Der Tristan-Stoff in der Metal-Musik


Essay, 2013

7 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Bearbeitungen des Tristan-Stoffes in der Metal-Musik

Die Geschichte von Tristan und Isolde wurde schon in mannigfacher Weise interpretiert und bearbeitet. Zahlreiche Autoren erprobten daran ihr Können undgestalteten sie neu, von mittelalterlichen Autoren wie Eilhart von Oberg und Gottfried von Straßburg, zu Komponisten wie Richard Wagner. Auch in derMetal-Musik wurde die Geschichte aufgegriffen, so z.B. in dem Song „Tristan’s Fate“ durch die Band Grave Digger oder in „The Maiden And The MinstrelKnight“ von Blind Guardian. Im Folgenden soll es nun um eine Interpretation und eine Einordnung dieser Songtexte in die Geschichte von Gottfried vonStraßburgs „Tristan“ gehen. Dabei soll auch auf den Umgang mit dem Liebestrank in beiden Texten geachtet werden, insbesondere auf seine Wirkung.

„Tristan’s Fate“ von Grave Digger beginnt mit dem Chorus des Liedes, der folgendermaßen lautet: „Magic potion / Crystal clear / It´s too late / Open lipsand open heart / Tristan´s Fate”.

Der kristallklare Liebestrank, der hier beschrieben wird, ist in Gottfrieds Werk ein Getränk, das optisch und geschmacklich kaum von Wein zu unterscheidenist („si tranc ungerne und / über lanc / und gap dô Tristande unde er tranc / und wânden beide, ez waere wîn.“ (V. 11683-11685)) Um aber ein„kristallklares“ Getränk zu sein, müsste der Trank dem Weißwein gleichen, der aber im Mittelalter ein eher seltenes Produkt war, er wurde erst 1478 alsMesswein offiziell zugelassen und erfuhr auch erst damit Verbreitung in der mittelalterlichen Welt. Dieses Datum liegt mehr als 250 Jahre nach dem TodeGottfrieds (1215), so kann bei ihm schwerlich ein Weißwein-ähnliches Getränk gemeint sein und die Beschreibung „crystal clear“ ist wohl eher eineNeuinterpretation.

Mit „open lips and open heart“ wird die „Öffnung des Herzens“ beschrieben, die nun durch die Einnahme des Liebestranks in den beiden Liebenden vorgeht.Gottfried beschreibt den Akt des Verliebens durch den Liebestrank allerdings drastischer als einen Akt der gewalttätigen Eroberung durch die Minne selbst:„Minne, aller herzen lâgaerîn, / und sleich z'ir beider herzen în. / ê sî's ie wurden gewar, / dô stiez s'ir sigevanen dar / und zôch si beide in irgewalt.“ (V. 11711 – 11715).

Des Weiteren wird Tristan in „Tristan´s Fate“ als tugendhafter Mann dargestellt, der in der Jagd, im Kampf und in der Musik reichlich bewandert ist. Dochin den Textzeilen “But what's all the virtue worth / When the highest wish's refused / When desire's never stilled” kommt die Ausweglosigkeit seinerSituation zum Vorschein, die die Wirkung des Trankes verursacht hat. Er kann sein Verlangen nach einer ehrlichen Liebe mit Isolde nicht stillen, da sie alsEhefrau des Königs nicht mit ihm zusammen sein kann („and your love remains taboo“). Die wenigen Momente, in denen sie zusammen sind, sind zu wenig fürseine große Sehnsucht nach ihr. Gottfried beschreibt zahllose Treffen der zwei Liebenden, die hinter dem Rücken des Ehemannes stattfinden und mit äußersterList geplant werden. Jedoch werden sie irgendwann entdeckt und Tristan reist in die Normandie. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass „Tristan´s Fate“ inder Chronologie der Geschichte eher am Ende spielt, als Tristan bereits in der Normandie ist und auf die Rückkehr seiner Isolde zu ihm wartet.

Als einziger Ausweg aus der Situation wird ein Opfer genannt („Now ist the time to sacrifice / And to erase the past“). In diesem Fall ist damit wohl derTod Tristans gemeint, der in der fragmentarisch erhaltenen Version Gottfrieds allerdings nicht vorkommt, da diese schon an der Stelle abbricht, als sichTristan zwischen der normannischen Isolde Weißhand und der englischen Isolde hin- und hergerissen sieht. In späteren Versionen des Tristan-Stoffs, die dieGeschichte fortspinnen, stirbt Tristan an seinem Kummer über die verlorene Liebe aufgrund einer List Isolde Weißhands, die ihm vorgaukelt, das Schiff derIsolde von England zeige schwarze Segel, was bedeutet hätte, dass seine Isolde nicht darauf wäre.

So zeigen auch die Zeilen der nächsten Strophe zunächst auch keine Lösung für Tristans Dilemma, es wird noch einmal betont, dass es sein Schicksal ist, fürimmer ein ungestilltes Verlangen nach Isolde zu haben. In „No escape, your fate is sealed / your longing will never cease” wird die Wirkung desMinnetrankes wieder angesprochen, der das Schicksal Tristans besiegelt hat, indem er ihm keine andere Wahl lässt, als Isolde für immer zu lieben und andieser Liebe zu Grunde zu gehen. Die folgenden Zeilen „Dream away and she´ll be yours / Dream and put your mind at ease” verarbeiten die AufforderungIsoldes, die bei Gottfried Tristan die Worte „swelch enden landes ir gevart, / daz ir iuch, mînen lîp, bewart.“ (V. 18335 f.) zum Abschied mit auf den Weggibt, als Tristan aus England fortzieht. Die Zeilen sollen also einen Rückbezug auf diese Worte Isoldes darstellen.

Mit „Give her to another man“ wird verdeutlicht, dass Tristan sie dem König Marke, der der rechtmäßige Ehemann Isoldes ist, überlässt und keine wirklicheKonfrontation um der Liebe willen mit ihm sucht, schließlich ist Marke sein Onkel und sein König, dem er Gehorsam schuldet.

Eine erneute Anspielung auf das Dilemma Tristans findet sich in den Zeilen „Your common roads do part / Destiny separated you / But forever melted yourheart“. Dort wird wieder das Thema seines Zerrissen- Seins angesprochen: Tristan ist durch den Liebestrank gezwungen, Isolde zu lieben, durch diegesellschaftlichen Konventionen und Sitten jedoch kann er nicht mit ihr zusammen sein

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Der Tristan-Stoff in der Metal-Musik
Hochschule
Universität Augsburg
Veranstaltung
Minnetränke des Mittelalters
Note
1,0
Autor
Jahr
2013
Seiten
7
Katalognummer
V227457
ISBN (eBook)
9783656445388
Dateigröße
6419 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Metal, Tristan, bearbeitung, gottfried von straßburg, grave digger, blind guardian, musik, literatur, mittelalter
Arbeit zitieren
Julian Schumertl (Autor), 2013, Der Tristan-Stoff in der Metal-Musik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/227457

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Tristan-Stoff in der Metal-Musik



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden