Die Stellung der Frau im Koran. Vergleich mit dem Neuen Testament


Essay, 2014
10 Seiten, Note: 2,2

Leseprobe

Inhalt

1. Die Einleitung

2. Die kurze Charakteristika von dem Neuen Testament und Koran

3. Gleichheit und Unterschiede in den Schriften des Neuen Testamentes und des Korans

4. Die Sicht auf die Ehe in Koran und in dem Neuen Testamentes

5. Unterschiede und Gemeinsamkeiten in einzelnen Fragen

6. 6.Schlussfolgerung

1. Die Einleitung

In diesem kurzen Essay will ich die Stellung der Frau in den Koran und in den Schriften des Neuen Testamentes vergleichen und durch diesen Vergleich, eine Antwort auf die Frage versuchen zu finden, ob es wirklich stimmt wie es dem Islam vorgeworfen wird, dass die Unterdrückung der Frauen durch den Koran gerechtfertigt werden kann, während die Frauen in dem Neuen Testament im Gegensatz zu ihren Schwestern im Koran überhaupt nicht unterdrückt werden.

Es ist natürlich unmöglich auf wenigen Seiten, die ich hier schreiben muss eine klare Antwort auf diese Frage zu finden, aber ich werde trotzdem versuchen in groben Punkten, die Stellung der Frau in Koran und in dem Neuen Testament miteinander zu vergleichen.

Am Anfang werde ich ganz kurz die wesentlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Koran und dem Neuen Testament erklären, damit der Leser /innen ungefähr weiß wie sich die beiden Bücher unterscheiden. Danach werde ich die Stellung der Frau vor Gott in den beiden heiligen Schriften vergleichen . Am Ende werde ich kurz auf die Stellung des Korans und des Neuen Testamentes zu Frage der Ehe und der Ehescheidung eingehen und die Positionen der beiden heiligen Büchern zu diesen Themen verglichen.

Am Ende ist es natürlich wichtig in einem Fazit, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den beiden Schriften zu der Stellung der Frau zu finden und mit dieser Information dann zu versuchen auf die Frage zu beantworten ob es zwischen dem Neuen Testament und dem Koran mehr Unterschiede oder Gemeinsamkeiten gibt, wenn es um die Stellung der Frau geht.

Durch diesen Vergleich will ich auf keinen Fall eine Schrift abwerten oder eine andere Schrift auf werten. Ich will durch diese kurze schriftliche Arbeit zeigen wo die Gemeinsamkeiten in den beiden Büchern liegen und wie man die Unterschiede überwinden werden können

2. Die kurze Charakteristika von dem Neuen Testament und Koran

Beide Schriften sind ein Ausdruck und Zeichen von der Begegnung des Menschens mit seinem Schöpfer. Denn nach dem Verständnis der Neuen Testamentes ist der Gott des Alten Bundes ist auch der Urheber des Neuen Bundes. Das Neue Testament sieht sich in der Tradition der Nachfolge der heiligen Büchern der Hebräischen Bibel, denn die beiden großen Teile der Bibel sind nach dem christlichen Verständnis beide von dem Heiligen Geist beeinflusst worden.

Der Koran sieht sich in der Tradition der biblischen Propheten wie Noah, Abraham, Moses und Jesu. Nach dem islamischen Verständnis wird der Koran als die endgültige Offenbarung Gottes an die Menschheit gesehen, die durch den letzten Propheten Mohammed übermittelt wurde.

Im Gegensatz zu dem Neuen Testament, der zwar als von Gott eingegeben aber von dem Menschen geschrieben worden ist, gehen die Muslime davon aus, dass der Koran im Himmel aufbewahrt wurde und dann Wort für Wort dem Propheten Mohammed durch den Engel Gabriel übermittelt wurde.

Beide Schriften sehen sich als von Gott offenbart wobei im Mittelpunkt des Neuen Testamentes die Person des Jesus Christus steht, der als ein Wort Gotte gesehen wird (Joh. 1.1-18) durch dem sich Gott den Menschen offenbart hatte (Joh 3.16).

Nach dem Koran wird das Wort Gottes nicht durch eine Person sondern doch Gott bzw. dem Engel Gabriel durch den Propheten Mohammed an die Menschen übermittelt. Aber im Gegensatz zu Jesus von Nazareth besitzt Mohammed keinen göttlichen Status , er ist lediglich ein Übermittler der göttlichen Nachricht an die Menschheit ohne die Botschaft selbst zu beeinflussen.

Im dem Geschichtsverständnis des Neuen Testamentes und des Korans gibt es einen wichtigen Unterschied. In der Bibel offenbart sich Gott dem Menschen und schließt verschiedene Bünde mit den Menschen, die er ausgewählt hat. In Jesus Christus der von den Autoren des Neuen Testamentes als der von Gott versprochener Messias betrachtet wird erreicht die Heilsgeschichte ihren Höhepunkt.

In dem Koran dagegen gibt es keine Geschichte des Heils und der Erlösung wie es im Neuen Testament der Fall sei, sondern die Propheten haben nur die Aufgabe den Menschen die gleiche Botschaft über die Einzigartigkeit Gottes und das Kommen des Jüngsten Gerichtes zu übermitteln. Im Gegensatz zu der Bibel gibt es keine Kontinuität zwischen den verschiedenen Gesandten.

Nach dem Verständnis des Korans werden zwar die Schriften wie die Tora und das Evangelium als Schriften gesehen, die zwar auch von Gott offenbart worden sind aber dann doch verfälscht worden sind.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Die Stellung der Frau im Koran. Vergleich mit dem Neuen Testament
Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin  (Theologische Fakultät)
Veranstaltung
Einführung in den Koran
Note
2,2
Autor
Jahr
2014
Seiten
10
Katalognummer
V318426
ISBN (eBook)
9783668179509
ISBN (Buch)
9783668179516
Dateigröße
371 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
stellung, frau, koran, vergleich, neuen, testament
Arbeit zitieren
Alex Ovsienko (Autor), 2014, Die Stellung der Frau im Koran. Vergleich mit dem Neuen Testament, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/318426

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Stellung der Frau im Koran. Vergleich mit dem Neuen Testament


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden