Wann sollte ein Unternehmen seine Betriebssysteme aktualisieren?

Die Betriebssysteme von Microsoft


Essay, 2021

20 Seiten, Note: 1,3

Anonym


Leseprobe

Inhaltscerzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Problemstellung
1.2. Ziel der Arbeit
1.3. Gang der Arbeit

2. Definition und Abgrenzung von Begriffen

3. Aufgaben eines Betriebssystems

4. StatusQuo

5. Fazit

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Die Einordnung des Betriebssystems

Abbildung 2: Marktanteile der führenden Betriebssysteme weltweit

Abbildung 3: Bereiche mit dem höchsten Weiterentwicklungsbedarf des Betriebssystems

1. Einleitung

Bill Gates und Paul Allen gründeten 1975 das Unternehmen Microsoft in den USA.1 2 3 Das IT-Unternehmen IBM benötigte für seine Personal Computer ein passendes Betriebssystem, welches durch Microsoft bereitgestellt wurde. Anstatt ein Betriebssystem selbst zu entwickeln, erwarb Microsoft dieses beim Unternehmen Seattle Computer Products für 50.000 Dollar. Microsoft benannte das Betriebssystem 86-QDOS in MS-DOS um und verkaufte es an IBM, die dieses auf ihren Personal Computern installierten. 2 3 Für die Anwendung des Betriebssystems MS-DOS waren technische Kenntnisse des Anwenders erforderlich.4 5 6

Im Vergleich zu MS-DOS verfügt das Betriebssystem Windows 1.0, welches 1985 veröffentlicht wurde, über eine grafische Bedienoberfläche und war per Computermaus steuerbar. Aufgrund mangelnder Anwendungen hielt sich der Erfolg dieses Betriebssystems in Grenzen. Auf der Nachfolgeversion Windows 2.11 war erstmals Microsoft Word installiert. Window 95 zeichnete sich dadurch aus, dass Endverbraucher per Internet Explorer Zugang zum Internet hatten. 5 6

MS-DOS wurde als Basis für weitere Microsoft Betriebssysteme verwendet, wie z.B. Windows 3.0, Windows 3.1., Windows 95, Windows 98 sowie Windows Me. Zu den NT- basierten Betriebssystemen zählen Windows NT 3.1, Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Windows Vista stellte sich aufgrund der komplizierten Bedienung als nicht benutzerunfreundlich heraus. Diese Mängel wurden mit Windows 7 behoben.7 8 9 10 Die erste mobile Software für Smartphones brachte Microsoft 2010 mit dem Windows Phone heraus. Windows 8 zeichnete sich durch die Unterscheidung zwischen zwei grafischen Bedienoberflächen aus. Während beim Tablet- PC eine Kacheloptik verwendet wird, gibt es für den PC weiterhin die bekannte Darstellung der Vorgängerversionen. Die Kacheloptik wurde von der Mehrheit der Nutzer bemängelt. 2015 erschien mit Windows 10 die aktuelle Windows-Version, die weiterhin zwischen Tablet- und Desktop-Ansicht unterscheidet und durch regelmäßige Updates aktualisiert wird.8 9

1.1. Problemstellung

Aus der im Jahr 2017 durchgeführten Studie „Betriebssystem für Führung und Zusammenarbeit“ des Unternehmens Coverdale geht hervor, dass 65% der Befragten einen Handlungsbedarf beim eingesetzten Betriebssystem in ihrem Unternehmen sehen.

1.2. Ziel der Arbeit

Es wird der Forschungsfrage nachgegangen, welche Faktoren ausschlaggebend dafür sind, dass ein im Unternehmen eingesetztes Betriebssystems aktualisiert werden sollte. Dies soll Aufschluss darauf geben, welche Faktoren für die Auswahl des Betriebssystems im Unternehmen entscheidend sind.

1.3. Gang der Arbeit

Im ersten Teil des Scientific Essays werden die in dieser Seminararbeit verwendeten Fachbegriffe definiert. Im weiteren Verlauf werden die Aufgaben eines Betriebssystems herausgestellt. Das vierte Kapitel geht auf den Status Quo ein und bezieht Studien mit ein. Im Anschluss werden die wichtigsten Inhalte im Fazit zusammengefasst und die Forschungsfrage wird beantwortet. Der Fokus des Scientific Essays liegt auf Betriebssystemen für den PC.

In der folgenden Arbeit wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personenjedes Geschlechts.

2. Definition und Abgrenzung von Begriffen

In diesem Kapitel werden die in dieser Arbeit verwendeten Fachbegriffe definiert und abgegrenzt.

Betriebssysteme, im Englischen als Operating System bezeichnet, werden der praktischen sowie der technischen Informatik zugeordnet und gehören zur Software. 11 12

Unter einem Betriebssystem versteht Brause „die Gesamtheit der Programmteile, die die Benutzung von Betriebsmitteln steuern und verwalten“.11 12 13 Bei dieser Definition wird davon ausgegangen, dass dafür Ressourcen und Betriebsmittel notwendig sind, d.h. die Soft- und Hardware, die die Funktionalität des Rechners gewährleistet.14 Eine Aufgabe des Betriebssystems ist nach dem Duden der Informatik die Zuordnung von Ressourcen für die auszuführenden Programme.15 Dabei bildet das Betriebssystem die Schnittstelle zwischen dem PC und dem Anwender.16 17 18

Nach der DIN 44300, die durch die Norm ISO/ IEC 2382:2015 aktualisiert wurde, umfasst das Betriebssystem „die Programme eines digitalen Rechensystems, die zusammen mit den Eigenschaften dieser Rechenanlage die Basis der möglichen Betriebsarten des digitalen Rechensystems bilden und die insbesondere die Abwicklung von Programmen steuern und überwachen“. 17 18

Abbildung 1: Die Einordnung des Betriebssystems

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Abbildung 1 nimmt die Einordnung des Betriebssystems vor. Tanenbaum betont die Herausforderung, ein Betriebssystem zu definieren und beschreibt es als Software, welche im Kernmodus betrieben werde.19 Der Kernmodus, auch als Supervisormodus oder im Englischen als Kernel bezeichnet, bildet die grundlegende Softwareschicht.

Mit Ausnahme des Betriebssystems wird die weitere Software im Benutzermodus ausgeführt, welcher im Gegensatz zum Kernmodus nur auf einen Teil der Systembefehle Zugriff hat.20 21 22 Im Kernmodus kann das Betriebssystem auf die verfügbare Hardware zugreifen, übernimmt die Zuteilung des Speicherplatzes sowie die Ein- und Ausgaben des Rechners. 21 22 Tanenbaum weist darauf hin, dass „Editoren, Compiler, Assembler, Binder und Kommandozeileninterpreter“ nicht zum Betriebssystem zählen.23

Der Abbildung 1 ist zu entnehmen, dass zwischen Hardware und Software unterschieden wird. Das englische Wort Hardware wird mit harter Ware übersetzt. Darunter werden die Bestandteile eines Rechners oder Smartphones gefasst, welche anfassbar sind. Im Gegensatz dazu ist Software, auch weiche Ware genannt, nicht greifbar und sorgt für die Datenverarbeitung und den Systembetrieb des Rechners. Zur Hardware gehören u.a. die Computermaus, Tastatur, Grafikkarte, Mainboard, Festplatte, Arbeits- oder der Hauptspeicher. Des Weiteren gehören diejenigen Geräte zur Hardware, die elektronische Signale empfangen können, wie ein Drucker oder ein Bildschirm. Zur Software zählen das Betriebssystem oder Treiber sowie das BIOS, welches für den Start des Rechners sorgt. Software kann im Vergleich zur Hardware schneller angepasst werden, indem sie installiert oder deinstalliert wird.24 25 26 Für die Funktionsfähigkeit des Computers bedingen Hardware und Software einander.25 26

3. Aufgaben eines Betriebssystems

Sobald der Rechner hochgefahren ist, wird das auf dem Motherboard installierte BIOS geöffnet und sorgt für die Funktionsfähigkeit der Hardware. Dies ist die Basis dafür, dass das Betriebssystem auf die Hardware zugreifen und diese steuern kann.27 Nachdem das BIOS gestartet ist, wird das Betriebssystem geladen und die Anmeldungsmaske erscheint.28 Indem sich der Benutzer mit seinen Anmeldedaten oder seinem Fingerabdruck am PC anmeldet, trägt das Betriebssystem zum Datenschutz bei. Der Benutzer kann Daten oder Anwendungen dann abrufen, wenn ihm eine Berechtigung erteilt wurde.29

Laut Tanenbaum seien Betriebssystemen zwei zentrale Aufgaben zugeordnet, die in keiner Wechselbeziehung stehen. Zum einen sei dies die Anwendungsprogrammierung und zum anderen die Verwaltung von Systemressourcen aus dem Hardwarebereich.30 Zum Ressourcenmanagement gehört auch die Software.31

Auf die Verwaltung von Hardwareressourcen wird nachfolgend näher eingegangen.

Das Betriebssystem gewährleistet die Funktionsfähigkeit der Hardware mit Hilfe von Treibern und stellt dem Anwender eine Benutzeroberfläche zur Verfügung, damit dieser Hardwarekomponenten wie die Computermaus benutzen kann. Das Betriebssystem verwaltet die für die Hardware benötigten Ressourcen, wie z.B. die Rechenkapazität oder den Hauptspeicher. Während einer Programmausführung verbleibt das Programm im Hauptspeicher, bis es beendet wird. Die Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, werden vom Betriebssystem festgehalten und überprüft.32 Es verhindert die Überschreibung von bereits genutzten Speicherbereichen durch unterschiedliche Prozesse.33

[...]


1 Vgl. https://news.microsoft.com/de-de/fast-facts, Zugriff am 17.01.2021.

2 Vgl. https://whatis.techtarget.com/de/definition/IBM-Intemational-Business-Machines, Zugriff am 17.01.2021.

3 Vgl. https://www.focus.de/digital/computer/tid-10900/microsoft-mit-microsoft-begann-das-grosse- abenteuer_aid_314008.html, Zugriff am 17.01.2021.

4 Vgl. https://www.computerwoche.de/a/die-windows-geschichte-von-l-0-bis-10,3219377, Zugriff am 17.01.2021.

5 Vgl. https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/computer_nt/articlel44347440/Die-Geschichte- von-Microsoft-Windows.html, Zugriff am 17.01.2021.

6 Vgl. https://www.computerwoche.de/a/die-windows-geschichte-von-l-0-bis-10,3219377, Zugriff am 17.01.2021.

7 Vgl. Tanenbaum, A., Moderne Betriebssysteme, 2009, S. 936.

8 Vgl. https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/computer_nt/articlel44347440/Die-Geschichte- von-Microsoft-Windows.html, Zugriff am 17.01.2021.

9 Vgl. https://www.tum-on.de/tech/topliste/von-windows-l-0-bis-windows-10-das-betriebssystem-im- wandel-29880, Zugriff am 17.01.2021.

10 Vgl. Coverdale Team Management Deutschland GmbH, Studie Betriebssystem für Führung und Zusammenarbeit, Hintergründe, Ursachen und Herausforderungen in Unternehmen, 2017, S. 10.

11 Vgl. Baun, C., Betriebssysteme kompakt, Grundlagen, Daten, Speicher, Dateien, Prozesse und Kommunikation, 2020, S. 16 f.

12 Vgl. Scholz, P., Softwareentwicklung eingebetteter Systeme, 2005, S. 43.

13 Brause, R., Betriebssysteme, Grundlagen und Konzepte, 2017, S. 2.

14 Vgl. Brause, R., Betriebssysteme, Grundlagen und Konzepte, 2017, S. 12.

15 Vgl. Scholz, P., Softwareentwicklung eingebetteter Systeme, 2005, S.43.

16 Vgl. Egewardt, R., Das PC-Wissen für IT-Berufe, 2002, S. 220.

17 Scholz, P., Softwareentwicklung eingebetteter Systeme, 2005, S. 43.

18 Vgl. https://www.beuth.de/de/norm/iso-iec-2382/235389372, Zugriff am 01.02.2021.

19 Vgl. Tanenbaum, A., Moderne Betriebssysteme, 2009, S. 33.

20 Vgl. Baun, C., Operating Systems/Betriebssysteme, 2020, S. 16.

21 Vgl. Tanenbaum, A., Moderne Betriebssysteme, 2009, S. 30.

22 Vgl. Achilles, A., Betriebssysteme, 2006, S. 2.

23 Tanenbaum, A., Moderne Betriebssysteme, 2009, S. 79.

24 Vgl. https://it-service.network/it-lexikon/software, Zugriff am 19.01.2021.

25 Vgl. https://www.informatik-verstehen.de/lexikon/hardware, Zugriff am 19.01.2021.

26 Vgl. https://www.wintotal.de/hardware-software, Zugriff am 19.01.2021.

27 Vgl. Bildner, C., Microsoft Windows Vista Basiswissen, 2007, S. 10.

28 Vgl. Bildner, C., Microsoft Windows Vista Basiswissen, 2007, S. 10.

29 Vgl. Emst, H., Schmidt, J., Beneken, G., Grundkurs Informatik, 2020, S. 322.

30 Vgl. Tanenbaum, A., Moderne Betriebssysteme, 2009, S. 33.

31 Vgl. Mandl, P., Grundkurs Betriebssysteme, 2020, S. 3.

32 Vgl. Bildner, C., Microsoft Windows Vista Basiswissen, 2007, S. 9.

33 Vgl. Emst, H., Schmidt, J., Beneken, G., Grundkurs Informatik, 2020, S. 321.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Wann sollte ein Unternehmen seine Betriebssysteme aktualisieren?
Untertitel
Die Betriebssysteme von Microsoft
Hochschule
FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule
Note
1,3
Jahr
2021
Seiten
20
Katalognummer
V1004863
ISBN (eBook)
9783346389824
ISBN (Buch)
9783346389831
Sprache
Deutsch
Schlagworte
wann, unternehmen, betriebssysteme, microsoft
Arbeit zitieren
Anonym, 2021, Wann sollte ein Unternehmen seine Betriebssysteme aktualisieren?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1004863

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wann sollte ein Unternehmen seine Betriebssysteme aktualisieren?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden