Der Dreißigjährige Krieg aus der Perspektive des Neorealismus

Die Theorien des Neorealismus mit seiner Konzeption der "Balance of Power" am Beispiel des Dreißigjährigen Krieges


Bachelorarbeit, 2014

42 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhalt

Einleitung

1. Der Neorealismus
1.1 Der Ursprung des Neorealismus
1.2 Prämissen und Kernthesen des Neorealismus
1.3 Die Theorie der „Balance of Power“

2. Der Dreißigjährige Krieg – eine Hinführung
2.1 Die Reformationszeit
2.2 Der Verfall der Reichseinheit

3. Der Dreißigjährige Krieg
3.1 Böhmisch-pfälzischer Krieg (1618-1623)
3.2 Dänisch-niedersächsischer Krieg (1623-1629)
3.3 Der Schwedische Krieg (1630-1635)
3.4 Schwedisch-französischer Krieg (1635-1648)
3.5 Der Westfälische Frieden (1648)

4. Fazit

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 42 Seiten

Details

Titel
Der Dreißigjährige Krieg aus der Perspektive des Neorealismus
Untertitel
Die Theorien des Neorealismus mit seiner Konzeption der "Balance of Power" am Beispiel des Dreißigjährigen Krieges
Hochschule
Universität Bielefeld
Note
1,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
42
Katalognummer
V442792
ISBN (eBook)
9783668821538
ISBN (Buch)
9783668821545
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Politik Geschichte Dreißigjähriger Krieg Neorealismus Internationale Beziehungen
Arbeit zitieren
Master of Education Olaf Borgmeier (Autor:in), 2014, Der Dreißigjährige Krieg aus der Perspektive des Neorealismus, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/442792

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der Dreißigjährige Krieg aus der Perspektive des Neorealismus



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden