Knock-Out-Produkte und Hebelzertifikate

Was unterscheidet Hebelprodukte von klassischen Termingeschäften und wozu können sie dienen?


Seminararbeit, 2012

22 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Absichern oder Zocken?

2 Termingeschäfte
2.1 Arten
2.2 EUREX

3 Standard-Optionsscheine
3.1 Gewinn-Verlust Profil
3.2 Optionsscheinpreis und Hebelwirkung
3.3 Handel

4 Knock-out-Produkte
4.1 Markteinführung
4.2 Mini-Future-Zertifikat
4.3 Abwandlungen

5 Einsatz der Hebelprodukte
5.1 Absicherung
5.2 Spekulation

6 Zusammenfassung und Ausblick

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Knock-Out-Produkte und Hebelzertifikate
Untertitel
Was unterscheidet Hebelprodukte von klassischen Termingeschäften und wozu können sie dienen?
Hochschule
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg  (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)
Veranstaltung
MBA Studiengang
Note
1,3
Autor
Jahr
2012
Seiten
22
Katalognummer
V200696
ISBN (eBook)
9783656273684
ISBN (Buch)
9783656435020
Dateigröße
736 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Verhaltensbeobachtung von Optionsscheinen
Schlagworte
Optionsschein, Optionen, EUREX, Knock-Out, Future, Zertifikat, Hebel, Mini-Future, DAX, Call, Put, long, short, EUWAX, OTC, Börse, Sekulation, Depotabsicherung
Arbeit zitieren
Thomas Schmidt (Autor:in), 2012, Knock-Out-Produkte und Hebelzertifikate, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/200696

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Knock-Out-Produkte und Hebelzertifikate



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden