Präventionsveranstaltungen für Jugendliche am Beispiel von Essstörungen. Chancen und Möglichkeiten


Masterarbeit, 2023

139 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit wird ein Blick auf die Aufklärungsarbeit im Bezug auf Esssstörungen gelegt. Welche Faktoren begünstigen eine Entstehung, wie anfällig sind Jugendliche dafür und was für Chancen hat die Präventionsarbeit dabei?

Essstörungen sind nach wie vor stark negativ stigmatisiert und eher einem Zwang oder einem Streben nach Aufmerksamkeit zugeordnet. Wenigen ist bewusst, dass derartig viele Menschen von der Erkrankung betroffen sind. Noch weniger werden Präventionsveranstaltungen eingefordert, die Aufklärungsarbeit leisten können. Der Ursprung vieler Essstörungen findet sich in der Adoleszenz wieder.

Das Ziel der Arbeit ist, die Notwendigkeit von Präventionsveranstaltungen vor allem in Abschlussklassen hervorzuheben. Hierfür sollen Zusammenhänge zwischen dem Alter, dem Geschlecht, der Pubertät, dem Selbstwert und den Essstörungen abgeleitet sowie theoretisch fundiert und empirisch untersucht werden. Damit soll ein höheres Angebotsverständnis von Suchtpräventionen erreicht werden. Besonders im Nordkreis von Stormarn stellt die Suchtberatung fest, dass eher Gewalt- oder Sexualpräventionen präferiert werden.

Die Umfragebögen für zwei 10. Klassen wurden eigenständig ohne Vorlagen gestaltet und orientieren sich an der theoretischen Ausarbeitung. Sie beinhalten Fragen zum Essverhalten, dem Körperempfinden, der sportliche Fitness, dem Selbstwert und der eigenen Meinung zu Suchtpräventionen. Gleichzeitig wurden auch Gewicht und Größe sowie Geschlecht abgefragt. Durchgeführt wurde die Paper-Pencil-Befragung mit zwei Fragebögen.

Details

Titel
Präventionsveranstaltungen für Jugendliche am Beispiel von Essstörungen. Chancen und Möglichkeiten
Hochschule
DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen; Zentrale
Note
1,7
Autor
Jahr
2023
Seiten
139
Katalognummer
V1416805
ISBN (eBook)
9783963552038
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Essstörungen, Prävention, empirische Studie, Jugendliche, Pubertät, Soziale Arbeit, Bulimie, Anorexie, Binge-Eating, Adonis-Komplex
Arbeit zitieren
Tansila Raja (Autor:in), 2023, Präventionsveranstaltungen für Jugendliche am Beispiel von Essstörungen. Chancen und Möglichkeiten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1416805

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Präventionsveranstaltungen für Jugendliche am Beispiel von Essstörungen. Chancen und Möglichkeiten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden