Szenische Darstellung von Lyrik im Deutschunterricht


Referat (Ausarbeitung), 2004
5 Seiten, Note: Sehr Gut

Leseprobe

Im Zuge der Mordernisierung der Unterrichtsmethoden besonders nach PISA stellen sich viele Lehrer die Frage, wie man Deutschunterricht „besser“ machen kann. Richtungsweisend hierbei sind die Ansätze des Handlungs- und Produktionsorientierten Unterrichts, welche eine Öffnung des Unterrichts nach sich ziehen. Im Folgenden möchte ich ein Modell vorstellen, bei dem ein Deutschlehrer der Veit-Stoß-Realschule/Nürnberg Unterrichtsgegenstände, insbesondere Lyrik von seinen Schülern szenisch darstellen lässt. Ich bekam bei einem Blockseminar die Möglichkeit, diese Art des Deutschunterrichts selbst auszuprobieren.

Eine Langzeitstudie an Berliner Grundschulen zeigte, dass verstärkte musische und musikalische Erziehung an Schulen soziale Kompetenz, Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit, Kreativität, Abbau von Angst und emotionaler Labilität fördere und damit schließlich auch die allgemeine Schulleistung verbessere. Eine relativ leicht zu praktizierende Form dessen im Fach Deutsch ist die szenische Darstellung von Gedichten und Balladen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler spielerische Erfahrungen mit den Ausdrucksformen der Stimme ( z.B. einzelnem und chorischem Sprechen) sammeln. Auch Körpersprache und Bewegung können hierbei geübt werden. Das Gruppengefühl wird gestärkt und die heute so wichtigen Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit oder Sprechfertigkeit in den Übungs- und Präsentationsphasen eingeübt. Nicht zuletzt werden die Schüler so natürlich an die vermeintlich „toten“ Klassiker der Literatur herangeführt und lernen diese spielerisch kennen und ohne „Pauken“ auch auswendig. Der Zugang zur manchmal schwer verständlichen Aussage des Gedichts wird so erleichtert und auch den Schülern, die nur schwer Zugang zu Lyrik finden ermöglicht. Szenische Darstellung eines Werkes der Literatur lässt die Schüler selbst aktiv werden und ist deshalb lernpsychologisch deutlich effektiver, da das erworbene Wissen langfristig gespeichert werden kann.

Der Lehrer tritt hier als „Moderator“ zurück und gibt vielmehr Hilfestellung. Intrinsische Motivation entsteht leichter, ebenso wie gruppendynamische Prozesse, die zu Kritik und Selbstkritik anregen. Jeder Schüler arbeitet nach seinen eigenen Fähigkeiten, d.h. er kann, muss aber nicht vor der Klasse „performen“. Da aber szenische Darstellung meist in einer Gruppe geschieht wird auch der schüchterne Schüler aktiviert, ohne bloßgestellt zu sein. Der bei Schülern unbeliebte Gedichtvortrag vor der Klasse entfällt und in die Benotung können deutlich mehr Aspekte einfließen. Dies wird den einzelnen Schülern meist auch mehr gerecht.

Hilfsmittel sind normalerweise nicht erforderlich, je nach Gedicht bietet sich allerdings die Nutzung von Requisiten an. Einfarbige Kleidung (z.B. schwarze und weiße T-Shirts) bietet sich bei der Präsentation an. Szenische Interpretation von Lyrik im Unterricht ist in jeder Altersstufe mit Schülern durchführbar. Je nach Alter und Reife der Schüler, sowie deren Erfahrung mit offenen Unterrichtsformen kann man der Klasse mehr oder weniger Kreativitätsspielraum lassen. In Grundschulen ist es meist nötig, die Choreographie den Kindern vorzugeben und dann gemeinsam einzustudieren. In der Sekundarstufe bietet sich Gruppenarbeit an. So können z.B. Gruppen von ca. 3-6 Schülern ein Werk selbst durcharbeiten und selbst eine passende Choreographie und Darstellungsform wählen. Benotet wird dann sowohl der Erarbeitungsprozess und als auch die Präsentation, die vor der Klasse stattfindet. Hier soll natürlich auch die Qualität des traditionellen Vortrages bewertet werden. Diese Unterrichtsform beansprucht ca. zwei bis drei Unterrichtsstunden, d.h. ist nicht allzu zeitaufwendig. Möglich ist es natürlich auch, mit der Klasse gemeinsam eine Choreographie zu erarbeiten und im Klassenverband zu spielen. Hat die Lehrkraft weniger Zeit zur Verfügung, kann auch in einer 45-min. Stunde ein schon vorher behandeltes Gedicht so noch vertieft werden. Hier gibt der Lehrer natürlich die Choreographie vor. Die Ergebnisse aus derartigem Unterricht lassen sich ohne viel Zeitaufwand auch z.B. für Elternabende als kleine Aufführung nutzen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Szenische Darstellung von Lyrik im Deutschunterricht
Hochschule
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  (EWF)
Veranstaltung
Einführung in die Didaktik Deutsch
Note
Sehr Gut
Autor
Jahr
2004
Seiten
5
Katalognummer
V25520
ISBN (eBook)
9783638281195
Dateigröße
482 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Wurde vom Dozenten als sowohl inhaltlich wie auch sprachlich mit sehr gut beurteilt!!
Schlagworte
Szenische, Darstellung, Lyrik, Deutschunterricht, Einführung, Didaktik, Deutsch
Arbeit zitieren
Kerstin Remshard (Autor), 2004, Szenische Darstellung von Lyrik im Deutschunterricht, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/25520

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Szenische Darstellung von Lyrik im Deutschunterricht


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden