Die Medienlandschaft in Südtirol. Ein Vergleich von "Dolomiten" und "Die Neue Südtiroler Tageszeitung"


Seminararbeit, 2018

10 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit soll ein Vergleich der beiden Tageszeitungen „Dolomiten“ und „Die Neue Südtiroler Tageszeitung“ durchgeführt werden. Wo liegen die Unterschiede? Inwieweit sind sie dem Boulevard-Journalismus zuzuordnen und wie können Sie dennoch nebeneinander in Südtirol überleben?

Die Medienlandschaft in Südtirol ist durch die vorherrschende Zweisprachigkeit sehr vielfältig. Laut dem Medienverzeichnis der Südtiroler Landesverwaltung zählt Südtirol neben vier öffentlichen Rundfunkanstalten, sechs Wochenzeitungen, 17 Online Medien und 20 privaten Hörfunkanstalten auch vier Tageszeitungen. Das Besondere daran ist, dass alle Angebote gleichermaßen auf die beiden Sprachgruppen aufgeteilt sind. Den größten Anteil und somit auch das größte Publikum erreicht die „Athesia Druck GmbH“, welche mit der „Dolomiten“, der „Zett“ und einigen Wochen- und Monatszeitschriften sowie den Online-Portalen „stol.it“, „Südtirol News“, „sportnews.bz“ und den Radiosendern „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ das größte Medienaufgebot besitzt.

Südtirol besitzt neben zwei italienischen Tageszeitungen auch zwei deutsche. „Die neue Südtiroler Tageszeitung“ wird von der gleichnamigen GmbH gedruckt, die „Dolomiten“ hingegen gehört der „Athesia Druck GmbH“ an. Beide Zeitungen stehen sich als Konkurrenten gegenüber, wenngleich die „Dolomiten“ die Nase vorn hat. Mit einer Auflage von knapp 42.600 Stück, am Freitag sind es im Schnitt sogar 60.920 Stück, kann die Dolomiten mehr als das Zweifache der Tagezeitung herausgeben. Die „Dolomiten“ wird aber auch über die Grenzen von Südtirol ausgeliefert, besonders in große Urlaubsziele wie nach Rimini, in die Region Toskana und in große Städte deutschsprachiger Gebiete. Jedoch lebt über 98% der Käuferschaft in Südtirol. „Die Neue Südtiroler Tageszeitung“ hingegen besaß im Jahr 2006 eine Auflage von 12.000 Stück (Sebastian Krüger 2006), jedoch kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass es jetzt um einiges mehr ist.

Details

Titel
Die Medienlandschaft in Südtirol. Ein Vergleich von "Dolomiten" und "Die Neue Südtiroler Tageszeitung"
Hochschule
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck  (Germanistik)
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
10
Katalognummer
V506232
ISBN (eBook)
9783346066787
ISBN (Buch)
9783346066794
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Dolomiten, Die Neue Südtiroler Tageszeitung, Boulevard, Journalismus, Qualitätsjournalismus, Südtirol, Print, Medien, Medienlandschaft, Textgestaltung, Textsorten, Titelblatt, Syntax, Peter Dermühl, Zeitungsformate im Überblick, Die Titelseiten-Aufmacher, crossmedialer Vergleich, Zeitungs- und Zeitschriftenjournalismus
Arbeit zitieren
Simon Riegler (Autor:in), 2018, Die Medienlandschaft in Südtirol. Ein Vergleich von "Dolomiten" und "Die Neue Südtiroler Tageszeitung", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/506232

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Medienlandschaft in Südtirol. Ein Vergleich von "Dolomiten" und "Die Neue Südtiroler Tageszeitung"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden