Zum Zusammenhang von Krafttraining und Techniktraining


Studienarbeit, 2006

12 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Beispiele
2.1 Spielsportarten
2.2 Komplextraining
2.3 Zehnkampf nach W. Bergmann
2.4 Speerwurftraining nach S. Becker
2.5 Problem

3. Untersuchungen
3.1 „crossing effect“

4. Fazit

Literaturverzeichnis

Verfasst von Kay Winter

Zur Kombination von Kraft- und Techniktraining

1. Einleitung

Techniktraining belastet das zentrale Nervensystem zeitlich vor anderen Systemen äußerst stark. Um diesen Fakt in einer Trainingseinheit sinnvoll umzusetzen, ergibt sich eine logische Reihenfolge der Trainingsinhalte: Technik- und Konzentrationstraining sollte stets vor Maximal- und Schnellkrafttraining erfolgen. Anschließend sollte die anaerobe Ausdauer, Schnelligkeit und Kraftausdauer vor aerober Ausdauer trainiert werden, um einen optimalen Trainingseffekt zu erzielen. (Grosser/Neumaier, 1982)

2. Beispiele

2.1 Spielsportarten

Techniktraining ist mit Beendigung einer Techniktrainingseinheit keineswegs abgeschlossen. Anpassungen durch zentralnervöse Prozesse vollziehen sich auch noch Stunden nach der eigentlichen Trainingseinheit. (Lehnertz, 1993)

2.2 Komplextraining

Nach übereinstimmender Auffassung der Trainer aller vier Sportartengruppen, können sportliche Höchstleistungen nur aus dem direkten Zusammenspiel der verschiedenen Einflussgrößen Technik, Kondition, Taktik und Psychologie erwachsen (Bundesinstitut für Sportwissenschaft, 1986).

2.3 Zehnkampf – nach W. Bergmann

Bereits in der Vorbereitungsperiode kommt dem Techniktraining eine bedeutende Rolle zu. Techniktraining muss immer vor dem Krafttraining absolviert werden, da die Effektivität durch Ermüdung und Konzentrationsschwächen behindert werden kann. Die Dauer einer Trainingseinheit kann nicht in Minuten angegeben werden. Sie sollte beendet werden, wenn der Athlet nach einem Leistungsvergleich bzw. einer Leistungserfassung verlangt, Lustlosigkeit aufweist oder dem Trainer keine Rückmeldung mehr gibt, das heißt, wenn die „Trainer – Athlet – Interaktion“ gestört ist. Bergmann empfielt, Ausdauertraining dem Krafttraining vorzuziehen. Techniktraining muss vor Ausdauertraining und Krafttraining vollzogen werden. Als spezielle Ausnahme verweist er auf die Möglichkeit, Ausdauertraining auch vor dem Techniktraining zu absolvieren. Das setzt jedoch temperamentvolle Athleten voraus, die dadurch innerlich gebremst, aufnahmefähiger und konzentrierter für Bewegungsanweisungen gemacht werden. Für Bergmann ergibt sich also folgende Reihenfolge einer Trainingseinheit:

warm up à (Ausdauertraining à) Techniktraining à Krafttraining à Ausdauertraining à cool down.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Zum Zusammenhang von Krafttraining und Techniktraining
Hochschule
Universität Kassel
Note
1,7
Autor
Jahr
2006
Seiten
12
Katalognummer
V74775
ISBN (eBook)
9783638722056
Dateigröße
684 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Zusammenhang, Krafttraining, Techniktraining
Arbeit zitieren
Kay Winter (Autor), 2006, Zum Zusammenhang von Krafttraining und Techniktraining, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/74775

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zum Zusammenhang von Krafttraining und Techniktraining



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden