Compliance in der optometrischen Praxis - Sind hier Kontaktlinsenträger und Kontaktlinsenspezialisten gefragt?


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2000

9 Seiten


Leseprobe

Definitionen

In verschiedenen medizinischen Wörterbüchern findet man für diesen Begriff genaue Beschreibungen:

Im Pschyrembel1 wird das englische Wort Compliance als „Einwilligung, Bereitschaft“ verstanden. Es stellt u.a. die „Bereitschaft eines Patienten zur Mitarbeit bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen“ dar, „z.B. Zuverlässigkeit, mit der therapeutische Anweisungen befolgt werden (sogenannte Verordnungstreue). Die Compliance ist u.a. abhängig von Persönlichkeit, Krankheitsverständnis und Leidensdruck des Patienten, Arzt-Patienten-Verhältnis, Anzahl und Schwierigkeit der Anweisungen, Art der Therapie und evtl. erforderlichen Verhaltensänderungen“.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Und im Duden Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke2 findet man hierzu die Aussage: „Bereitschaft des Patienten, Hinweise und Verordnungen des Arztes zu befolgen.“. Darüber hinaus ist in dieser Quelle ein weiterer Aspekt der Bedeutung des Begriffs „Compliance“ angesprochen, der gerade im Zusammenhang mit der Kontaktlinsenhygiene besonders bedeutungsvoll erscheint: „Bereitschaft des behandelnden Arztes, sich individuell auf den Patienten einzustellen“. Dieser Aspekt der Definition macht deutlich, dass Compliance keine „Einbahnstraße“ in der Unterweisung der korrekten Durchführung der Kontaktlinsenhygiene darstellt, sondern durchaus als eine Kommunikation in beide Richtungen der Teilnehmer zu verstehen ist.

Der Begriff der „Compliance“ hat in der medizinischen Fachsprache seinen festen Platz gefunden. Die Bedeutung „gegenseitiges Vertrauen“ könnte als treffend gesehen werden: sowohl der Klient muss vom Wissen und Können seines Gegenübers überzeugt sein (und ihm vertrauen) als auch der Fachmann davon, dass sein Klient seine Ratschläge und Empfehlungen befolgt. Das gegenseitige Vertrauen ist also ein äußerst wichtiger Faktor für ein erfolgreiches Zusammenspiel der beiden „Parteien“.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Compliance und die „Welt“

Beispielsweise stellen Gesetzestexte Regeln für unser soziales Leben miteinander dar, und nur bei stattfindender Compliance mit diesen „Spielregeln“ wird dieses reibungslose, harmonische Miteinander auch gesichert.

Compliance - z.B. in Bezug auf die Straßen-Verkehrsregeln - bedeutet Schutz für alle Verkehrsteilnehmer, keinen Ärger mit dem Gesetz und keine unnötigen Ausgaben für Bußgelder.

Der Begriff der Compliance ist in allen Teilbereichen der Medizin von besonderer Bedeutung und stellt die Grundvoraussetzung für eine effektive Durchführung jeder Therapie dar. Keine medizinische Anwendung – egal welcher Art – kann wirksam sein, wenn der Patient nicht „mitspielt“.

Bedeutung für die Kontaktlinsenhygiene, den Kontaktlinsenanpasser

Was bedeutet nun aber dieser Begriff konkret für die Kontaktlinsenhygiene, für den Kontaktlinsenanpasser?

Auch in der Kontaktlinsenhygiene ist die Compliance von fundamentaler Bedeutung: etwa 3 bis 4% der Bevölkerung tragen Kontaktlinsen, das entspricht für Deutschland einer Anzahl von ca. 3 Mio. Kontaktlinsenträgerinnen und –trägern. Obwohl jedes Jahr etwa 400 000 Kontaktlinsenneuanpassungen durchgeführt werden, stagniert erstaunlicherweise die Gesamtzahl der Kontaktlinsenträger seit vielen Jahren. Dies bedeutet, dass jedes Jahr genauso viele Personen mit dem Kontaktlinsentragen aufhören, wie beginnen.

[...]


1 Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch, Walter de Gryter Verlag, 257. Auflage, 1994

2 DUDEN, Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke, Duden-Verlag, 5. Auflage, 1992

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Compliance in der optometrischen Praxis - Sind hier Kontaktlinsenträger und Kontaktlinsenspezialisten gefragt?
Autor
Jahr
2000
Seiten
9
Katalognummer
V30665
ISBN (eBook)
9783638318693
Dateigröße
505 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Compliance, Praxis, Sind, Kontaktlinsenträger, Kontaktlinsenspezialisten
Arbeit zitieren
Sibylle Scholtz (Autor), 2000, Compliance in der optometrischen Praxis - Sind hier Kontaktlinsenträger und Kontaktlinsenspezialisten gefragt?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/30665

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Compliance in der optometrischen Praxis - Sind hier Kontaktlinsenträger und Kontaktlinsenspezialisten gefragt?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden