Vergangenheitstempora im Spanischen und im Deutschen


Hausarbeit (Hauptseminar), 2014

25 Seiten, Note: 2,7

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Definition von Tempus

3 Vergleich der Vergangenheitstempora

4 Vergangenheitstempora im Spanischen
4.1 Indicativo
4.1.1 Pretérito Imperfecto
4.1.2 Pretérito Indefinido
4.1.3 Pretérito Perfecto
4.1.4 Pretérito Pluscuamperfecto
4.1.5 Pretérito Anterior
4.2 Subjuntivo
4.2.1 Imperfecto de Subjuntivo
4.2.2 Pretérito Perfecto de Subjuntivo
4.2.3 Pluscuamperfecto de Subjuntivo
4.3 Condicional
4.3.1 Condicional Compuesto

5 Vergangenheitstempora im Deutschen
5.1 Indikativ
5.1.1 Präteritum
5.1.2 Perfekt
5.1.3 Plusquamperfekt

6 Schlusswort

7 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Möchte man zum Ausdruck bringen, dass ein Ereignis oder eine Handlung zu einem gewissen Zeitpunkt stattgefunden hat, so verwendet man in allen Sprachen verschiedene Tempora – in vorliegender Hausarbeit Vergangenheitstempora.

In der spanischen und in der deutschen Sprache gibt es mehrere Vergangenheitstempora, die in vergleichender Hinsicht nicht miteinander gleichzusetzen sind. Obwohl beide Tempussysteme erweiterbare Grundformen besitzen, ist das deutsche Tempussystem wesentlich einfacher als das spanische.

Ziel dieser Arbeit ist es, die Vergangenheitstempora des Spanischen und des Deutschen einem Vergleich zu unterziehen und die wesentlichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Vergangenheitstempora detailliert zu betrachten.

Der Aufbau dieser Arbeit gliedert sich wie folgt:

Im ersten Teil werden die Vergangenheitstempora in der standardsprachlichen Norm des Spanischen beleuchtet, indem eine Aufteilung zwischen Bildung und Verwendung der jeweiligen Zeit und des jeweiligen Modus erfolgt. Der zweite Teil besteht aus einer Übersicht der Vergangenheitstempora im Deutschen, die genau wie der spanische Teil, auch auf die Bildung und Verwendung der jeweiligen Zeit eingehen wird.

Abschließend werden die wesentlichen Unterschiede zwischen den Vergangenheitstempora beider Sprachen hervorgehoben.

2 Definition von Tempus

Ein sprachlicher Vergleich von Tempora benötigt zunächst die Definition des Begriffes Tempus, damit eine terminologische Grundlage geschaffen werden kann.

Unter Tempus versteht man die „Zeitform des Verbs“1. Hierbei werden zwei Bezeichnungen unterschieden: die morphologische Tempusform und die semantische Tempusfunktion. Unter der morphologischen Tempusform versteht man die Modifikationen des Verbstamms, anhand derer man erkennt, um welches Tempus es sich handelt. Die semantische Tempusfunktion meint die „Bedeutung, die diese Tempusformen für die Bestimmung des semantischen Gehalts des (finiten) Satzes haben“.2

Zusammenfassend kann man sagen, dass „die Funktion des Tempus darin besteht, das Ereignis, das ein Satz ausdrückt, in der Zeit zu lokalisieren, indem der jeweiligen Tempusbedeutung entsprechend die zeitlichen Relationen zwischen bestimmten Intervallen etabliert werden“.3

3 Vergleich der Vergangenheitstempora

Einen Vergleich der Vergangenheitstempora im Spanischen und Deutschen stellt folgende Tabelle dar, aus der ersichtlich ist, dass das spanische Zeitensystem der Vergangenheiten erheblich vom deutschen Zeitensystem der Vergangenheiten abweicht und mehr Vergangenheiten besitzt.

4 Vergangenheitstempora im Spanischen

4.1 Indicativo

4.1.1 Pretérito Imperfecto

4.1.1.1 Bildung

Bei der Bildung des Pretérito Imperfecto unterscheidet man die Endungen der Verben auf –er und –ir von den Endungen der Verben auf –ar. Die Verben ir und ser unterschieden sich in ihrer Bildung jedoch von den anderen Verben.4 Aus ir wird in der 1. Person Singular des Pretérito Imperfecto iba und aus ser era. Hier muss auch die Besonderheit der Bildung des Pretérito Imperfecto von ver erwähnt werden, denn das e bleibt erhalten und fällt nicht – wie bei der Bildung des Pretérito Imperfecto bei regelmäßigen Verben – weg. So heißt die 1. Person Singular des Pretérito Imperfecto von ver veía.5

Folgende Tabelle6 zeigt die Formen des Pretérito Imperfecto von regelmäßigen Verben:

4.1.1.2 Verwendung

„Das spanische Imperfekt ist das Tempus mit dem vielfältigsten Gebrauch, denn es kann praktisch jede andere Zeit ersetzen.“7 Im Gegensatz zum Pretérito Indefinido ist hier keine Aktion gegeben, sondern ein Zustand. Im folgenden Unterkapitel werden die wesentlichen Verwendungen des Pretérito Imperfecto anhand von Beispielsätzen im Spanischen mit der entsprechenden Übersetzung ins Deutsche gezeigt:

Gewohnheiten in der Vergangenheit:

Gewohnheitsmäßige Wiederholung in einem Zeitabschnitt:

Bsp.: El año pasado en Mallorca pasábamos todo el día en la playa.

- Letztes Jahr in Mallorca verbrachten wir den ganzen Tag am Strand.8

Gewohnheitsmäßig wiederholte Vorgangskette:

Bsp.: Mi vida en Madrid era una monotonía. Tampoco pasaban muchas cosas. Me levantaba a mediodía, me tomaba un café en algún bar, me iba al Prado y me quedaba allí hasta que me echaban. Comía algo camino Puerta del Sol y me sentaba allí a ver pasar la gente. Volvía a casa pasada la medianoche.

- Mein Leben in Madrid war recht eintönig. Es war auch nicht viel los. Ich stand mittags auf, trank irgendwo einen Kaffee, ging in den Prado und blieb dort, bis man mich hinauswarf. Ich aß etwas auf dem Weg zur Puerta del Sol und setzt mich dort hin, um den Passanten zuzuschauen. Nach Mitternacht kehrte ich heim.9

Gewohnheitsmäßige Wiederholung mit soler:

Bsp.: Yo solía llegar antes que ella.

- Ich war gewöhnlich vor ihr da.10

Ein Vorgang der Vergangenheit, der nicht abgeschlossen ist:

Bsp.: A mi llegada a Paris estaba nevando.

- Bei meiner Ankunft in Paris schneite es.11

Die Beschaffenheit der Welt in der Vergangenheit:

Bsp.: De niño era muy amable.

- Als kleiner Junge war er sehr höflich.12

Meinungsberichtigung:

Bsp.: Perdona, no sabía que estabas aquí.

- Entschuldige, ich wusste nicht, dass du hier bist.13

Zustand und Gewohnheit mit Gegenwartsangabe:

Bsp.: Este servicio lo tenía hasta hoy solo Japón.

- Diesen Service gab es bis heute nur in Japan.14

Bitte um Wiederholung bereits gegebener Auskunft:

Bsp.: ¿Qué me preguntabas?

- Was hattest du mich gefragt?15

Als Ausdruck eines Kulminationspunktes:

Bsp.: A los pocos meses se rendía Francia.

- Wenige Monate später kapitulierte Frankreich.16

Bei Verben des Berichtens:

Bsp.: Como informábamos en nuestra edición del pasado domingo…

- Wie wir in der Ausgabe vom letzten Sonntag berichteten…17

Inhalt vergangener Wahrnehmungen und Mitteilungen:

Bsp.: Antonio probó la sopa. Estaba sosa.

- Antonio kostete die Suppe. Sie war fade.18

Zukunft in der Vergangenheit:

Bsp.: Me sentía adulto porque cumplía los quince cuatro meses después.

- Ich fühlte mich als Erwachsener, denn vier Monate später würde ich fünfzehn werden.19

Erzählen und Nacherzählen fiktiver Handlungsabläufe:

Bsp.: Soñé que estaba en Paris y que iba a un concierto.

- Ich habe geträumt, ich bin in Paris und gehe in ein Konzert.20

Angabe von begonnen oder beabsichtigten Handlungen (imperfecto conativo):

Bsp.: Precisamente ahora me ponía a trabajar.

- Gerade wollte ich mich an die Arbeit machen.21

Bei zurückhaltenden Äußerungen (imperfecto de cortesía):

Bsp.: Quería pedirte un favor.

- Ich wollte dich um einen Gefallen bitten.22

4.1.2 Pretérito Indefinido

4.1.2.1 Bildung

Bildet man eine Form des Pretérito Indefinido, ist zu beachten, dass die letzte Silbe bei der 1. und 3. Person Singular durch einen Akzent betont wird. Die Endungen der Verben auf –ar unterscheiden sich wie beim Pretérito Imperfecto von denen der Verben auf –ir und –er.

Folgende Tabelle23 zeigt Beispiele von Verben im Pretérito Indefinido:

[...]


1 Zeller, Jochen (1994): Die Syntax des Tempus. Zur Strukturellen Repräsentation temporaler Ausdrücke, Opladen, S. 11.

2 Ebd., S. 15, 1.1.

3 Ebd., S. 46, 1.4.

4 Bruyne, Jacques de, Spanische Grammatik, 2. Auflage, Tübingen 2002, S. 374, 886.

5 Ebd., S. 409, 975.

6 Ebd., S. 374, 885.

7 Vera-Morales, Dr. José, Spanische Grammatik, 5. Auflage, München 2008, S. 333, C.

8 Vera-Morales, Dr. José, Spanische Grammatik, 5. Auflage, München 2008, S. 334, 18.15.

9 Ebd., S. 334, 18.15 A.

10 Ebd., S. 334, 18.15 B.

11 Ebd., S. 334, 18.16.

12 Ebd., S. 334, 18.17.

13 Ebd., S. 335, 18.18.

14 Vera-Morales, Dr. José, Spanische Grammatik, 5. Auflage, München 2008, S.335, 18.19.

15 Ebd., S. 336, 18.24.

16 Ebd., S. 337, 18.26.

17 Ebd., S. 337, 18.27.

18 Ebd., S. 337, 18.28.

19 Ebd., S. 338, 18.29.

20 Ebd., S. 338, 18.31.

21 Reumuth, Wolfgang / Winkelmann, Otto, Praktische Grammatik der spanischen Sprache, Wilhelmsfeld, S. 155, 160.1.

22 Reumuth, Wolfgang / Winkelmann, Otto, Praktische Grammatik der spanischen Sprache, Wilhelmsfeld, S. 155, 160.3.

23 Bruyne, Jacques de, Spanische Grammatik, 2. Auflage, Tübingen 2002, S. 375, 888.

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Vergangenheitstempora im Spanischen und im Deutschen
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz  (FTSK Germersheim)
Veranstaltung
Sprachvergleich Deutsch-Spanisch
Note
2,7
Jahr
2014
Seiten
25
Katalognummer
V294649
ISBN (eBook)
9783656924623
ISBN (Buch)
9783656924630
Dateigröße
423 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Deutsch, Spanisch, Vergangenheitstempora, Tempus, Grammatik, Perfekt, Imperfekt, Plusquamperfekt
Arbeit zitieren
Anonym, 2014, Vergangenheitstempora im Spanischen und im Deutschen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/294649

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vergangenheitstempora im Spanischen und im Deutschen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden