Ripsch evvens nit - Die Gleichnistrias in Lukas 15


Diplomarbeit, 2010

73 Seiten, Note: 2,0

Benjamin Floer (Autor:in)


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Lukas 15,1-32
2.1 Abgrenzung des Kapitels
2.2 Übersetzung des griechischen Originaltextes
2.3 Aufbau des Kapitels 15
2.4 Synoptischer Vergleich von Lk 15,1-2 und Mt 18,12-14
2.4.1 Die Unterschiede zwischen Lukas und Matthäus
2.4.2 Rekonstruktion der Vorlage aus der Logienquelle „Q“
2.4.3 Die besondere Betonung von Lukas
2.4.4 Die besondere Betonung von Matthäus

3. Lukas 15,1-2: Die narrative Situierung

4. Lukas 15, 3-7: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf
4.1 Inhaltliche Gliederung der Perikope
4.2 Aufbau des Gleichnisses grafisch dargestellt
4.3 Realienabklärung
4.4 Andere biblische Texte mit gleichen Aktanten
4.5 Die Intention des Textes
4.6 Gegenüberstellung verschiedener exegetischer Ansätze
4.7 Zusammenfassung der Ergebnisse

5. Lukas 15, 8-10: Das Gleichnis von der verlorenen Drachme
5.1 Inhaltliche Gliederung der Perikope
5.2 Aufbau des Gleichnisses grafisch dargestellt
5.3 Realienabklärung
5.4 Andere biblische Texte mit gleichen Aktanten
5.5 Die Intention des Textes
5.6 Gegenüberstellung verschiedener exegetischer Ansätze
5.7 Zusammenfassung der Ergebnisse

6. Lukas 15, 11-32: Das Gleichnis vom verlorenen Sohn
6.1 Inhaltliche Gliederung der Perikope
6.2 Aufbau des Gleichnisses grafisch dargestellt
6.3 Realienabklärung
6.4 Andere biblische Texte mit gleichen Aktanten
6.5 Die Intention des Textes
6.6 Gegenüberstellung verschiedener exegetischer Ansätze
6.7 Zusammenfassung der Ergebnisse

7. Schlussreflexion
7.1 Aussage in der Zusammenschau der Gleichnistrias
7.2 Bedeutungen der Gleichnistrias
im Blick auf die Positionierung im Evangelium des Lukas
7.3 Zusammenschau der Ergebnisse

8. Literatur- und Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 73 Seiten

Details

Titel
Ripsch evvens nit - Die Gleichnistrias in Lukas 15
Hochschule
Universität Münster
Note
2,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
73
Katalognummer
V153658
ISBN (eBook)
9783640660377
ISBN (Buch)
9783640660872
Dateigröße
1297 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
verlorene Sohn, verlorene Schaf, verlorene Drachme, Lukas 15, Lukas, Exegese, Lukasevangelium, Neues Testament, NT, Religion, Glaube
Arbeit zitieren
Benjamin Floer (Autor:in), 2010, Ripsch evvens nit - Die Gleichnistrias in Lukas 15, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/153658

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Ripsch evvens nit - Die Gleichnistrias in Lukas 15



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden