Krankenversicherung


Ausarbeitung, 2001

7 Seiten


Gratis online lesen

Themen:

1. gesetzliche Krankenversicherung
1.1. Welche Leistungen enthält die gesetzliche Krankenkasse?
1.2.Wer ist versichert?
1.3.Welche Zuzahlung muss der Versicherte tätigen und für was?
1.4.Wie werden die Beiträge berechnet?

2. private Krankenversicherung

Einleitung: Ich möchte in diesem Referat die Notwendigkeit der Krankenversicherung darstellen. Ich werde die verschiedenen Vorraussetzungen und Leistungen darstellen. Krankenversicherung ist eine soziale Sicherung.

1. Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung ist ein Teilgebiet und zugleich der älteste Zweig der Sozialversicherungen. Hinsichtlich der Mitglieder muss unterschieden werden, zwischen Pflichtmitgliedern und freiwilligen Mitgliedern. Pflichtmitglieder sind grundsätzlich alle Arbeiter und Angestellte, es sei denn das Jahresarbeitsentgelt überschreitet eine bestimmte Höhe. ( in den alten Bundesländern 2000 – 77.400 DM regelmäßiges Monatsentgeld von

6.450 DM, in den neuen Bundesländern 2000 – 63.900 DM regelmäßiges Monatsentgeld von

5.325 DM ) In diesem Fall steht es jedem frei ob er in der gesetzlichen Krankenkasse versichert bleibt oder in eine Privatversicherung wechselt. Zu den Pflichtversicherten gehören auch Rentner, Studenten, Praktikanten, Künstler und Publizisten sowie Landwirte. Nicht der Versicherungspflicht unterliegen Beamte und besser verdienende Arbeiter und Angestellte. Die Träger der Krankenkasse sind unterschiedlich organisiert. Es gibt neben den allgemeinen Ortskrankenkassen u.a. auch Betriebskrankenkassen, Ersatzkrankenkassen, Innungskrankenkassen und landwirtschaftliche Krankenkassen. Sinn dieser Vielfalt soll sein, dem Versicherten eine für seine spezielle Situation geeignete Kasse zur Verfügung zu stellen sowie ihm in Zukunft die vollkommene Wahlfreiheit zwischen den einzelnen Krankenkassen zu ermöglichen. Die Krankenkasse sichert Personen und ihre Familien im Krankheitsfall ab. Das geschieht grundsätzlich durch das Sachleistungsprinzip. Sie kommt für die notwendige medizinische Hilfe auf. Ausgenommen sind nur die Leistungen, die nach einem Arbeitsunfall oder als Folge einer Berufskrankheit in Anspruch genommen werden. In diesem Fall tritt die gesetzliche Unfallversicherung ein. Die Krankenkasse zahlt ein Krankengeld, wenn der Arbeitgeber den Lohn oder das Gehalt während der Arbeitsunfähigkeit nicht weiter bezahlt.

[...]


7 von 7 Seiten

Details

Titel
Krankenversicherung
Hochschule
HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen
Autor
Jahr
2001
Seiten
7
Katalognummer
V100803
Dateigröße
359 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Krankenversicherung
Arbeit zitieren
Monique Lange (Autor), 2001, Krankenversicherung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/100803

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Krankenversicherung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden