Rezension zu Friedrich W. Haacks "Freimaurer"


Rezension / Literaturbericht, 2012

7 Seiten


Inhaltsangabe oder Einleitung

Es war stets das vornehmste Ziel der Freimaurerei des 18. Jahrhunderts, die sittliche Vervollkommnung der Logenmitglieder innerhalb des ethischen-moralischen Bundes voranzutreiben. Dabei sollten die maurerischen Brüder, im zeitgenössischen Sprachgebrauch als noch Unbehauene bezeichnet, zu „behauenen Steinen“ umgeformt und vervollkommnet werden. Es stellt sich nun die Frage, ob es dem Leser der Gegenwart ermöglicht wird, genau dieses Ziel solch einer Vervollkommnung im Sinne des Wissenszuwachses durch die Lektüre Friedrich Wilhelm Haacks „Freimaurer“ zu erreichen. Die vorliegende Arbeit will sich dieser Frage widmen, indem Haacks Werk rezensiert und auf zentrale Errungenschaften hingewiesen wird.

Details

Titel
Rezension zu Friedrich W. Haacks "Freimaurer"
Hochschule
Technische Universität Dresden
Autor
Jahr
2012
Seiten
7
Katalognummer
V198182
ISBN (eBook)
9783656244486
ISBN (Buch)
9783656246282
Dateigröße
349 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Freimaurer, Geheimbund
Arbeit zitieren
Stefan Gnehrich (Autor:in), 2012, Rezension zu Friedrich W. Haacks "Freimaurer", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/198182

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Rezension zu Friedrich W. Haacks "Freimaurer"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden