Erfolgsfaktoren von internationalen strategischen Allianzen


Forschungsarbeit, 2013
7 Seiten, Note: 1,2

Leseprobe

Zusammenfassung

Der Artikel beschreibt ein wichtiges für die moderne außenwirtschaftliche Theorie und Praxis Problem – das Verwenden von internationalen strategischen Allianzen (ISA) als eine angemessene Reaktion auf die neuen Bedingungen, mit der rasanten Entwicklung des globalen Marktes verbunden sind. Das Ziel der Analyse und Auswertung stellen die wesentlichen definierenden Merkmale von ISA, die Faktoren und die Gründe für ihre Entstehung und praktische Anwendung; Ziele, Vorteile, Nachteile und Risiken der beteiligten Partner, die Voraussetzungen für den Erfolg in der Funktionsweise der etablierten Bündnisse dar. Auf dieser Grundlage rechtfertigen ISA die Notwendigkeit, nicht als Mittel für einzelne, schnell zu erreichende isolierte kurzfristige Vorteile verwendet zu werden, sondern vor allem als einen wichtigen, zukunftsträchtigen Weg zu einer nachhaltigen, langfristigen außenwirtschaftlichen Expansion des Unternehmens in einer zunehmend globalisierten Weltwirtschaft.

Schlüsselwörter: Internationale strategische Allianzen (Kooperationen), Zugang zu internationalen Märkten, internationale zwischenbetriebliche Kooperation, Wettbewerb durch Kooperation (Coopetition).

JEL: F23, L21, L24.

Die internationale strategische Allianz noch als "strategische Partnerschaft", "Business Koalition" oder "Wettbewerbsallianz" bekannt ist ein relativ neues Phänomen, welches aus den 80-er Jahren des 20ten Jh. stammt. Trotz der zunehmenden Popularität hat es keine einheitliche Definition, vielleicht, weil das Konzept dafür noch in der Entwicklung ist. Der Begriff „Internationale strategische Allianz“ beschreibt eine breite Palette moderner Versionen von internationalen zwischenbetrieblichen Interaktionen mit einer klar definierten strategischen Natur und langfristige Marktperspektive für die teilnehmenden Unternehmen. Eines der am schnellsten wachsenden Trends in der heutigen Geschäftswelt ist die wachsende Zahl von strategischen Allianzen. Nach einer Welle von Firmenübernahmen in den späten siebziger und frühen achtziger Jahren, markiert Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts einen neuen Trend in der Geschäftstätigkeit. Seitdem werden immer mehr sich mit den strategischen Allianzen befassende Berichte sowohl in der Presse als auch in der wissenschaftlichen Literatur veröffentlicht [2]. Internationale strategische Allianzen gelten als Reaktion auf eine Änderung wettbewerbsintensiven Umfelds.

Die Gründung einer solchen Allianz bedeutet nachhaltige Investitionen im Ausland von Wissen, Erfahrungen und Fertigkeiten, die eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Ziele des modernen internationalen Marketing-Unternehmen. Die gemeinsame Entwicklung der internationalen Märkte schafft für die Teilnehmer eine spürbare Menge an Druck, nicht nur ihre Waren schneller zu verkaufen, sondern auch ihre langfristige Präsenz an dem jeweiligen Markt zu gewährleisten. Internationale Transaktionen werden immer spezialisierter, um neue Märkte zu erschließen. Darüber hinaus ist darauf hinzuweisen, dass mehr und mehr zentrale Unternehmensfunktionen und Forschungs- und Entwicklungsprojekte immer teurer werden. Unternehmen, die sich auf den Weltmärkten in der Zukunft zu konkurrieren planen, müssen nicht nur finanzielle und personelle Ressourcen aufbringen, sondern es wird auch die Fähigkeit erfordert andere Kulturen und Sprachen zu verstehen und landesspezifische Management-Techniken zu kennen und anzuwenden [3]. Deshalb werden immer mehr strategische Allianzen mit dem Ziel der Zusammenführung von geographisch starken Vorteilen und Realisierung von Skaleneffekten gebildet. Manchmal geht der Eindruck hervor, dass diese Kooperationen ein kurzfristiges Phänomen sind. In Wirklichkeit als ein Ergebnis dieser strategischen Kooperation entstehen grundlegende Veränderungen im Wettbewerbsumfeld wie zur Zeit in der Luftfahrtindustrie [4].

[...]

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Erfolgsfaktoren von internationalen strategischen Allianzen
Note
1,2
Autor
Jahr
2013
Seiten
7
Katalognummer
V213661
ISBN (eBook)
9783656420521
Dateigröße
496 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Internationale strategische Allianzen (Kooperationen), Zugang zu internationalen Märkten, internationale zwischenbetriebliche Kooperation, Wettbewerb durch Kooperation (Coopetition).
Arbeit zitieren
Desislava Curto (Autor), 2013, Erfolgsfaktoren von internationalen strategischen Allianzen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/213661

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Erfolgsfaktoren von internationalen strategischen Allianzen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden