Sozialpädagogisches Blockpraktikum


Praktikumsbericht / -arbeit, 2013

14 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Beschreibung der Institution

2. Besonderheit der Zielgruppe

3. Erkennbare theoretische Orientierung der Arbeit in der Institution

4. Auswirkungen der institutionellen, personellen und klientenbedingten Faktoren auf das pädagogische Geschehen

5. Beschreibung der eigenen Tätigkeit

6. Erkannte Probleme und spezifische Lernerfahrung

7. Perspektiven für die Zukunftsorientierung

8. Literaturverzeichnis

9. Anhang
9.1. Genehmigung des Blockpraktikums Modul 70
9.2. Bescheinigung des Blockpraktikums Modul 70
9.3. Praktikumsbeurteilung
9.4. Lern-/ und Förderziele für das Heilpädagogische Reiten/Voltigieren

1. Beschreibung der Institution

Die Gustav-Heinemann-Schule ist eine Förderschule des Landkreises X mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung mit einer Abteilung für motorische und körperliche Entwicklung. Als Schule unterliegt sie dem Träger des Lands X.

Sie wird in regulär vier aufeinander aufbauenden Stufen eingeteilt: Grundstufe, Mittelstufe, Hauptstufe und Berufsorientierungsstufe. In einigen Fällen beginnen die Schüler/innen dort schon mit einer A(ufnahme)- und B(eobachtungs)stufe. Allerdings werden diese Stufen nicht auf die Vollschulzeit angerechnet.

Im Schuljahr 2013/2014 werden 14 Klassen mit insgesamt 97 Schüler/innen beschult. Pro Klasse sind es somit 6-8 Schüler/innen. Zurzeit gibt es drei Grundstufen, fünf Mittelstufen, zwei Hauptstufen und vier Klassen in der Berufsorientierungsstufe. Die Klassenkonstellation ist heterogen und möglichst altersgleich. Das Kollegium besteht aus 25 Lehrer/innen, 10 Erzieher/innen, 3 Referendar/innen und einem Fachlehrer. Zwei der Erzieher/innen haben eine Psychomotorikausbildung und können somit psychomotorische Anwendungen anbieten.

Unterstützt wird der Unterricht durch 14 Bundesfreiwilligendienstleistende bzw. Eingliederungshilfen, so dass mindestens eine Doppelbesetzung gewährleistet ist. Die Bundesfreiwilligendienstleistende bzw. Eingliederungshilfen werden entweder vom CBF-Darmstadt[1] oder von der Lebenshilfe[2] gestellt.

Der Personalschlüssel ergibt sich aus den teilweise erheblichen körperlichen sowie geistigen Beeinträchtigungen der Kinder.

Es gibt vier Funktionsstellen an der Gustav-Heinemann-Schule, zwei Stufenleitungen, zum einen die Grund- und Mittelstufenleitung Frau M. sowie um anderen die Haupt- und Werkstufenleitung Frau S., den Abteilungsleiter Herr H. sowie die Rektorin Frau H., die seit August 2013 dieses Amt inne hat. Zurzeit ist die Stelle des/der Konrektors/Konrektorin unbesetzt.

Da es für Schüler/innen diese Schule teilweise fast unmöglich ist, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule zu kommen, übernehmen den Fahrdienst ein privates Busunternehmen sowie acht Busse der Johanniter Unfallhilfe. Die Kosten dafür trägt der Landkreis Darmstadt-Dieburg. Die Schüler/innen werden morgens um 7:45 Uhr von zu Hause abgeholt und nach Schulschluss um 14:00 Uhr wieder nach Hause gebracht.

Seit 1994 war die GHS[3] eine flexible Ganztagsschule. Mit Beginn des Schuljahres 1999/2000 wurden sie zu einer verbindlichen Ganztagsschule. Die Schüler/innen frühstücken um 10:15 Uhr im Klassenverbund in der Schule und essen auch dort um 12:40 Uhr zu Mittag. Das Mittagessen wird von Montag bis Donnerstag in der schuleigenen Küche von zwei Köchinnen frisch zubereitet. Der Essensplan hängt, auch für die Schüler/innen durch Bilder veranschaulicht, in der Pausenhalle.

Die GHS hat verschiedene Räume, die je nach Unterrichtsangebot genutzt werden können. So gibt es vierzehn Klassenräume, ein Therapieschwimmbecken, einen Musikraum, ein Bällchenbad, ein Wahrnehmungsraum, einen großzügigen Schulhof, eine Turnhalle, drei Werkräume, einen Raum für Krankengymnastik und Ergotherapie, einen Raum für Sprachtherapie, eine Lehrküche, eine Versorgungsküche sowie mehrere Verwaltungsräume.

Es besteht die Möglichkeit an dieser Schule therapeutische Angebote innerhalb der Schulzeit wahrzunehmen, so zum einen Logopädie und/oder Ergotherapie und zum anderen Krankengymnastik. Die Therapien erfolgen nach ärztlicher Verordnung und werden mit den jeweiligen Krankenkassen abgerechnet. Die Therapeuten kommen an festgelegten Wochentagen von außen in die Schule und dürfen die Räumlichkeiten nutzen, so dass eine Abstimmung mit dem Lehrpersonal möglich ist.

Desweiteren wird heilpädagogisches Reiten/Voltigieren von Frau G., die ebenso Förderschullehrerin an der GHS ist, auf dem Sonnenhof in O.-R., im halbjährlichen Wechsel für jeweils zwei Klassen angeboten. Darüber hinaus gibt es auch zwei Schulhunde, mit denen der Unterricht, durch eine hundegestützte Pädagogik, begleitet wird.

Die Tiergestützte Pädagogik innerhalb der GHS ist der inhaltliche Schwerpunkt meines Praktikums und somit auch in diesem Bericht.

Als Schule ist die GHS relativ autark in ihrer Arbeit. Am ehesten findet eine gewisse Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe statt. Zum einen als direkter Arbeitgeber der Eingliederungshilfen bzw. Bundesfreiwilligendienstleistende, zum anderen als Freizeitveranstalter für die Schüler/innen im Anschluss an die Schule.

Allerdings gibt es keine Verbindung bzw. es findet keine direkte Zusammenarbeit im Sinne eines regelmäßigen Austausches statt. Die Therapieveranstaltungen wie Ergotherapie oder Logopädie dürfen die Räume der Schule zwar nutzen und die Schüler/innen werden für diese Zeit auch vom Unterricht freigestellt. Aber auch hier findet keine direkte Zusammenarbeit statt.

Als Aufgaben nennt die GHS eine ganzheitliche Förderung mit verschiedenen Therapiemöglichkeiten sowie einen Unterricht, der die Kompetenzen der Kindes, seine Persönlichkeit mit den Beeinträchtigungen und den individuellen Bedürfnissen verknüpft.

Ein weiterer Schwerpunkt der Schule liegt auch in der Hinführung zur Arbeitswelt. Arbeitslehre, vor allem in praktischen Arbeiten wie Textilarbeit, Hauswirtschaft oder im Technischen Werken, als berufsvorbereitende Bildung, hat einen besonders hohen Stellenwert.

Aber auch der Mathematikunterricht ist nicht zu vernachlässigen. Mathematik muss sich, vor allem in einer Schule mit einer beeinträchtigten Klientel, an lebenspraktischen Inhalten orientieren, „ da Mathematik als lebenspraktische Bildung im Sinne der Selbständigkeitserziehung verstanden wird. Es ist deshalb wichtig, Lernsituationen aus allen Bereichen des schulischen Alltags aufzugreifen.“[4] Die Schüler/innen sollen befähigt werden mathematische Beziehungen in ihrer Umwelt zu erkennen sowie mit mathematischen Mitteln Lösungen zu finden. In allen Bereichen wird viel Wert auf Eigenschaften wie Konzentration, Genauigkeit, Sorgfalt und Ausdauer gelegt.

Schule an sich ist ein außerfamiliärer Lernort, in dem es um die Weitergabe von Wissen geht, um die Schüler/innen bestmöglich in die Arbeitswelt zu entlassen.

Dies gilt auch im Groben für die GHS, doch ist sie auch ein Ort, an dem Fehlentwicklungen und Defizite im sozialen Miteinander von Schule, Elternhaus und Schülern sichtbar werden, gegen welche die GHS präventiv agieren möchte.[5]

[...]


[1] http://www.cbf-da.de/ Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e.V.

[2] http://www.lebenshilfe-dieburg.de/ Lebenshilfe Dieburg Verein für Menschen mit Behinderungen e.V.

[3] GHS (Abkürzung für Gustav-Heinemann-Schule)

[4] Gustav-Heinemann-Schule In: http://www.ghs-dieburg.de/%C3%BCber-uns/konzepte/mathematik-konzept/ [11.10.2013]

[5] Gustav-Heinemann-Schule In: http://www.ghs-dieburg.de/%C3%BCber-uns/konzepte/erziehungskonzept/ [12.10.2013]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Sozialpädagogisches Blockpraktikum
Hochschule
Hochschule Darmstadt
Note
1,7
Autor
Jahr
2013
Seiten
14
Katalognummer
V271048
ISBN (eBook)
9783656630937
ISBN (Buch)
9783656630906
Dateigröße
469 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
sozialpädagogisches, blockpraktikum
Arbeit zitieren
Laura Sudheimer (Autor), 2013, Sozialpädagogisches Blockpraktikum, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/271048

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Sozialpädagogisches Blockpraktikum



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden