Die Grobform des Schlagballweitwurfs an unbeweglichen Zielwurf-Stationen


Unterrichtsentwurf, 2007

10 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

1 Formalia

Klasse: 2

Datum: 02.03.2007

Zeit: 09.50-10.35 Uhr (3. Stunde)

2 Unterrichtszusammenhang

Thema der Unterrichtseinheit: Wir machen uns fit für den „Ostereierweitwurf“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3 Lernziele

3.1 Groblernziel

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Bewegungsmerkmale der Grobform des „Schlagballweitwurfs“ (Wurfarm lang nach hinten oben, gegenüberliegendes Bein steht vorne, Gegenwurfarm zeigt auf das Ziel, „groß“ werden, Ball hoch über dem Kopf abwerfen) anwenden.

3.2 Feinlernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen …

FLZ 1: … die Bewegungserfahrungen des Werfens wahrnehmen und verbalisieren (kognitiv).

FLZ 2: … die Bewegungsmerkmale des „Schlagballweitwurfs“ (Wurfarm lang nach hinten oben, gegenüber- liegendes Bein steht vorne, Gegenwurfarm zeigt auf das Ziel, „groß“ werden) anhand von Bildern gemeinsam erarbeiten (kognitiv).

FLZ 3: … die erarbeiteten Bewegungsmerkmale der Grobform des „Schlagballweitwurfs“ in Zielwurfü- bungen anwenden. (motorisch).

FLZ 4: … ihren Krafteinsatz und ihre Wurfausrichtung den Wurfgelegenheiten so anpassen, dass sie das Ziel

treffen (motorisch).

FLZ 5: … die Bewegungsausführung ihrer Gruppenmitglieder beobachten, verbalisieren und gegebenenfalls korrigieren (kognitiv).

FLZ 6: … die Umsetzung der Bewegungsmerkmale reflektieren (kognitiv).

3.3 Differenzierte Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen …

DLZ 1: … sich selbst einschätzen, die Abwurfweite vergrößern/ verringern und unter Berücksichtigung der Bewegungsmerkmale auf das Ziel werfen (Differenzierung nach oben/ unten) (motorisch).

DLZ 2: … mit dem „Nicht-Wurfarm“ die Bewegungsmerkmale anwenden (motorisch, kognitiv).

3.4 Längerfristige Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler sollen …

LLZ 1: … ihre Auge-Hand-Koordination schulen (motorisch, kognitiv).

LLZ 2: … den absoluten Krafteinsatz des Armes der Situation entsprechend variieren können (Verbesserung der Antizipationsfähigkeit) (motorisch, kognitiv).

4 Bedingungsanalyse

Seit Beginn des 2. Schulhalbjahres 2006/2007 unterrichte ich die Klasse 2a der Grundschule Grasleben im Rahmen des Hospitationsunterrichts im Fach Sport zwei Stunden wöchentlich. Zuvor war ich ab dem 2. Schulhalbjahr 2005/2006 eigenverantwortlich drei Stunden wöchentlich im Fach Sachunterricht in dieser Klasse eingesetzt. Die Klasse setzt sich aus 8 Mädchen und 11 Jungen zusammen. Das Verhältnis zwischen der Lerngruppe und mir ist aufgeschlossen und freundlich.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Die Grobform des Schlagballweitwurfs an unbeweglichen Zielwurf-Stationen
Veranstaltung
Prüfung zur Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
Note
1,0
Autor
Jahr
2007
Seiten
10
Katalognummer
V72896
ISBN (eBook)
9783638730839
Dateigröße
527 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Unterrichtsvorbereitung zur Zweiten Staatsprüfung für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen gemäß § 14 PVO - Lehr II
Schlagworte
Grobform, Schlagballweitwurfs, Zielwurf-Stationen, Prüfung, Zweiten, Staatsprüfung, Lehramt, Grund-, Haupt-, Realschulen
Arbeit zitieren
Nina Lawitschka (Autor), 2007, Die Grobform des Schlagballweitwurfs an unbeweglichen Zielwurf-Stationen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/72896

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Grobform des Schlagballweitwurfs an unbeweglichen Zielwurf-Stationen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden