIN ein eigenes Imprint für herausragende Abschlussarbeiten aus verschiedenen Fachbereichen. Alle Titel werden von der GRIN-Redaktion geprüft und ausgewählt. Unsere Autor:innen greifen in ihren Publikationen aktuelle Themen und Fragestellungen auf, die im Mittelpunkt gesellschaftlicher Diskussionen stehen. Sie liefern fundierte Informationen, präzise Analysen und konkrete Lösungsvorschläge für Wissenschaft und Forschung.
Schlagworte
Hatespeech, Classification, Klassifizierung, BERT, Corona, Twitter, Sprachmodelle, NLP, Computerlinguistik, Toxic Comments, Natural Language Processing, DistilBERT
Arbeit zitieren
Amelie Probst (Autor:in), 2022, Hatespeech auf Twitter in Reaktion auf Corona-Maßnahmen in Deutschland. Eine Analyse anhand von automatisierter Textklassifikation, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1414874

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Hatespeech auf Twitter in Reaktion auf Corona-Maßnahmen in Deutschland. Eine Analyse anhand von automatisierter Textklassifikation



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden