Wandel des Fernsehens in Deutschland. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das nicht-lineare Fernsehen


Hausarbeit, 2020

18 Seiten, Note: 1,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Hausarbeit wird das Nutzungsverhalten der unter 30-Jährigen durch Video-on-Demand Angebote wie ARD, ZDF, YouTube, Netflix, Amazon Prime und Disney+ untersucht und mit anderen Altersgruppen in Deutschland verglichen. Zudem wird der Einfluss durch die 1. Welle (Frühjahr 2020) der Corona-Pandemie aufgearbeitet. Dabei werden Daten aus dem Register des öffentlich-rechtlichen Fernsehens (Stand: September 2020) genutzt. Außerdem wird ein kurzer Ausblick ins Jahr 2021 gezogen.

Heutzutage ist das Fernsehen aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Es ist das Lagerfeuer der modernen Zeit. Familie, Bekannte, Verwandte und Freunde kommen vor dem Bildschirm zusammen, um in einer gemütlichen Runde gemeinsame Zeit zu verbringen. Der Ursprung des Fernsehens ist bis ins 19. Jahrhundert zurück verfolgbar. Jedoch wurde es erst seit den 1950er Jahren zum Massenmedium.

Die beiden amerikanischen Soziologen Horton und Wohl stellten 1956 fest, dass sich die Zuschauer durch die im Fernsehen geschaffenen Medienfiguren scheinbar identifizieren. Dadurch entwickelt sich das Gefühl des persönlichen Kontakts zwischen Rezipienten und Medienfigur. Durch den Prozess der Digitalisierung und dem Zugewinn neuer Gerätschaften und Kanäle wie beispielsweise Tablets, Smartphones oder das WWW hat sich das Lagerfeuer zu einem Flächenbrand ausgebreitet. Der Zugriff ist überall und jederzeit möglich, sodass die Mediennutzung zeit- und ortsungebunden ist.

Details

Titel
Wandel des Fernsehens in Deutschland. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das nicht-lineare Fernsehen
Hochschule
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg  (Medien- und Kommunikationswissenschaften)
Veranstaltung
Medientheorie 1
Note
1,7
Autor
Jahr
2020
Seiten
18
Katalognummer
V1004991
ISBN (eBook)
9783346416568
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Corona-Pandemie, Netflix, Nutzungsverhalten, nicht-lineares Fernsehen, Video-on-Demand
Arbeit zitieren
Richard Ehmke (Autor:in), 2020, Wandel des Fernsehens in Deutschland. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das nicht-lineare Fernsehen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1004991

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wandel des Fernsehens in Deutschland. Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das nicht-lineare Fernsehen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden