Green Events. Nachhaltiger Veranstaltungstourismus


Seminararbeit, 2009

15 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Abstract

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1 Problemstellung
1.2. Zielsetzung
1.3. Gang der Argumentation
1 .Nachhaltigkeit
1.1 Definition
1.2. Nachhaltigkeit und Veranstaltungen
1.3. Green Events Austria

2. Verkehr: An- und Abreise bei Veranstaltungen
2.1. Umweltfreundliche Verkehrsmittel
2.2. Autos stoppen

3. Unterkunft und Verpflegung
3.1. Unterkunft
3.2. Verpflegung
3.2. 1 Geschirr
3.2. 2 Lebensmittel

4. Veranstaltungsmanagement
4.1. Abfallmanagement
4.2. Energiemanagement
4.3. Location

5. Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis

Abstract

Die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen, im Sinne von ökologischer Organisation, gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Nachhaltig kann man heute schon die Unterkunft, die Verpflegung, den Verkehr und die Location planen. Umweltfreundliche Anreise, ökologisch denkende Beherbungsbetriebe und energieeffiziente Gebäude können das alles um ein vielfaches erleichtern. Nicht nur Abfall und Abgase können dabei gespart werden, sondern auch das für viele Veranstalter wichtige Budget kann dadurch aufgebessert werden.

Green Events Austria unterstützt diese Denkweise und möchte in Österreich ein einheitliches, nachhaltiges Planen durchsetzen.

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Organisation von nachhaltigen Veranstaltungen – Vorgehen und Vorteile

1. Einleitung

Nachhaltigkeit gewinnt in allen Lebenslagen immer mehr an Bedeutung. Nun hat dieser Begriff auch im Veranstaltungsmanagement Einzug gewonnen.

Nachhaltigkeit gewinnt in allen Lebenslagen immer mehr an Bedeutung. Nun hat dieser Begriff auch im Veranstaltungsmanagement Einzug gewonnen.

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den grundlegendsten Dingen, die man beachten kann um eine Veranstaltung ohne großen Aufwand nachhaltig zu organisieren.

1.1 Problemstellung

Auch wenn es nicht wirklich viel Mühe macht, viele Veranstalter versäumen es, ihr Event nachhaltig zu gestalten. Dabei kann das nicht nur der Umwelt gut tun, sondern auch viel Geld sparen.

Die Arbeit soll einen Überblick darüber geben, wo erhebliche Umweltverschmutzung bei einer Veranstaltung entsteht und welche geringen Maßnahmen viel verändern können.

1.2. Zielsetzung

Auf den folgenden Seiten soll der Leser einen Überblick über die Organisation einer Veranstaltung bekommen. Der Begriff Nachhaltigkeit wird einem näher gebracht und mit den einzelnen Punkten in der Organisation verknüpft.

1.3. Gang der Argumentation

Im ersten Teil wird das Thema Nachhaltigkeit behandelt und in Zusammenhang mit Veranstaltungen gebracht.

Der zweite Teil befasst sich mit Eventverkehr, dessen Auswirkungen und Möglichkeiten ihn zu reduzieren. Im dritten Teil wird man über Unterkunft und Verpflegung aufgeklärt.

Der letzte Teil der Arbeit soll allgemeine Maßnahmen, die während der Veranstaltung getroffen werden können vorstellen.

1.Nachhaltigkeit

Das erste Kapitel gibt einen Überblick darüber, was man unter Nachhaltigkeit versteht und in welchem Zusammenhang diese mit Veranstaltungen steht.

1.1 Definition

Der Begriff Nachhaltigkeit kommt ursprünglich aus der Forstwirtschaft, wonach in einem Wald nicht mehr Holz gefällt werden darf, als tatsächlich nachwächst. (vgl. Bogusch et al. 2009 , S. 175). Auf verschiedene Aspekte im Leben übertragen, heißt das, dass nur so viele natürliche Ressourcen genutzt werden sollen, dass auch für weitere Generationen der Lebensstandard nicht beeinträchtigt wird. (vgl. Bogusch et al. 2009, S. 176) Nachhaltiges Handeln wird heutzutage immer wichtiger. Nicht zuletzt durch die fortschreitende Umweltzerstörung, ein stark abweichendes ökonomisches Kräfteverhältnis und fortschreitende soziale Ungleichheiten. (vgl. Bogusch et al. 2009, S. 174)

1.2. Nachhaltigkeit und Veranstaltungen

So haben auch vorallem Veranstaltungen einen negativen bzw. positiven Einfluss auf die ökonomische, ökologische und soziale Entwicklung und somit auch auf die Nachhaltigkeit. Diese kann durch verschiedene Aspekte wie zum Beispiel Inhalt, Größe, gesellschaftlicher Gesamtbedeutung usw. mehr oder weniger im Mittelpunkt stehen. (vgl. Bogusch et al. 2009, S. 181) Jede größere wie auch kleinere Veranstaltung, wie auch sonst jede menschliche Aktivität, hat eine unmittelbare Auswirkung auf die Umwelt. (vgl. Bogusch et al. 2009, S.181)

Allerdings kann man aus solchen Veranstaltungen auch eine Win-Win- Situation machen, indem man Umweltschutz bei der Durchführung und Planung des Events in den Vordergrund stellt und durch diese Situation einen Mehrwert produziert, der die Durchführung des Events in allen Formen berechtigt. (vgl. Bogusch et al. 2009, S. 182)

Der ökologische Fußabdruck einer Veranstaltung lässt sich durch kleinere und größere Berücksichtigungen auf ein Minimales beschränken, wenn man von Anfang darauf achtet. Ausschlaggebend kann zum Beispiel der Standort des Events oder eine gute Infrastruktur sein. (vgl. Bogusch et al. 2009, S.183)

1.3. Green Events Austria

In Österreich wurde aus diesem Grund die Initiative „Green Events Austria“ gegründet, die vom österreichischen Ökologie Institut betreut wird. Diese Organisation setzt sich vor allem für die Etablierung von Standards für nachhaltige Veranstaltungen in den verschiedensten Bereichen ein.

Sie unterstützt Veranstalter bei der Organisation von nachhaltigen Veranstaltungen und kümmert sich vor allem um die Verbreitung des mittlerweile angeeigneten Wissens rund um das Thema. Dies erfolgt vor allem über die Internetseite www.greeneventsaustria.at, sowie über Newsletter und eigene Veranstaltungen. Außerdem werden Pilotprojekte gefördert und durchgeführt und jährlich Schwerpunktinitiativen für VeranstalterInnen organisiert. (vgl. www.greeneventsaustria.at 2009a)

Auf die einzelnen Aspekte wird nun in den einzelnen Kapiteln näher eingegangen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Green Events. Nachhaltiger Veranstaltungstourismus
Hochschule
FHWien der WKW
Note
1
Autor
Jahr
2009
Seiten
15
Katalognummer
V460783
ISBN (eBook)
9783668909489
ISBN (Buch)
9783668909496
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Nachhaltig, Veranstaltungsmanagement, Events, Eventmanagement, sustainable, Green Events
Arbeit zitieren
Ines Müller (Autor), 2009, Green Events. Nachhaltiger Veranstaltungstourismus, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/460783

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Green Events. Nachhaltiger Veranstaltungstourismus



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden