Der Raum als dritter Erzieher. Zum Konzept der Reggiopädagogik


Akademische Arbeit, 2005

10 Seiten


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Reggiopädagogik ist eine mittlerweile international anerkannte Erziehungs- und Bildungsrichtung aus Italien. Ihre Einrichtungen in Reggio Emilia gehören zu den zehn besten Bildungseinrichtungen der Welt. Jedes Kind hat das Recht auf die eigene Ausbildung und Formung seines Selbst, d. h. nicht der Erwachsene formt sie. Das Kind hat die Freiheit sich alleine oder mit anderen in seinen täglichen Erfahrungen auszuprobieren, zu messen, zu festigen. Dies erfordert von den Erwachsenen Respekt und Wertschätzung des Kindes und seines Tuns. Erziehung soll durch Räume provozieren, soll Nahrung für die Sinne schaffen. Die Kinder sollen konstruktiv streiten lernen, sie sollen sich ihre Spiel- und Arbeitspartner frei wählen können.

Details

Titel
Der Raum als dritter Erzieher. Zum Konzept der Reggiopädagogik
Veranstaltung
Vorschulkonzeptionen
Autor
Jahr
2005
Seiten
10
Katalognummer
V275210
ISBN (eBook)
9783656673422
ISBN (Buch)
9783656716587
Dateigröße
495 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
raum, erzieher, konzept, reggiopädagogik
Arbeit zitieren
Diplom Pädagogin Nadine Kästner (Autor:in), 2005, Der Raum als dritter Erzieher. Zum Konzept der Reggiopädagogik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/275210

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der Raum als dritter Erzieher. Zum Konzept der Reggiopädagogik



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden