Das Unternehmen Fahlberg-List. Segen oder Fluch für die Stadt Magdeburg?


Facharbeit (Schule), 2019
16 Seiten, Note: 15/15 Punkte

Inhaltsangabe oder Einleitung

Thema dieser Arbeit ist es, den Werdegang eines der wichtigsten Wirtschaftsmotoren des lokalen Verdichtungsraumes Magdeburg nachzuvollziehen. Dabei soll im Rahmen des Erkenntnisgewinns die Frage erörtert werden, ob das Unternehmen Fahlberg-List nun als Segen oder als Fluch zu betrachten ist. Dabei wird dargestellt, unter welchen Bedingungen es zur Werksgründung kommen konnte, zudem soll ermittelt werden, warum es zum Niedergang selbigen Unternehmens kam. Eine gesamte Aufarbeitung der Werksgeschichte kann der Umfang dieser Arbeit nicht leisten, daher wird eingrenzend auf zwei Schlüsselprodukte der gesamten Palette des Unternehmens Fahlberg-List eingegangen. Namentlich Saccharin (Segen) als auch Lindan (Fluch). Anhand des Saccharins soll es ermöglicht werden nachzuvollziehen, wie es gelang, die Zuckerversorgung Anfang des 20. Jahrhunderts mittels Süßungsmitteln zu sichern und damit die Grundlage für eine Werksgründung zu schaffen. Durch das Lindan soll erkenntlich werden, wie ein Unternehmen von großer wirtschaftlicher Bedeutung zu einem Produzenten von Altlasten für folgende Generationen wurde und damit sich selbst vom Markt entfernte. Zu diesem Zwecke wird eine ökologische, als auch physiologische Bewertung des Produktes Lindan erfolgen. Abschließend gilt es zu klären, ob der Betrieb Fahlberg-List nun von Vorteil für den Raum Magdeburg war oder nicht.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Versorgungslage mit Rohzucker und raffinierten Produkten noch recht mangelhaft und Zucker als Lebensmittel mehr Luxusgut denn Grundnahrungsmittel, wie es heute der Fall ist. Der Großteil des Zuckers in Deutschland stammte zu dieser Zeit aus Ländern der neuen Welt oder Kolonien und war dementsprechend meist nur im Kolonialwarenladen erhältlich. Jener Zucker wurde durch das Zuckerrohr gewonnen. Dies endete jedoch abrupt, als Napoleon Bonaparte 1806 eine Kontinentalsperre errichtete, um damit die Einfuhr britischer Produkte zu unterbinden. Auf der Suche nach Alternativen führte dies zu einem ersten Aufkeimen der Rübenzuckerindustrie. Diese war noch recht unproduktiv, aber bestrebt, die Bedürfnisse des Marktes zu befriedigen.

Details

Titel
Das Unternehmen Fahlberg-List. Segen oder Fluch für die Stadt Magdeburg?
Note
15/15 Punkte
Autor
Jahr
2019
Seiten
16
Katalognummer
V506804
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
In folgender Facharbeit wird die Werksgeschichte des Unternehmens Fahlberg-List aufgearbeitet. Dabei wird Bezug auf zwei Schlüsselprodukte (Saccharin/Lindan) dieses Betriebes genommen. Ihre Darstellung und der gesellschaftliche Mehrwert werden dabei erläutert und abschließend eine Bewertung der Lindanproduktion vorgenommen. Ich möchte dieses Werk kostenlos zur Verfügung stellen, damit jeder, der nach Inspiration im Schreibstil oder nach inhaltlicher Orientierung sucht, ohne Mehraufwand an diesem Wissen teilhaben kann. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen. :)
Schlagworte
Chemie, Geschichte Magdeburgs, Lindan, Saccharin, Fahlberg, List
Arbeit zitieren
Tom Schoknecht (Autor), 2019, Das Unternehmen Fahlberg-List. Segen oder Fluch für die Stadt Magdeburg?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/506804

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Unternehmen Fahlberg-List. Segen oder Fluch für die Stadt Magdeburg?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden