Vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Bewertungskonzeptionen für Aktien


Bachelorarbeit, 2019

73 Seiten, Note: 1,7

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Unternehmensbewertungsverfahren bezüglich Aufbaus sowie Anwendungsaufwands und was sind ihre Vor- und Nachteile? Welches Verfahren eignet sich besonders für Privatanleger?

Die Arbeit beschäftigt sich mit verschiedenen Verfahren der Aktienbewertung. Darunter sind u.a. das DCF-Verfahren in verschiedenen Ausgestaltungen sowie das Ertragswertverfahren und das Multiplikatorenverfahren. Neben Grundlagen der Unternehmensbewertung werden die genannten Verfahren genauer erläutert und anschließend einem Vergleich hinsichtlich Unterschiede in der Anwendung und Eignung für Privatanleger unterzogen.

Die Thesis gibt einen vergleichenden Überblick über die verschiedenen Konzeptionen zur Bewertung von börsennotierten Unternehmen bzw. Aktien. Zunächst wird eine umfangreiche Literaturrecherche betrieben. Die Informationen werden vorwiegend aus Büchern zu der Thematik gewonnen, aber auch im Internet frei verfügbare Literatur sowie die Hochschule werden genutzt.

Nach der Einleitung, welche die Problemstellung, die Ziele und das methodische Vorgehen der Arbeit erläutert, werden in Kapitel 2 die Grundlagen der Unternehmensbewertung erklärt. Dazu zählen insbesondere die Funktionen und Beweggründe zur Durchführung einer solchen Bewertung sowie Grundlagen der Finanz- und Investitionswirtschaft. Im Fokus der Theorie steht die Erklärung bestimmter Kennzahlen, die bei der Durchführung von Unternehmensbewertungen häufig genutzt werden und essenzielle Bestandteile der vorzustellenden Verfahren darstellen. Auch ein erster Überblick über die verschiedenen Bewertungsmethoden und den -prozess wird gegeben, wobei die Verfahrensgruppen und alternative Bewertungsmethoden vorgestellt werden. Es wird der gesamte Bewertungsprozess von Anfang bis Ende beschrieben.

In Kapitel 3 werden die zu vertiefenden Bewertungsverfahren beschrieben. Dabei werden die verschiedenen Discounted-Cashflow-Verfahren (DCF-Verfahren), das Ertragswert- und das Multiplikatorenverfahren vorgestellt. Im Fokus stehen insbesondere die Anwendung und der Arbeitsaufwand der Bewertungsmethode. Wie in Kapitel 1.2. beschrieben bezieht sich dies auf den Ablauf des Bewertungsprozesses sowie die benötigten Kennzahlen. Der Arbeitsaufwand wiederum bezeichnet den Umfang und die Komplexität des Verfahrens. [...]

Details

Titel
Vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Bewertungskonzeptionen für Aktien
Hochschule
SRH Fernhochschule
Veranstaltung
Bachelorarbeit
Note
1,7
Jahr
2019
Seiten
73
Katalognummer
V1431793
ISBN (eBook)
9783346985699
ISBN (Buch)
9783346985705
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unternehmensbewertung, Aktien, Aktienbewertung, DCF-Analyse, Multiple, Börse, Ertragswert, Multiplikatoren, Bewertungsmethoden, Einzelbewertungsverfahren, Gesamtbewertungsverfahren, Discounted-Cashflow, Investments, Investieren, Bewerten, Aktien bewerten, Aktien analysieren, Bewertungskennzahlen
Arbeit zitieren
Anonym, 2019, Vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Bewertungskonzeptionen für Aktien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1431793

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Bewertungskonzeptionen für Aktien



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden