Grimm's Law. Die germanische Lautverschiebung

Gesetzmäßigkeiten des Verschiebungsprozesses


Hausarbeit, 2018

18 Seiten, Note: 2,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Das Gesetz der germanischen Lautverschiebung, welches auch Grimm's Law genannt wird, wurde 1822 von Jacob Grimm formuliert. Diese Arbeit verschafft einen allgemeinen Überblick über den Lautwandel der germanischen Lautverschiebung. Hierfür werden die wesentlichen Merkmale aufgeführt. Daraufhin wird zu den eigentlichen Gesetzmäßigkeiten des Verschiebungsprozesses übergegangen: dem Tenues–Spiranten–Wandel, dem Mediae–Tenues–Wandel sowie dem Mediae aspiratae–Spiranten–Wandel. Die Einzelverschiebungen werden anhand von Tabellen überblicksmäßig dargestellt und mit Hilfe von Beispielen erläutert. Anschließend wird Jacob Grimms Theorie diskutiert und es werden weitere mögliche Theorien zum germanischen Lautwandel vorgestellt.

Details

Titel
Grimm's Law. Die germanische Lautverschiebung
Untertitel
Gesetzmäßigkeiten des Verschiebungsprozesses
Hochschule
Universität Regensburg
Note
2,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
18
Katalognummer
V981222
ISBN (eBook)
9783346335944
ISBN (Buch)
9783346335951
Sprache
Deutsch
Schlagworte
grimm, lautverschiebung, gesetzmäßigkeiten, verschiebungsprozesses
Arbeit zitieren
Jessica Baumtrog (Autor:in), 2018, Grimm's Law. Die germanische Lautverschiebung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/981222

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Grimm's Law. Die germanische Lautverschiebung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden