Das Verhältnis von Mythos und Aufklärung nach Max Horkheimer und Theodor W. Adorno


Hausarbeit, 2019

9 Seiten, Note: 2,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Im Folgenden soll rekonstruiert werden, wie Max Horkheimer und Theodor W. Adorno das Verhältnis von Mythos und Aufklärung bestimmen.

In dem Werk "Dialektik der Aufklärung" von Adorno und Horkheimer gehen die Verfasser auf die Frage ein, warum die Menschheit, anstatt in einen wahrhaft menschlichen Zustand einzutreten, in eine neue Art von Barbarei versinkt, indem sie den Begriff der Aufklärung radikaler Kritik unterziehen. Das Buch entstand zwischen 1939 und 1944 im kalifornischen Exil, zu dem die Verfasser aufgrund der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland gezwungen waren. Es zählt zu den grundlegendsten Werken der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule.

Details

Titel
Das Verhältnis von Mythos und Aufklärung nach Max Horkheimer und Theodor W. Adorno
Hochschule
Universität Leipzig  (Institut für Kulturwissenschaften)
Veranstaltung
Einführung in die Kulturphilosophie
Note
2,3
Autor
Jahr
2019
Seiten
9
Katalognummer
V506956
ISBN (eBook)
9783346062352
ISBN (Buch)
9783346062369
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Adorno, Horkheimer, Dialektik, Aufklärung, Mythos, Kulturwissenschaften, Philosophie, Kulturphilosophie
Arbeit zitieren
Anna Hunger (Autor:in), 2019, Das Verhältnis von Mythos und Aufklärung nach Max Horkheimer und Theodor W. Adorno, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/506956

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Verhältnis von Mythos und Aufklärung nach Max Horkheimer und Theodor W. Adorno



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden