Wahlplakate als Wahlkampfstrategien der CDU und SPD in der Bundestagswahl 2013


Akademische Arbeit, 2016

20 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Theoriegrundlagen
2.1 Spitzenkandidaten und Wahlerfolg
2.2 Reichweite und Wirkung von Wahlplakaten
2.3 Wahlkampfstrategien
2.3.1 Personalisierung des Kandidaten
2.3.2 Negative Campaigning

3. Empirischer Teil
3.1 Plakatanalyse – Negative Campaigning Angriffe der SPD auf die CDU
3.2 Personalisierungsstrategie der CDU – Merkel steht für die Partei
3.3 Spitzenkandidat Peer Steinbrück – SPD Plakat
3.4 Vergleich der Plakate und Ergebnisse

4. Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Wahlplakate als Wahlkampfstrategien der CDU und SPD in der Bundestagswahl 2013
Hochschule
Universität Bremen
Note
1,3
Autor
Jahr
2016
Seiten
20
Katalognummer
V538556
ISBN (eBook)
9783346141576
ISBN (Buch)
9783346141583
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Politik, Wahlplakate, Werbung, Bundestagswahl, Bundestagswahl 2013, Merkel, Steinbrück, Wahlen, Spitzenkandidaten, Plakatwerbung, Kommunikation, CDU, SPD, Wahlkampfstrategien, App, Negative Campaigning, Reichweite, Wahlerfolg
Arbeit zitieren
Sally Schnabl (Autor:in), 2016, Wahlplakate als Wahlkampfstrategien der CDU und SPD in der Bundestagswahl 2013, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/538556

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Wahlplakate als Wahlkampfstrategien der CDU und SPD in der Bundestagswahl 2013



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden