Methodenstreitigkeiten in der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre


Studienarbeit, 2012
24 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Zielsetzung

2 Definitionen, Abgrenzung und Einordnung
2.1 Wissenschaft
2.2 Methoden
2.3 Betriebswirtschaftslehre

3 Methodenstreitigkeiten
3.1 Überblick über die Methodenstreitigkeiten
3.2 Zeitlicher Verlauf
3.3 Erster Methodenstreit
3.4 Zweiter Methodenstreit
3.5 Dritter Methodenstreit

4 Betriebswirtschaftslehre aus heutiger Sicht
4.1 Einordnung der BWL
4.2 Allgemeine und spezielle BWL
4.3 Problematische Abgrenzung der BWL

5 Zusammenfassung
5.1 Fazit
5.2 Ausblick

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Zeitverlauf der Methodenstreitigkeiten

Abbildung 2: Spezialisierung der Methodenstreitigkeiten

Abbildung 3: Deduktiv vs. Induktiv

Abbildung 4: Einordnung der BWL in die Wissenschaft

Abbildung 5: Allgemeine & spezielle Betriebswirtschaftslehre

Abbildung 6: Problematische Abgrenzung der BWL

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Überblick über die Methodenstreitigkeiten

Tabelle 2: Kunstlehre vs. Wissenschaft

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

Günther Wöhe schreibt in einem der meist verkauften Bücher der Betriebswirtschaftslehre „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre“ folgendes Zitat:

„Die Beschäftigung mit einer Wissenschaft setzt die Kenntnis ihrer historischen Entwicklung voraus, da der heutige Stand der Wissenschaft das Ergebnis dieser Entwicklung ist.“ 1

Durch dieses Zitat wird deutlich, das die historische Entwicklung ei- ner Wissenschaft essenziell für das Verständnis der heutigen Gege- benheiten einer Wissenschaft ist. Aus diesem Grund beschäftigt sich dieses Assignment mit der Entwicklung der BWL als Wissenschaft. Im Speziellen soll in diesem Assignment auf die Methodenstreitigkei- ten eingegangen werden, die diese Entwicklungsgeschichte maß- geblich prägten.

Im ersten Kapitel werden für den Leser die grundlegenden Begrifflichkeiten geklärt und definiert. In Kapitel 2 wird näher auf die drei Methodenstreitigkeiten der Entwicklungsgeschichte der Betriebswirtschaftslehre eingegangen und diese erläutert. Kapitel 3 stellt einen Bezug der historischen Entwicklung bzw. der Methodenstreitigkeiten der BWL und dem heutigen Standpunkt der BWL her. Abschließend wird in Kapitel 4 eine kritische Reflexion als auch eine Zusammenfassung und ein Ausblick zum Thema gegegeben.

1.1 Zielsetzung

Ziel dieses Assignments ist es, dem Leser einen Überblick über die immer wieder auftauchenden Methodenstreits in der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre zu geben. Im speziellen sollen die drei Me- thodenstreits beschrieben und die Auswirkungen auf die heutige BWL und deren Einordnung in die Wissenschaft aufgezeigt werden.

2 Definitionen, Abgrenzung und Einord- nung

Dieses Kapitel soll die in diesem Assignment verwendeten Begrifflichkeiten definieren um ein gemeinsames Verständnis für dieses Assignment zu erreichen.

2.1 Wissenschaft

Unter Science at Home findet sich nachfolgende Definition von Wissenschaft:

"Wissenschaft ist eine systematische Ordnung des gesammelten Wissens und empirischer Erkenntnisse, Theorienbildung auf Basis aufgestellter Hypothesen und praxisnaher Überprüfung (Beweis). Theorien müssen bestimmte Kriterien der Verifikation (Überprüfung) bestehen, um in der wissenschaftlichen Gemeinde anerkannt zu werden. Ferner ist Wissenschaft eine umfassende Aneignung des Wissens zum Zweck der Analyse unerforschter Sachverhalte und daraus resultierender Erkenntnisse sowie der Vermittlung des Wis- sens auf einem bestimmten Gebiet."2

Aus dieser Definition geht hervor, dass Wissenschaft das Wissen ordnen soll in dem sie Hypothesen aufstellt und diese unter gegebe- nen Umständen beweist. Allerdings stellt diese Definition die Analyse der unerforschten Sachverhalte in den Vordergrund. Wissenschaft kann in vielen Fällen aber auch bereits erforschte Sachverhalte wi- derlegen.

Eine weitere sehr ausführliche Definition für die Wissenschaft ist im Brockhaus zu finden:

"Der Inbegriff des durch Forschung, Lehre und überlieferter Literatur gebildeten, geordneten und begründeten, für gesichert erachteten Wissens einer Zeit; auch die für seinen Erwerb typische methodisch- systematische Forschungs- und Erkenntnisarbeit sowie ihr organisa- torisch-institutioneller Rahmen. Hauptziel der W. ist die rationale, nachvollziehbare Erkenntnis der Zusammenhänge, Abläufe, Ursa- chen und Gesetzmäßigkeiten der natürlichen wie der historischen und kulturell geschaffenen Wirklichkeit; neben der Erweiterung des Wissens über die Welt liefern vor allem Naturwissenschaft und Technik die Mittel zu vorausschauender Planung und gezielter Ver- änderung der Wirklichkeit. Als Hauptmerkmal der Wissenschaft wird (außer im Marxismus) eine von Wertungen, Gefühlen und äußeren Bestimmungsmomenten freie, auf Sachbezogenheit gründende Ob- jektivität angesehen, welche neben dem methodischen Konsens die Verallgemeinerungsfähigkeit und allgemeine Nachprüfbarkeit wis- senschaftlicher Aussagen begründet." 3

In dieser Definition wird sehr detailliert herausgearbeitet, dass eine Wissenschaft immer das Wissen der Zeit darstellt in der das Wissen erreicht wurde. Das heisst, das Wissen auch im Laufe der Zeit durch die Wissenschaft selbst durch neue Erkentnisse widerlegt werden kann. Des Weiteren wird in dieser Definition auf die Nutzung von einheitlichen Methoden eingegangen, die eine allgemeine Nachprüf- barkeit gewährleisten.

Aus diesem Grund soll in diesem Assignment die Definition nach Brockhaus als Grundlage dienen. Nachfolgend wird noch näher auf den Zusammenhang zwischen Wissenschaft und Methoden eingegangen, da diese den Kernpunkt der Methodenstreits, die in diesem Assignment beschrieben werden, bilden.

2.2 Methoden

Die Methoden in der Wissenschaft und deren Auswahl nehmen einen sehr hohen Stellenwert ein. Daher kam es in der Entwicklungsgeschichte zu den im späteren Verlauf beschriebenen Methodenstreitigkeiten. Den Stellenwert von Methoden in der Wissenschaft kristallisiert sich durch nachfolgendes Zitat heraus:

„Das Kennzeichen der Wissenschaft ist die Methode, Wissenschaft lässt sich nicht über Inhalte definieren, sondern nur über die Vorgehensweise. Von der Vorgehensweise hängt die Gültigkeit der Schlussfolgerung ab.“ 4

Eine Methode lässt sich wie folgt definieren:

„Methoden sind Wege zum Ziel. Methode bedeutet im ursprünglichen (griechischen) Wortsinn Weg, das heisst, durch die Wahl einer Me- thode wird ein Weg gesucht, um ein vorgegebenes Ziel zu errei- chen.“ 5

2.3 Betriebswirtschaftslehre

Die Betriebswirtschaftslehre kann wie folgt definiert werden:

„Betriebswirtschaftslehre ist die Lehre von den wirtschaftlichen, or- ganisatorischen, technischen sowie finanziellen Abläufen in Unter- nehmen und den unterschiedlichen wirtschaftlichen Situationen.“ 6

Wie an dieser Definition bereits zu erkennen ist, handelt es sich bei der Betriebswirtschaftslehre um eine Wissenschaft, die hinsichtlich ihres Gegenstandes sehr weit gestreut ist. Dies bedeutet, das die BWL sehr stark an andere Wissenschaften angrenzt bzw. profitiert. Auf diese Problematik wird im späteren Verlauf dieses Assignments noch weiter eingegangen.

[...]


1 Wohe,G., 2005,s.53

2 o.v 2012a

3 Dahinden, U.et al., 2006,s.24

4 Schnell, R. et al., 2011,s.2

5 o.v 2012b

6 o.v 2012e

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Methodenstreitigkeiten in der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre
Hochschule
AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart  (Wirtschaftsinformatik)
Veranstaltung
SQL04
Note
1,3
Autor
Jahr
2012
Seiten
24
Katalognummer
V205232
ISBN (eBook)
9783656316978
ISBN (Buch)
9783656318163
Dateigröße
3564 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Methodenstreit, SQL04, AKAD, Wissenschaftstheorie, empirische Forschung, 3 Methodenstreitigkeiten, BWL, Entwicklung der BWL, Einordnung der BWL, Abgrenzung BWL, Allgemein vs. spezielle BWL
Arbeit zitieren
Florian Kurtz (Autor), 2012, Methodenstreitigkeiten in der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/205232

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Methodenstreitigkeiten in der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden